Kunstrasen – ideal für Hotels um in vielen Bereichen eine natürliche Atmosphäre zu schaffen

Der Trend zu naturnahem Urlaub hat auch vor Deutschland keinen Halt gemacht, denn auch wenn immer mehr Menschen in den Städten wohnen, echte Erholung vom Alltagsstress suchen die meisten Menschen immer noch in der Natur oder zumindest in einer Umgebung, die der Natur ähnlich ist. Damit ist einerseits der Trend zu erklären, warum immer mehr Besitzer von Balkonen und Dachterrassen sich für Kunstrasen als Bodenbelag entscheiden, aber in der letzten Zeit entdecken auch immer mehr Hotels Kunstrasen als interessante Alternative, damit grüne Oasen der Erholung für ihre Gäste zu schaffen.

Kunstrasen kann in Hotels vielseitig eingesetzt werden

Kunstrasen wird auch bei Hotels ein immer beliebterer Bodenbelag

Kunstrasen wird auch bei Hotels ein immer beliebterer Bodenbelag

Die Anwendungsmöglichkeiten für Kunstrasen in Hotels ist nahezu unendlich. Natürlich können die klassischen Grünflächen im Außenbereich anstatt mit Naturrasen nun mit Kunstrasen ausgestattet werden und so entsprechend viel Arbeit bei der Pflege der Grünanlagen wegfallen. Häufig interessanter sind aber die die Bereiche innerhalb des Hotels, die mit Kunstrasen aufgewertet werden können. Ob die Balkone der Gästezimmer, die Dachterrasse der hoteleigenen Bar oder vielleicht aus das Putting Green, das zur Präsidentensuite gehört – die verschiedenen Kunstrasen-Sorten bieten hier optimale Alternativen zu den klassischen Bodenbelägen, die hier normalerweise zum Einsatz kommen und werden von den Gästen sehr positiv aufgenommen. Auch in den Wellnessbereichen, um einen Pool, im Fitnessbereich oder im Spielbereich der Kinder greifen Hoteliers immer häufiger zum Kunstrasen, der im Vergleich zu anderen Bodenbelägen auch relativ günstig ist.

Kunstrasen erfüllt alle Anforderungen für Bodenbeläge im öffentlichen Bereich

Natürlich darf man beim Einsatz von Kunstrasen in Hotels die Auflagen nicht außer Acht lassen, denn der Gesetzgeber hat hier strenge Vorgaben insbesondere im Hinblick auf den Brandschutz gemacht. Kunstrasen selbst ist aus Polyethylen und Polypropylen gefertigt, zwei ungefährliche Kunststoffe, die seit Jahrzehnten auch im Bereich der Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Allerdings ist Kunststoff unter bestimmten Umständen brennbar, so dass man für den Einsatz im öffentlichen Bereich eine entsprechende Brandschutzimprägnierung aufbringen muss. Diese Imprägnierung sorgt dann dafür, dass der Kunstrasen alle Brandschutzauflagen für öffentliche Bereiche erfüllt und bedenkenlos im Innen- und Außenbereich von Hotels eingesetzt werden kann und auch immer häufiger eingesetzt wird.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Kunstrasen für den Balkon – diese drei Sorten gehören zu den Favoriten unserer Kunden

Natürlich hängt die Auswahl der passenden Kunstrasen-Sorte für den Balkon von zahlreichen Kriterien ab: Welche Farbe soll der Kunstrasen haben, welche Halmlänge und damit auch welche Haptik soll vom Kunstrasen vermittelt werden (eher ein weiches oder auch ein härteres Lauf und natürlich auch die größe des finanziellen Budgets sollten bei der Auswahl des Kunstrasens für den Balkon berücksichtigt werden. Natürlich beraten wie Sie auch gerne bei der Auswahl des passenden Kunstrasens für Ihren Balkon – sprechen Sie uns gerne an!

Die Sorte Premium-Line 35mm: der Topseller-Kunstrasen für Balkon

Die Kunstrasen-Sorte Premium-Line gehört bei unseren Kunden zu den absoluten Favoriten – nicht nur als Kunstrasen auf dem Balkon, sondern auch auf Dachterrassen oder  für den Garten. Mit einer ovalen Halmform, 35mm Halmlänge und einer sommergrünen Farbe macht dieser Kunstrasen Premium-Line aus jedem Balkon die perfekt grüne Oase, so dass dem täglichen Kurzurlaub auf Balkonien nichts mehr im Wege steht. Die hochwertige und detaillierte Verarbeitung sorgt dafür, dass man das Gefühl hat, auf dem Balkon würde echter Naturrasen liegen – ohne dass man irgendwelche Arbeit mit der Pflege, Bewässerung etc. hat. 

Die Sorte Comfort-Line 50mm: Hochflor-Kunstrasen für den Balkon

Kunstrasen Comfort-Line 50mm Hochflor

Kunstrasen Comfort-Line 50mm Hochflor

Wer das angenehm weiche Gefühl von hochgewachsenem Gras unter den Füßen mag, der ist auch für den Balkon mit der Sorte Comfort-Line 50mm perfekt bedient. Der Hochflor-Kunstrasen mit C-Form Halmen ist besonders einfach verlegbar und sorgt mit dem frühlingsgrünen Farbton für ein wunderbar weiches Laufgefühl. Natürlich können auch bei diesen Hochflor-Sorten Niederschläge problemlos vom Balkon abfließen, genau wie bei anderem Kunstrasen für den Balkon

Die Sorte Basic-Line 24mm: Preiswerter Kunstrasen für den Balkon

Gerade wenn ein Balkon nur selten genutzt wird und ein eingeschränktes Budget zur Verfügung steht, ist bei vielen die Sorte Basic-Line der Favorit. Mit einem Preis von 17,90€ pro qm ist kann so schon für wenig Geld der eigene Balkon mit Kunstrasen ausgestattet werden. Natürlich verfügt auch der Basic-Line über vielen Eigenschaften der anderen Sorten und ist UV-beständig, leicht zu verlegen und sehr robust. Leichte Einschränkungen muss man dahingegen bei der Haptik, gerade gegenüber den Hochfloor-Sorten hinnehmen. Für wen diese Einschränkung keinen Nachteil darstellt, der bekommt mit dem Basic-Line einen günstigen Kunstrasen für den Balkon.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Kunstrasenteppich und „echter“ Kunstrasen im Vergleich

Wenn man im Internet nach Kunstrasen sucht, stößt man häufig auf die Bezeichung „Kunstrasenteppich“. Gibt es Unterschiede zwischen Kunstrasenteppich und „echtem“ Kunstrasen und wenn ja, wo liegen diese Unterschiede dann? Der heutige Beitrag liefert die Antworten.

Kunstrasenteppich ist keine Nachbildung von Naturrasen

Der Begriff Kunstrasenteppich lässt es schon vermuten, diese Bodenbeläge haben häufig mehr mit einem Teppich gemeinsam, als mit wirklichem Naturrasen. Gerade bei besonders günstigen Angeboten im Baumarkt oder Discounter bezieht sich das Kunstrasenteppich daher häufig auf die Farbe und das Material – ein grüner Kunststoffteppich wird im Baumarkt oder Discounter daher gerne als Kunstrasenteppich bezeichnet. Wenn man sich so einen Kunstrasen-Teppich aus der Nähe anschaut, erkennt man allerdings weder Halme noch Wurzeln, was zu echtem Kunstrasen auf jeden Fall dazugehört.  Die Optik und auch die Haptik von Kunstrasenteppich ist mit echtem Naturrasen oder auch hochwertigem „echten“ Kunstrasen in keiner Weise vergleichbar. Wer als für seinen Balkon Kunstrasen sucht, der sollte gleich zu hochwertigem Kunstrasen greifen, der von Naturrasen kaum zu unterscheiden ist.

Kunstrasenteppich häufig nicht UV-stabil und wasserdurchlässig

Neben der fehlenden optischen Nähe zum echten Naturrasen hat Kunstrasenteppich häufig noch weitere Nachteile, nämlich eine fehlende UV-Stabilität. Daher wird so ein Kunstrasenteppich, der häufig auf Balkonen oder Dachterrassen zum Einsatz kommt, bei Sonneneinstrahlung unansehnlich. Die UV-Strahlung sorgt für ein schnelles Ausfärben der grünen Farbe und wenn Teile des Kunstrasens durch Garten- oder Balkonmöbel verdeckt werden, zeichnen sich die Formen auf dem Kunstrasenteppich ab. Fehlende oder mangelnde Wasserdurchlässigkeit lässt den billigen Kunstrasen auch zusätzlich noch schneller altern, so dass viele Leute den Kunstrasen spätestens nach der ersten Saison ersetzen, teilweise schon nach wenigen Wochen.

Kunstrasenteppich kann mit Schadstoffen belastet sein

Der extrem Kunstrasenteppich wird oftmals in ostasiatischen Ländern gefertigt, um so einen günstigen Preis gewährleisten zu können. Bekanntermaßen sind dort die Kontrollen bzgl. der Inhaltsstoffe nicht immer so streng, so dass Kunstrasenteppich nicht selten mit größeren Schadstoffbelastungen zu kämpfen hat. Weichmacher, problematische Farben und vieles mehr kann dazu führen, dass Kunstrasenteppich auch für den Menschen – gerade für kleine Kinder – zu Gefahr werden kann. Hochwertiger Kunstrasen wird dahingegen häufig lokal / regional herstellt und auf Schadstoffe geprüft, so dass hier keine Bedenken bestehen sollten.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Kunstrasen für den Balkon – der Trend im Jahr 2017

Der eigene Garten wird für immer mehr Menschen zu einem Traum, den man sich gerade in Großstädten aber immer seltener erfüllen kann. Gleichwohl haben die meisten Wohnungen einen Balkon und entsprechend ist hier ein wahrer Trend ausgebrochen, den Balkon als kleinen Gartenersatz zu nutzen. Hochwertiger Kunstrasen für den Balkon sorgt hier für einen perfekten Rasenersatz.

Kunstrasen kann problemlos auf dem Balkon verlegt werden

Kunstrasen auf dem Balkon

Kunstrasen auf dem Balkon – so wird der Balkon zum Gartenersatz

Anders als Naturrasen kann Kunstrasen auf nahezu jedem Untergrund verlegt werden und natürlich auch auf dem Balkon. Man muss hier nicht auf die Statik oder so achten, denn Kunstrasen verhält sich diesbezüglich genau wie andere Bodenbeläge (Fliesen etc.), die häufig auf dem Balkon zum Einsatz kommen. Auch ist die Verlegung von Kunstrasen auf einem Balkon besonders einfach: Meistens ist auf dem Balkon bereits ein ebener Waschbeton-Boden vorhanden und zudem sind Balkone sind häufig rechteckig, so dass man die einzelnen Kunstrasen-Bahnen schnell und ohne vorher den Untergrund vorbereiten zu müssen, auf dem Balkon verlegen kann.
Für Mieter ebenfalls interessant ist die Möglichkeit, Kunstrasen vom Balkon mit wenigen Handgriffen rückstandsfrei wieder aufnehmen zu können. Steht ein Wohnungswechsel an und der Nachmieter möchte den Kunstrasen auf dem Balkon nicht weiter nutzen, kann dieser innerhalb kürzester Zeit entfernt werden.

Hochwertiger Kunstrasen sorgt auf dem Kunstrasen für jahrelange Freude

Den Trend zum Kunstrasen auf dem Balkon haben natürlich auch Baumärkte, Discounter etc. erkannt und bieten Aktionswaren zu Preisen von 2-3€ / QM an. Viele greifen zu diesem Kunstrasen, verlegen diesen auf dem Balkon und müssen dann feststellen, dass Verwitterung und UV-Strahlung von der Sonne den Kunstrasen schnell unansehnlich werden lassen. Ein regelmäßiger Austausch von diesen günstigen Kunstrasen-Sorten sorgt dann nicht nur für Ärger bei den Kunden, sondern auch dazu, dass unter dem Strich der Kunstrasen eher eine teure Alternative zum hochwertigen Kunstrasen ist.
Unsere Kunstrasen-Sorten – auch die günstigste Sorte Basic-Line – haben eine Garantie von 10 Jahren gegen Verfärbung durch UV-Strahlung. Gleichzeitig sind sie aus robustem und trotzdem haptisch perfekten PE und PP gefertigt, so dass der Kunstrasen auf dem Balkon gut gegen Verwitterung geschützt, gleichzeitig aber in der Haptik und Optik von Naturrasen kaum zu unterscheiden ist. So haben Sie auch nach vielen Jahren noch ungetrübte Freude an Ihrem Kunstrasen auf dem Balkon.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Mit kostenlosen Mustern & realen Bildern sammelt man erste Erfahrungen mit Kunstrasen

Wenn man sich nach einer Alternative für den klassischen Rasen im Garten umschaut und Kunstrasen in Betracht zieht, sind viele Kunden häufig skeptisch, denn gerade mit extrem günstigen Kunstrasen-Sorten (bspw. Kunstrasen-Teppich aus Discounter oder Baumarkt) bzw. den früher als „Kunstrasen“ verkauften Plastikteppichen haben viele eher schlechte Erfahrungen gemacht. Nicht nur, dass die Qualität von dem Kunstrasen nicht mehr mit den heutigen, hochwertigen Kunstrasen-Sorten vergleichbar ist, auch in puncto Haltbarkeit haben viele bereits schlechte Erfahrungen mit den früheren Kunstrasen-Sorten gemacht. Daher wünschen sich viele Kunden, sich vor der Entscheidung für einen neuen Kunstrasen ein möglichst gutes Bild zu machen und so erste Erfahrung mit Kunstrasen für den Garten oder die Dachterrasse zu sammeln.

Bilder und Kunstrasen-Muster bieten erste Anhaltspunkte

Bilder vom Kunstrasen im Garten

Echte Bilder vom Kunstrasen bei unseren Kunden vermitteln einen guten Eindruck, wie eine Kunstrasenfläche real aussieht

Nicht überall gibt es von jedem Anbieter Kunstrasen-Flächen, die man sich als Kunde anschauen kann. Darüber hinaus gibt es zahlreiche verschiedene Kunstrasen-Sorten, so dass es häufig schwierig ist, eine Kunstrasen-Fläche zu finden, die man sich als Kunde anschauen kann, auf der auch genau die Sorte verlegt ist, die man sich ausgesucht hat. Das Team vom Kunstrasen-Versand bietet seinen Kunden daher die Möglichkeit, kostenlos ein oder auch mehrere Muster von den verschiedenen Kunstrasen-Sorten anzufordern, denn bevor man den Kunstrasen bestellt, kann man so durch Anfassen und Fühlen erste Erfahrungen mit dem neuen Kunstrasen sammeln und sich noch besser von Qualität überzeugen. Darüber hinaus stellt das Team vom Kunstrasen-Versand regelmäßig neue Bilder von Kunstrasen-Verlegungen bei Kunden auf die Website – keine geschönten oder nachbearbeiteten Hochglanz-Fotos, sondern realistische Darstellungen von neu verlegten Kunstrasen-Flächen, um potenziellen Interessenten ein gutes Bild von neuen Kunstrasen-Flächen zu vermitteln. Mit dieser Kombination – echte Fotos von Kunstrasen-Verlegungen und kostenlosen Kunstrasen-Mustern – können Interessenten erste Erfahrungen mit Kunstrasen im Garten, auf Dachterrassen oder auch Balkons sammeln.

10 Jahre Garantie auf UV-Beständigkeit vom Kunstrasen

Natürlich fragen Kunden auch nach Erfahrungen im Hinblick auf die langjährige Nutzung vom Kunstrasen. Gerade mit der Farbstabilität von billigen Kunstrasen-Sorten haben viele bereit schlechte Erfahrungen gemacht, so dass günstige Kunstrasen-Sorten bereits nach einem Sommer wieder ausgetauscht werden mussten, weil Farbunterschiede und der allgemeine Verwitterungsprozess den Kunstrasenteppich beeinträchtigt haben, dass dieser nicht mehr ansehnlich war. Auf unsere Kunstrasen-Sorten geben wir eine 10-jährige Garantie auf UV-Stabilität, so dass bspw. bei unterschiedlicher Sonneneinstrahlung keine Farbunterschiede auftreten.

Mit kostenlosen Kunstrasen-Mustern, realen Fotos von Kunstrasen bei unseren Kunden einer 10-jährigen Garantie bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, sich einen Eindruck vom Kunstrasen zu machen und auch Erfahrungen mit Kunstrasen zu sammeln, so dass sie sich guten Gewissens und mit der entsprechenden Sicherheit für einen neuen Kunstrasen entscheiden können.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Was passiert bei großen Niederschläge mit Kunstrasen? Kann Regen abfließen?

Auch in Deutschland nimmt Starkregen immer mehr zu, der häufig nur lokal begrenzt für sehr große Mengen Niederschlag sorgen kann. Aber nicht nur nur diese Extremwetterlagen, auch ein normaler Starkregen kann schnell für große Wassermengen sorgen und daher sorgen sich viele Kunden, ob auf größeren Kunstrasenflächen der Regen problemlos abfließen kann.
Hier können wir alle Bedenken ausräumen, denn unsere hochwertigen Kunstrasen-Sorten bestehen – anders als günstiger Rasenteppich aus dem Baumarkt oder Discounter – nicht aus einer vollständig dichten Kunststoff-Matte, sondern wird aufwändig in einem moderne Knüpf- bzw. Nähverfahren produziert. Vergleichbar mit einem normalen Teppich wird jeder einzelne Halm in die Tragschicht eingestickt. Durch diese aufwändige Produktionsverfahren wird nicht nur die natürliche Optik erreicht, sondern gleichzeitig können so auch große Wassermengen problemlos abfließen, was gerade bei der Nutzung von Kunstrasen auf der Dachterrasse oder dem dem Balkon wichtig für die Statik ist. Auch wenn Kustrasen bspw. auf Flächdächern als Dachbegrünung genutzt wird, sorgt die Wasserdurchlässigkeit dafür, dass selbst bei langandauernden und starken Niederschlägen das Wasser immmer zügig abfließen kann.

Wasser zur Reinigung vom Kunstrasen kann schnell abfließen

Wasserdurchlässiger Kunstrasen auf Dachterasse

Hochwertiger Kunstrasen ist wasserdurchlässig – besonders wichtig bspw. auf einer Dachterrasse

Gleichzeitig ist die Wasserdurchlässigkeit besonders praktisch, wenn man den Kunstrasen bspw.mit Wasser reinigen möchte, denn auch das Wasser fließt durch den Kunstrasen ab. Balkon, Dachterrasse oder auch die normalen Grünflächen im Garten sind daher genauso schnell wieder trocken, als wären hier bspw. Fliesen oder Steinzeug als Bodenbelag verlegt bzw. wie bei klassichem Rasen im Garten.

Wasserdurchlässigkeit von 60l / Minute / Quadratmeter

Unsere Kunstrasen-Sorten haben alle eine Wasserdurchlässigkeit von 60 l / Minute und Quadratmeter, wodurch auch Starkregen schnell durch den Kunstrasen durchgeleitet und an den Untergrund abgegeben werden können. Bei den sandverfüllten Kunstrasen-Sorten kommt es durch die gute Wasserdurchlässigkeit in der Regel nicht zu einem Auf- oder Ausspülen des Quarzsandes. Auch wenn der Kunstrasen auf einem Unkrautvlies verlegt wird – was gerade bei der Verlegung vom Kunstrasen im Garten empfehlenswert ist – bleibt der Kunstrasen weiterhin wasserdurchlässig und kann Niederschläge ohne große Verzögerung an den Untergrund abgeben.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Grillen auf Kunstrasen – was sollte man dabei beachten?

Der Sommer nähert sich und spätestens jetzt beginnt für viele wieder die Grillsaison. Da immer mehr Gartenfreunde und Besitzer von Dachterrassen sich für Kunstrasen entscheiden, kommt natürlich auch die Frage auf, ob man auf Kunstrasen ohne Bedenken grillen kann. Dieser Beitrag beantwortet diese Fragen und gibt Tipps was man dabei beachten sollte.

Grillen auf Kunstrasen – im Prinzip ohne Probleme möglich

Auf Kunstrasen kann man – wie auf den meisten anderen Untergründen auch, problemlos grillen. Da Kunstrasen extrem belastbar ist und gleichzeitig immer eine tolle und natürliche Optik bietet, ist Kunstrasen der perfekte Bodenbelag für die Gartenparty oder auch das gemütliche Zusammensitzen auf der Dachterrasse.
Hochwertige Kunstrasen-Sorten bestehen aus Polyethlyen und Polypropylen – zwei Kunststoffe, die schon seit Jahrzehnten in der Industrie und im Lebensmittelbereich verwendet werden und somit sehr gut in den verschiedensten Anwendungsszenarien erprobt sind. Wie die meisten Kunststoffe sind PE und PP allerdings empfindlich gegenüber sehr großer Hitze, so dass man hier gewisse Vorsicht beim Grillen geboten ist, denn glühende Kohlen, die auf Kunstrasen fallen,  können so zum Schmelzen des Kunstrasens führen. Hochwertiger Kunstrasen ist gerade mit Sandfüllung brandhemmend und kann optional auch mit einer spezielle Brandschutzimprägnierung geliefert werden, so dass dieser sogar die  Brandschutz-Klasse Cfl-s1 (schwer entflammbarer Bodenbelag) erfüllt; eine echte Brandgefahr besteht also in der Regel nicht.   

Gasgrill, Kohlegrille oder Elektrogrill – was ist auf Kunstrasen ideal?

Waren früher Grills mit Holzkohle bei den meisten im Einsatz, setzen sich in den letzten Jahren auch Gas- und Elektrogrills immer stärker durch. Diese haben gerade im Einsatz auf Kunstrasen den Vorteil, dass hier keine glühenden Kohlen auf den Kunstrasen fallen können und die Hitzeabstrahlung nach unten in der Regel so gering ist, dass das Grillen mit Gas- oder Elektrogrills kein Problem für Kunstrasen darstellt. Aber auch bei der normalen Nutzung von Kohlegrills kommt es auf Kunstrasen zu keinen Problemen, denn der Abstand von der Grillschale mit der heißen Kohle zum Boden ist normalerweise so groß, dass die Temperatur nicht wesentlich erhöht ist.

Vorsichtsmaßnahmen beim Grillen auf Kunstrasen

Um zu 100% sicherzugehen kann man alternativ zum Grillen auf Kunstrasen auch einen anderen Untergrund wie bspw. Pflaster wählen. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Fläche auf dem Kunstrasen mit einem größeren Brett etc. für die Zeit des Grillens abzudecken, so dass evt. herunterfallende Kohlen auf das Brett fallen, nicht aber auf den Kunstrasen. Natürlich sind neben diese Maßnahmen auch die normalen Empfehlungen für das Grillen zu beachten.

Schäden im Kunstrasen beheben

Sollte es wider Erwarten und aller Vorsicht doch zu Schäden im Kunstrasen kommen, ist auch das kein echtes Problem. Schmelzstellen im Kunstrasen können ohne viel Aufwand ausgetauscht werden, indem man die betroffene Stelle im Kunstrasen ausschneidet und mit einem neuen Stück ersetzt. Daher empfehlen wir für solche Situationen, anfallende Reststücke bei der Verlegung des Kunstrasens nicht zu entsorgen, sondern aufzubewahren. Dann hat man für so ein kleines Malheur beim Grillen immer ein passendes Ersatzstück vom Kunstrasen zu Hand und die Fläche sieht im Handumdrehen wieder perfekt aus.

Grillen auf Kunstrasen – eine der schönsten Beschäftigungen im Sommer mit einer perfekt natürlichen Atmosphäre. Ob im Garten, auf der Dachterrasse oder dem Balkon – Kunstrasen ist ein perfekter Bodenbelag für jede Sommer- und Grillparty.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Welcher Kunstrasen ist für welchen Bereich ideal? Ein Überblick

Liebe Gartenfreunde und Kunstrasen-Liebhaber,

immer wieder werden wir gefragt, für welchen Einsatz welcher Kunstrasen ideal ist. Natürlich eignen sich einige Sorten besser für den ein oder anderen Einsatzzweck, aber gleichzeitig hängt auch viel vom persönlichen Geschmack und natürlich dem vorhandenen Budget ab. Wie man auf der nachstehenden Abbildung sehen kann, sind die meisten Kunstrasen-Sorten sehr universell einsetzbar – ob für den Innenbereich, den Garten, die Dachterrasse, Balkon uvm.

Basic-
Line
Classic-
Line
Comfort-
Line
Premium-
Line
High-
Line
Golf-
Pro
Verwendungsbereich e von Kunstrasen

Gerade die Kunstrasen-Sorten im mittleren Preisbereich bspw. Classic-Line, Comfort Line und Premium-Line sind fast überall einsetzbar. Lediglich für ein Putting-Green eignen sich diese Kusntrasen-Sorten nur sehr eingeschränkt, weil für diesen Bereich sehr spezielle Anforderungen gestellt werden. Einzig die Sorte Golf-Pro sollte man hier verwenden. Der Kunstrasen Golf-Pro verfügt über eine sehr kurze Halmlänge, ist extrem gleichmäßig verarbeitet und damit sind die Laufeigenschaften des Golfballs immer gleichbleibend. Bei den anderen Sorten wird die Natur bewußt imitiert, Golfbälle würden aufgrund der Halmlänge nicht optimal laufen. Umso besser sind die Sorten wie Classic-Line, Comfort-Line etc. für den Garten geeignet und bieten nicht nur eine tolle Optik, sondern mindestens eine ebenso gute Haptik. Selbst wenn man barfuß auf dem Kunstrasen läuft, merkt man kaum einen Unterschied zu klassichem Rasen.

Einen detaillierten Überblick der verschiedenen Kunstrasen-Sorten mit allen Eigenschaften finden Sie auch hier: Vergleich der Kunstrasen-Sorten

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

 

 

Das sind die häufigsten Fragen zu unserem Kunstrasen

Immer mehr Garten-, Terrassen- und Balkonbesitzer interessieren sich für hochwertigen Kunstrasen als Bodenbelag. Dabei werden uns sehr häufig ähnliche Fragen gestellt, so dass wir auf unserer Seite einen eignen Bereich mit den FAQ / häufig gestellten Fragen zu unserem Kunstrasen aufgebaut haben. Die drei häufigsten Fragen wollen wir heute hier noch einmal veröffentlichen.

Nummer drei der häufig gestellten Fragen zum Kunstrasen:

Wie viel Aufwand iist es, den Kunstrasen zu pflegen?

Der Pflegeaufwand beschränkt sich bei hochwertigem Kunstrasen auf das Absaugen von organischen Resten und das gelegentliche Aufkehren mit einem Straßenbesen.
Bei der Kunstrasen-Pflege entfällt natürlich auch das Mähen. So spart man nicht nur viel Zeit, sondern auch das Geld für den Rasenmäher (je nach Rasenfläche kann ein guter Benzin-Rasenmäher schnell mit 400€ – 600€ zu Buche schlagen).
Dem Thema „Pflege des Kunstrasens“ haben wir einen eigenen Bereich gewidmet – dort finden Sie alle Informationen, wie Ihr Kunstrasen immer perfekt aussieht.

Nummer zwei der häufig gestellten Fragen zu unserem Kunstrasen:

Wie schwierig ist es, den Kunstrasen zu verlegen?

Kunstrasen ist prinzipiell auch von einem Laien / geübten Heimwerker zu ohne Probleme verlegen. Wichtig ist, dass man für einen stabilen, tragfähigen und wasserdurchlässigen Unterbau sorgt, und hier auf eine ebene und plane Grundfläche achtet. Auf (Dach-) Terrassen und Balkonen, wo in aller Regel ein ebener Unterbau bereits vorhanden ist, erleichtert das die Verlegung noch einmal. Auch Stöße können ohne großen Aufwand sauber eingearbeitet werden. Die Details finden Sie in unserer Kunstrasen-Verlegeanleitung. Am einfachsten ist die Kunstrasen-Sorte High-Line 50mm zu verlegen, da hier die langen Halme evtl. auftretende Stoßnähte leichter kaschieren. Wir bieten neben dem Kunstrasen auch eine Verlegung des Kunstrasens an, wenn Sie dies wünschen für eine eigene Verlegung keine Zeit haben. Informationen zur Kunstrasen-Verlegung finden Sie hier: ↗Kunstrasen-Verlegung

Die am häufigsten gestellte Frage zu unserem Kunstrasen:

Welcher Kunstrasen ist erfüllt meine Wünsche am besten und ist für meinen Bedarf ideal?

Diese Frage treibt natürlich jeden bei der Wahl des passenden Kunstrasen am meisten um, aber pauschal nicht zu beantworten, denn jede Kunstrasen-Sorte hat  individuelle  Eigenschaften und ist damit für den jeweiligen Einsatzzweck besser oder weniger geeignet. Gleichzeitig ist auch der persönliche Geschmack wichtig, um den richtigen Kunstrasen zu finden. Für eine erleichterte Auswahl des richtigen Kunstrasens haben wir alls Kunstrasen-Sorten in einem direkten Vergleich gegenübergestellt. Diesen Vergleich der Kunstrasen-Sorten finden Sie hier: ↗Vergleich Kunstrasen-Sorten

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Kunstrasen – ideal auf dem Balkon oder der Dachterrasse

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

in den letzten Jahren zieht es immer mehr Menschen wieder in die Großstädte und die wenigsten haben dort einen eigenen Garten. Trotzdem wünschen sich viele Stadtbewohner eine eigene, grüne Oase und daher suchen viele nach Optionen, den Balkon oder die Dachterrasse entsprechend zu gestalten.

Hochwertiger Kunstrasen ist ein idealer Bodenbelag für Balkone

Hochwertiger Kunstrasen ist ein idealer Bodenbelag für Balkone

Zu einer grünen Oase gehört natürlich – neben den passenden Pflanzen – auch der richtige Bodenbelag. Wo im normalen Garten der Rasen die zentrale Grünfläche bildet, scheidet natürlicher Rasen auf Balkons oder Dachterrassen in der Regel aus. Sowohl die Gebäudestatik spricht dagegen, aber auch mögliche Schäden an der Bausubstanz sind bei natürlichem Rasen nicht auszuschließen. Immer mehr Stadtbewohner entscheiden sich daher für Kunstrasen für den Balkon oder die Dachterrasse. Kunstrasen kann auf nahezu jedem Untergrund problemlos verlegt werden, also auch auf dem Balkon oder der Dachterrasse. Ob auf Fliesen, Estrich, Waschbeton –  Kunstrasen ist auf so einem Untergrund schnell verlegt und bringt entsprechende Gartenatmosphäre auf Balkon und Dachterrasse. Auch der Pflegeaufwand ist beim Kunstrasen minimal, das Mähen, Düngen und Wässern fällt beim Kunstrasen auf dem Balkon natürlich weg.Wenn man Kunstrasen auf dem Balkon verlegt, sollte man allerdings auf eine gute Kunstrasenqualität achten, denn die hochwertigen Kunstrasensorten sind nicht nur wesentlich belastbarer als Billigware, sondern bietet von der Optik und Haptik einen echten Rasenersatz. Sehr günstiger Kunstrasen erinnert dahingegen eher an einen grünen Plastikteppich und hat mit guter Kunstrasenqualität nicht viel zu tun.

Und wenn man den Bodenbelag irgendwann einmal wieder ändern möchte, ist das beim Kunstrasen auch mit wenigen Handgriffen erledigt. Vom Balkon oder der Dachterrasse kann Kunstrasen gewöhnlich rückstandsfrei und mit sehr wenig Aufwand verlegt werden.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün