Durch den starken Franken können Schweizer Kunstrasen jetzt besonders günstig bestellen

Liebe Gartenfreunde und Rasenliebhaber,

Kunstrasen wird als Bodenbelag immer beliebter und das nicht nur hier in Deutschland, sondern gerade die qualitätsbewußten Schweizer setzen immer mehr auf Kunstrasen vür den Vorgarten, die Dachterrasse oder auch den normalen Garten. Jetzt hat die Schweizer Notenbank noch für eine starke Aufwertung des Franken gesorgt und damit können die Schweizer jetzt richtig viel Geld sparen, wenn sie Kunstrasen aus Deutschland bestellen:

Waren Kunstrasen-Anbieter aus der Schweiz schon immer relativ hochpreisig, hat dieser Preisunterschied mit dem starken Franken sozusagen über Nacht um 20% zugenommen. Daher lohnt sich sich für Schweizer jetzt umso mehr, sich nach Kunstrasen-Anbietern umzuschauen, die auch Kunstrasen in die Schweiz liefern, denn es gibt im Internet immer mehr Lieferanten, die den Kunstrasen für die Schweiz bereitstellen. Die Lieferung erfolgt dann, je nach Menge, per Paketdienst oder auch per Spedition. Auch wenn man die Lieferkosten mit einrechnet, können Schweizer mit Kunstrasen aus Deutschland gegenüber dem Kauf in der Schweiz vierstellige Summen sparen,

Kusntrasen auf Dachterrasse

Kunstrasen – ideal auf Dachterrassen

Gerade die hochwertigen Kunstrasen-Sorten sind in der Schweiz sehr beliebt – Komfort- oder Premiumrasen, der durch eine natürlich Optik und Haptik überzeugt.

Kerkhoff Grün ist ein Anbieter, der schon seit vielen Jahren Kunstrasen in die Schweiz liefert und viele zufriedene Eidgenossen zum Kundenstamm zählen kann. Mit einem  umfangreichen Angebot von hochwertigen Kunstrasen-Sorten und einen günstigen Versand ist das Angebot mit dem starken Franken jetzt nocht attraktiver geworden.
Gerne erstellen wir ein unverbindliches und kostenloses Angebot – lassen Sie uns einfach Ihre Wünsche per Mail (info@rasen-verlegung.de) zukommen oder nutzen Sie das Formular für den Kunstrasen-Versand auf unserer Website.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

 

Welcher Kunstrasen passt am besten für Vorgarten, Dachterrasse, oder auch Indoor-Bereich? Kunstrasen-Sorten im Vergleich

Liebe Rasenfreunde,

jetzt planen viele Umbaumaßnahmen und Veränderungen im Garten, für die Dachterrasse oder auch den Balkon. Heute stellen wir verschiedene Kunstrasen-Sorten aus unserem Sortiment näher vor, um die nicht Unterschiede zu erläutern und die Planung für Sie zu erleichtern.

Durch unsere neue Kunstrasen-Generation hat hochwertiger und moderner Kunstrasen auch immer  mehr Einzug in den Privatbereich gefunden. Ursprünglich wurde Kunst-Rasen für Sportplätze verwendet, heute entscheiden sich immer mehr Gartenfreunde für Kunstrasen auf dem Balkon, der Dachterrasse, der Loggia etc. Kunstrasen ist extrem robust, intensiv nutzbar und gleichzeitig pflegeleicht – diese Eigenschaften besitzen alle Kunstrasen-Sorten aus unserem Sortiment.

Kunstrase mit Wurzelbett

Hier sieht man, mit wie viel Liebe zum Detail moderner Kunstrasen gearbeitet wird

Wir führen in unserem Sortiment die Kunstrasen-SortenGreenline„, „Komfortline„, „Exclusivline“, „Exclusivline Green City“ und „Premiumline“. Allen gemein ist dabei das schöne Aussehen und die Liebe zum Detail: Bspw. haben alle Kunstrasen-Sorten ein täuschend echt aussehendes Wurzelbett, so dass auch beim Betreten von Kunstrasen das Gefühl eines echten Rasens vermittelt wird.

Unser Premiumline-Kunstrasen kann sogar optional mit Quarz-Sand verfüllt werden und damit wird das Kunstrasen-Erlebnis perfekt. Der sog. Nature-Fresh-Effekt des Sandes (der Quarzsand speichert, wie der natürliche Rasen auch, die Feuchtigkeit in der Nacht und sorgt so für eine angenehme Kühle über Tag) zusammen mit den hochwertigen Kunstrasen bietet den Gartenfreunden eine Rasenersatz, der dem natürlichen Vorbild in Nichts mehr nachsteht.

Wenn Sie Fragen zu Einsatzgebieten haben oder auch Muster von Kunstrasen benötigen,  lassen wir Ihnen diese Proben oder auch ein kostenloses und unverbindliches Verlegeangebot von Kunstrasen für Ihren Bedarf gerne zukommen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Helfer für das Rasendüngen – Streuwagen, Handsteuer und Anbaustreuer im Vergleich

Liebe Rasenfreunde und Hobbygärtner,

häufig wurde im letzten Somme bzw. Herbst neuer Rasen einegsäht oder  Rollrasen / Fertigrasen verlegt. Jetzt gilt es, im Frühjahr den Rasen mit dem richtigen Rasendünger nicht nur mit den passenden Nährstoffen zu versorgen, sondern auch eine Stärkung des Rasens zu erreichen. Aber nicht nur die Art des Rasendüngers ist wichtig, sondern auch die korrekte Aufbringung sollte man beachten.
Daher stellen wir in diesem Artikel verschiedene Aufbringungsmöglichkeiten für Rasendünger vor, denn es ist wichtig, dass der Dünger gleichmäßig auf die gesamte Rasenfläche aufgebracht wird, um swohl eine Überdüngung oder auch Unterdüngung von Rasenbereichen zu verhindern. Auch spart die richtige Dosierung des Düngers viel Geld, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass gerade per Hand gedüngte Flächen eher überdüngt werden. Die oftmals geringen Investitionskosten für einen Düngerwagen oder andere Dünge-Helfer haben sich hier schnell rentiert.

Die Auswahl des richtigen Helfers zum korrekten Düngen hängt dabei von der Rasenfläche ab, die gedüngt werden soll. Für große Rasen-Flächen mit mehreren hundert (oder tausend) qm Rollrasen oder Fertigrasen eignen sich besonders Wagen / Geräte, bei Flächen mit unter 100qm, die vielleicht sogar noch sehr verwinkelt sind, sind Handstreugeräte empfehlenswert. Mit den meisten Dünge-Geräten kann man nicht nur Rasendünger aufbringen, sondern auch das gleichmäßige Aufbringen von Rasensand ist auch möglich (als weitere Pflegemaßnahme für Ihren Rasen).

Der typische Helfer beim Düngen des Rasen ist mit Sicherheit ein Streuwagen / Düngewagen. Die namhaften Anbieter haben hier ein großes Sortiment an verschiedenen Düngewagen, wobei man beim besonders auf die Dosiereinheit des Düngewagens achten sollte, denn bei einigen Modellen wird hier von Problemen berichtet. Ab 30€ sind hier Modelle erhältlich.

Eine relative neue Entwicklung für die Rasendüngung  und Rasenpflege sind elektrisch betriebene Universalstreugeräte: Diese Handgeräte werden per Akku oder Batterie betrieben und haben Streubreiten von 50cm-200cm. Gerade für verwinkelte Rasenflächen sind diese Geräten für das Aufbringen des Rasendüngers ideal.

Für richtig großen Flächen gibt es professionelle Streuwagen oder auch Anbaugeräte (für Stapler, Aufsitzmäher, Frontlader etc.). Diese können nicht nur für die Düngung eingesetzt werden, sondern kommen in der Regel auch im professionellen Winterdienst zum Einsatz. Solche Anbausteuer / Streuwagen für Stapler und Co. bietet bspw. der Winterdienst Profishop. Auch die Versorgung von mehreren tausend Quadratmetern Rasenfläche ist hier problemlos möglich.

Hier sind Bilder der vorgestellten Geräte:

Sollten Sie Fragen zu den verschiedenen Geräten haben bzw. welche Geräte für Ihre Rasenfläche optimale geeignet sind, können Sie sich wie immer gerne an uns wenden.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

 

 

 

Schneefräsen, Streugutbehälter und Streuwagen – die perfekte Ausrüstung für den Winterdienst

In vielen Regionen hat sich in den letzten Tagen der Schnee festgesetzt und es ist höchste Zeit, sich um die passende Ausrüstung für den heimischen Winterdienst zu kümmern. Welche Winterdienst-Geräte auch für Privatleute empfehlenswert sind, erläutert der folgende Beitrag.

Während die öffentlichen Straßen in der Regel vom örtlichen Winterdienst schnee- und eisfrei gehalten werden, sind die Eigentümer von Grundstücken und Unternehmen dafür verantwortlich, auf den Privatwegen für eine sichere Begehbarkeit zu sorgen.

Gerade bei größeren Schneemengen – die in höheren Lagen fast überall aktuell anzutreffen sind – ist ein einfaches Streuen oder Schneeschaufeln nicht mehr zielführend und auch Privatleute müssen zu größeren „Geschütze“ greifen. Gleichzeitig stehen Gabelstapler, LKW oder andere Nutzfahrzeuge, die auch für den Winterdienst eingesetzt werden können, nur den wenigsten Privatleuten zu Verfügung. Aber auch für Anwohner und Privatleute gibt es eine Reihe von sinnvollen Helfern, um großen Schneemengen und dem Eis auf den Straßen und Wegen Herr zu werden. abelstapler zur Hand? Wohl die wenigsten und so sind Handgeräte für den professionellen Winterdienst eine gute Alternative, auf die zurückgegriffen werden kann.

Eine Hand-Schneefräse ist eines der besten und effizientesten Hilfsgeräte für den Winterdienst. Mit so einer Hand-Schneefräse kann in kurzer Zeit und mit wenig Aufwand viel Schnee bewegt werden und große Flächen können mit einer Hand-Schneefräse wieder befahrbar und für Passanten sicher und problemlos begehbar gemacht werden. Häufig ist so eine motorbetriebene Schneefräse auch gleichzeitig eine Kehrmaschine, so dass gleich zwei Arbeitsschritte in einem erledigt werden können, was gerade bei großen Flächen und viel Neuschnee Zeit sparen kann. Die Modelle der Schneefräsen unterscheiden sich dabei nicht nur in der Stärke des Motors, der Räumbreite bzw. Schildbreite, sondern auch der maximalen Räumhöhe und Auswurf-Weite. Die hochpreisigen Motor-Schneefräsen besitzen dabei Schnee-Räumbreiten von 100cm und eine maximale Schnee-Räumhöhe von 55cm – damit sind auch große Schneemengen kein Problem.

Wenn der Schnee geräumt ist, müssen Wege nachhaltig von Schnee und Eis freigehalten werden. Dann kommen Streuwagen zum Einsatz, die verteilen Winterstreugut wie Sand, Granualte oder anderes Streugut großflächig. Die Nutzung der Winterdienst-Streugeräte ist dabei äußerst simpel und die verschiedenen Hand-Streugeräte unterscheiden sich primär im Fassungs-Vermögen des Behälters für Streugut und in der maximalen Streubreite, angefangen bei Streuwagen mit einem Behältervolumen von 20l-60l und einer Streubreite von bis zu 5m.

Streugutbehälter – ideal für die Lagerung von Streugut

Streugutbehälter – ideal für die Lagerung von Streugut

Um immer genug Streugut griffbereit zu haben, muss das Streugut korrekt gelagert werden. Streugut-Boxen sind auch für Privatleute die beste Lagermöglichkeit für Winter-Streugut. Streugutbehälter sind dabei nciht nur besonders robust gebaut, sondern schützen das eingelagerte Winter-Streugut auch vor Wind und Wetter.  Besitzt ein Streugut-Behälter eine Entnahmeöffnung, kann das Streugut auch komfortabel entnommen werden, ohne den Streugut-Box extra öffnen zu müssen. Eine gute Auswahl an Streugutbehältern bekommt man bspw. hier.

So ausgestattet – mit Schneefräse, Streugut-Behälter und Streuwagen – verlieren auch große Mengen Neuschnee schnell den Schrecken, denn im Handumdrehen sind Wege und Flächen wieder frei und Eis und Schnee.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün