Günstiger Kunstrasen – worauf man beim Kauf achten sollte

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

vor dem Kauf von Kunstrasen muss man zahlreiche Dinge beachten: Wo soll der Kunstrasen eingesetzt werden, wie intensiv wird der Kunstrasen genutzt, welche Farbe soll der Kunstrasen haben und natürlich der Preis vom Kunstrasen. Gerade in der Anschaffung ist Kunstrasen nicht immer günstig, aber gerade bei sehr billigem Kunstrasen gilt: Wer (zu) günstig kauft, kauft doppelt. Wir geben heute Tipps, worauf man beim Kauf von günstigem Kunstrasen achten sollte.

Bei den verschiedenen Kunstrasen-Sorten gibt es ein großes Spektrum an Preisen, angefangen bei 2-3€ pro qm bis hin zu hochwertigem Kunstrasen für über 40€ pro qm. Schlägt man typische Werbung von Discounter, Baumärkten oder Möbelhäusern auf, wird dort gerade zum Frühling und Sommer extrem billiger Kunstrasen für einen Preis von 1,5-2€ pro qm angeboten. Diese Angebote haben mit Rasen aber nicht viel gemein, so dass man hier eher von Rasenteppich sprechen muss, wobei auch das eher irreführend ist. Eigentlich handelt es sich hier häufig um grün gefärbte Kunststoff-Teppiche, sind mit normalen Kunstrasen also in keiner Weise vergleichbar.

Kunstrasen Golf Pro - speziell für Golfplätze und Puttin-Greens entwickelt

Kunstrasen Golf Pro – speziell für Golfplätze und Puttin-Greens entwickelt

Bei echtem Kunstrasen beginnen die Preise zwischen 12 und 18€ pro qm. Für diesen Preis bekommt man schon robuste Qualität, die für viele Bereiche sehr gut geeignet ist. Beim Kunstrasen-Versand bekommt man bspw. schon auf die günstigen Kunstrasen-Sorten – die Sorte Basicline – 10 Jahre Garantie auf UV-Beständigkeit. Ein wichtiger Faktor, der Einfluss auf den Preis vom Kunstrasen hat, ist bspw. die Halmlänge. Je länger die Halme sind, desto aufwändiger ist der Kunstrasen zu fertigen und desto höher ist der resultierende Preis.  Die höchsten Preise für Kunstrasen haben die Spezialsorten, die extra für einzelne Anwendungen entwickelt und optimiert wurden. Ein gutes Beispiel ist der Kunstrasen Golf Pro mit einem Preis von 48,90€ pro qm. Dieser für Golf und Putting Greens entwickelte Kunstrasen muss ganz anderen Anforderungen gerecht werden, als andere Sorten, die als normaler Bodenbelag eingesetzt werden.

Günstiger Kunstrasen (der den Namen Kunstrasen auch ernsthaft verdient) beginnt bei ca. 15-20€ pro qm. Für diesen Preis bekommt man hochwertigen Kunstrasen, der sogar 10-Jahre Garantie mitbringt und für viele Einsatzzwecke geeignet ist.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Anleitung zum Kunstrasen verlegen – Teil 3

Liebe Rasenfreunde und Hobbygärtner,

nachdem im zweiten Teil der Verlegeanleitung der Grobzuschnitt erfolgt ist und die Verklebung vorbereitet wurde, wird heute der Kunstrasen final verklebt und der Feinzuschnitt vorgenommen.

Verklebend der Kunstrasen-Bahnen, Feinzuschnitt & optionale Füllung mit Rasensand

Schritt 5: Finales Verkleben der Kunstrasenbahnen

Nachdem bereits die Verklebung der Kunstrasenbahnen vorbereitet wurde, werden jetzt die Kunstrasen-Bahnen final miteinander verklebt. Die eine Seite des Kunstrasens wird nun wieder aufgeklappt und man unterlegt das Nahtband / Rasentape zur Hälfte unter den nicht aufgeklappten Teil. Jetzt klappt man die vorher aufgeklappte Seite wieder herunter, so dass beide Kunstrasen-Bahnen nun auf dem Nahtband liegen. Dieser Schritt sollte mit großer Sorgfalt geschehen und die Naht sollte jetzt auch noch einmal nachgearbeitet werden. Erst nach den Nacharbeiten und Kontrollieren sollte die Schutzfolie des Nahtbandes entfernt (ähnlich einem doppelseitigen Klebeband). Die Schutzfolie dabei immer entgegen der Florrichtung des Kunstrasen abziehen, denn so werden evtl. unten liegende Halme automatisch aufgerichtet. Nachdem die Kunstrasen-Rasenbahnen fest auf das Nahtband gedrückt wurden, kann der so verklebte Kunstrasen mit der Hand aufgestrichen werden und nun sollte keine Naht mehr erkennbar sein. Besonders bei den Kunstrasen-Sorten mit langen Halmen (die Hochflor-Sorten) ist auch für Laien die Verlegung und Verklebung ohne Probleme machbar.
Kunstrasen Verlegung Schritt 5: Verkleben der Kunstrasenbahnen

Schritt 6: Feinzuschnitt der Kunstrasen-Ränder

Nachdem die Kunstrasen-Fläche verlegt worden ist, folgt abschließend noch der exakte Zuschnitt an den Rändern des Kunstrasens. Dafür sollte der Kunstrasen passgenau mit einem sehr scharfen Cuttermesser in der vormodellierten Fläche eingeschnitten (in Schritt 1 der Verlegeanleitung wurde ja ein Unterbau erstellt mit einem 2cm tiefen Bett für den Kunstrasen erstellt). Hier sollte der Kunstrasen nun so abgeschnitten werden, dass er passgenau in diesem Bett liegt.
Kunstrasen Verlegung Schritt 6: Passgenaues Zuschneiden des Kunstrasens

Schritt 7: Optionale Sandfüllung in den Kunstrasen einbringen

Für die optionale Sandfüllung werden nun pro Quadratmater Kunstrasen ungefähr 5-10 kg Quarz- oder Silbersand auf der Rasenfläche verteilt, den man dann entgegen der Florrichtung mit einem groben Straßenbesen (alternativ auch mit einer Kehrmaschine) einfegen kann. Durch die Sandfüllung richtet sich der Kunstrasen auf und ist von natürlichem Rasen kaum noch zu unterscheiden.

Kunstrasen Verlegung Schritt 7: Optionale Sandfuellung Kunstrasen

Wie Sie sehen können – in nur sieben Schritten kommt man zum perfekten Rasen und für Hobby-Handwerker sollte auch die eigenständige Verlegung des Kunstrasens kein größeres Problem darstellen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Anleitung zum Kunstrasen verlegen – Teil 2

Liebe Rasenfreunde und Hobbygärtner,

nachdem im ersten Teil der Verlegeanleitung die spätere Kunstrasenfläche vorbereitet wurde, geht es heute um den Zuschnitt und die Vorbereitung der Verklebung der Kunstrasenbahnen.

Zuschnitt & Vorbereitung der Verklebung der einzelnen Kunstrasen-Bahnen

Schritt 3: Grob-Zuschnitt des Kunstrasens

Nun beginnt die eigentliche Kunstrasenverlegung in die Fläche. Dabei ist es einfacher, den Kunstrasen auf einer größeren, ebenen Fläche (einer gepflasterten Auffahrt, Straße etc.) schon einmal grob auf das Maß vorzuschneiden. Mit den vorgeschnittenen Kunstrasenbahnen erleichtert sich die Handhabung der Kunstrasenbahnen nachher bei der eigentlichen Verlegung. Beim Verlegen selbst sollte man darauf achten, dass die Rolle vom Haus weg abgerollt wird, denn so schaut man nachher in Kunstrasen-Rolle hinein (Florrichtung), was optisch besser aussieht. Wenn der Kunstrasen bei uns bestellt wird und wir Ihre Flächenmaße haben, erstellen wir bereits einen groben Zuschnitt des Kunstrasens.
Kunstrasen-Verlegung Schritt 3: Ausrollen der Kunstrasen-Bahnen

Schritt 4: Vorbereitung der Verkleben einzelner Kunstrasenbahnen

Kunstrasen gibt es in den Rollenbreiten 2m und 4m. Sollten Sie mit den durch die Rollenbreite des Kunstrasens vorgegebenen Breiten der einzelnen Bahnen nicht auskommen, müssen die einzelne Kunstrasen-Bahnen bzw. die Stoßstellen entsprechend mit Rasentape / Rasen-Nahtband verklebt werden. Hierzu legt man erst die Stöße passend aneinander. Um eine saubere Klebestelle und somit eine unsichtbare Naht zu erhalten ist folgendes zu tun:
Der Stoß wird aufgeklappt und auf beiden Seiten schneidet man ca. 3 Nähte mit einem scharfen Cuttermesser ab, wobei man immer mittig zwischen den Nähten schneiden sollte. Danach klappt man den Kunstrasen zusammen und zieht diesen so zusammen, dass die Schnittstellen ungefähr 2-3mm auseinander liegen. Der Nahtbereich wird dann mit der Hand aufgestrichen und man kann prüfen, ob die Naht sauber verlegt ist. Die nachstehenden Bilder zeigen diese Schritte:
Kunstrasen-Verlegung Schritt 4: Vorbereiten des Verklebens

Weiter geht es mit dem eigentlichen Verkleben, Feinzuschnitt und einer optionalen Sandverfüllung des Kunstrasens in Teil 3 der Verlegeanleitung.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün