Welcher Kunstrasen ist für welchen Bereich ideal? Ein Überblick

Liebe Gartenfreunde und Kunstrasen-Liebhaber,

immer wieder werden wir gefragt, für welchen Einsatz welcher Kunstrasen ideal ist. Natürlich eignen sich einige Sorten besser für den ein oder anderen Einsatzzweck, aber gleichzeitig hängt auch viel vom persönlichen Geschmack und natürlich dem vorhandenen Budget ab. Wie man auf der nachstehenden Abbildung sehen kann, sind die meisten Kunstrasen-Sorten sehr universell einsetzbar – ob für den Innenbereich, den Garten, die Dachterrasse, Balkon uvm.

Basic-
Line
Classic-
Line
Comfort-
Line
Premium-
Line
High-
Line
Golf-
Pro
Verwendungsbereich e von Kunstrasen

Gerade die Kunstrasen-Sorten im mittleren Preisbereich bspw. Classic-Line, Comfort Line und Premium-Line sind fast überall einsetzbar. Lediglich für ein Putting-Green eignen sich diese Kusntrasen-Sorten nur sehr eingeschränkt, weil für diesen Bereich sehr spezielle Anforderungen gestellt werden. Einzig die Sorte Golf-Pro sollte man hier verwenden. Der Kunstrasen Golf-Pro verfügt über eine sehr kurze Halmlänge, ist extrem gleichmäßig verarbeitet und damit sind die Laufeigenschaften des Golfballs immer gleichbleibend. Bei den anderen Sorten wird die Natur bewußt imitiert, Golfbälle würden aufgrund der Halmlänge nicht optimal laufen. Umso besser sind die Sorten wie Classic-Line, Comfort-Line etc. für den Garten geeignet und bieten nicht nur eine tolle Optik, sondern mindestens eine ebenso gute Haptik. Selbst wenn man barfuß auf dem Kunstrasen läuft, merkt man kaum einen Unterschied zu klassichem Rasen.

Einen detaillierten Überblick der verschiedenen Kunstrasen-Sorten mit allen Eigenschaften finden Sie auch hier: Vergleich der Kunstrasen-Sorten

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

 

 

Die Kunstrasen-Topseller 2015: Die drei beliebtesten Kunstrasen-Sorten aus 2015

Im letzten Jahr war Kunst-Rasen bei Gartenbesitzern so beliebt wie nie zuvor. Dieser Artikel stellt die drei beliebtesten Kunstrasen-Sorten aus 2015 vor: den günstigen Kunstrasen Basic-Line, den vielseitigen Kunst-Rasen Comfort-Line und die Hochflor-Kunstrasen High-Line.

Gerade hat das neue Jahr begonnen und viele Gartenfreunde planen jetzt fleißig die anstehenden Veränderungen für das neue Jahr. Auch wenn es um den passenden Boden-Belag für Garten, Balkon oder Dachterrasse geht, werden jetzt die ersten Informationen und Angebote eingeholt, denn nie war es so leicht, sich einen Überblick über die unterschiedlichen Bodenbeläge für den Garten zu machen.
Gerade im letzten Jahr hat ein Bodenbelag bei vielen Besitzern von Gärten, Balkonen oder Dachterrassen stark an Beliebtheit gewonnen: qualitativ hochwertiger Kunst-Rasen. Dieser Belag des Bodens kann zahlreiche Vorteile auf sich vereinen, denn einerseits sieht exklusiver Kunstrasen seinem natürlichen Vorbild nicht nur täuschend ähnlich, auch die Haptik der neuen Sorten von Kunstrasen hat die Gartenbesitzer großflächig überzeugt. Im Folgenden werden die beliebtesten Kunstrasensorten aus dem Jahr 2015 vorgestellt.

Günstiger Kunstrasen Basic-Line – einer der Topseller 2015

Günstiger Kunstrasen Basic-Line – einer der Topseller 2015

Da die Anschaffung von Kunstrasen immer etwas teurer ist, als bspw. Rollrasen zu verlegen oder auch klassischen Rasen zu säen, gehörte günstiger Kunst-Rasen natürlich zu den Topsellern. Die Kunstrasensorte Basic-Line stellt den preislichen Einstieg dar. Dieser günstige Kunst-Rasen  ist sehr vielseitig und flexibel nutzbar und macht sowohl Indoor wie Outdoor eine gute Figur. Mit einer Halmlänge von 27mm und ohne Sandfüllung ist diese günstige Kunstrasensorte auch auf vielen Balkonen und Dachterrassen im Einsatz.

Die beliebteste Kunstrasensorte ist allerdings nicht der preiswerteste Kunst-Rasen, sondern der Alleskönner. Der Kunst-Rasen Comfort-Line ist fast für jeden Zweck eine gute Wahl und besitzt daher ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ab 21,90 Eur / qm ist die Kunstrasensorte mit 28mm zu haben und wer für ein weicheres Laufgefühl lieber längere Halme möchte, der kann zum Comfort-Line Kunst-Rasen mit einer Halmlänge von 40mm greifen. Besonders im Garten oder Vorgarten wird dieser Kunstrasen gewählt, denn mit der optionalen Sandfüllung schafft man sich die perfekte Alternative zum natürlichen Rasen, ohne dass man viel Zeit für die regelmäßige Pflege des Kunstrasens investieren muss.

Ein weiterer Top-Seller unter den Sorten von Kunstrasen ist der Kunst-Rasen High-Line. Mit einer Halmlänge von 50mm bietet dieser Kunst-Rasen ein besonders exklusives Laufgefühl und wird häufig ohne Sandfüllung bspw. auf Dachterrassen als Bodenbelag genutzt. Durch die höheren Halme ist dieser Kunst-Rasen besonders leicht zu verlegen, so dass viele Hobby-Handwerker auch diese Kunstrasensorte wählen und durch die eigene Verlegung den etwas höheren Quadratmeterpreis wieder kompensieren. Die Sandfüllung ist auch bei dieser Kunstrasensorte nur optional und gerade auf Dachterrassen oder Balkonen wird beim Kunst-Rasen High-Line häufig darauf verzichtet, so dass man mit der Kunstrasenpflege-Arbeiten hier entsprechend noch weniger Arbeit hat.

Ob günstiger Kunstrasen Basic-Line, vielseitig nutzbarer Comfort-Line oder besonders weicher High-Line – diese drei Kunstrasen-Sorten waren die Topseller in 2015 im Kunstrasen-Online-Shop und sollten auch bei der Kunstrasenplanung für 2016 auf jeden Fall mit in die engere Wahl gezogen werden.

Günstiger Kunstrasen – worauf man beim Kauf achten sollte

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

vor dem Kauf von Kunstrasen muss man zahlreiche Dinge beachten: Wo soll der Kunstrasen eingesetzt werden, wie intensiv wird der Kunstrasen genutzt, welche Farbe soll der Kunstrasen haben und natürlich der Preis vom Kunstrasen. Gerade in der Anschaffung ist Kunstrasen nicht immer günstig, aber gerade bei sehr billigem Kunstrasen gilt: Wer (zu) günstig kauft, kauft doppelt. Wir geben heute Tipps, worauf man beim Kauf von günstigem Kunstrasen achten sollte.

Bei den verschiedenen Kunstrasen-Sorten gibt es ein großes Spektrum an Preisen, angefangen bei 2-3€ pro qm bis hin zu hochwertigem Kunstrasen für über 40€ pro qm. Schlägt man typische Werbung von Discounter, Baumärkten oder Möbelhäusern auf, wird dort gerade zum Frühling und Sommer extrem billiger Kunstrasen für einen Preis von 1,5-2€ pro qm angeboten. Diese Angebote haben mit Rasen aber nicht viel gemein, so dass man hier eher von Rasenteppich sprechen muss, wobei auch das eher irreführend ist. Eigentlich handelt es sich hier häufig um grün gefärbte Kunststoff-Teppiche, sind mit normalen Kunstrasen also in keiner Weise vergleichbar.

Kunstrasen Golf Pro - speziell für Golfplätze und Puttin-Greens entwickelt

Kunstrasen Golf Pro – speziell für Golfplätze und Puttin-Greens entwickelt

Bei echtem Kunstrasen beginnen die Preise zwischen 12 und 18€ pro qm. Für diesen Preis bekommt man schon robuste Qualität, die für viele Bereiche sehr gut geeignet ist. Beim Kunstrasen-Versand bekommt man bspw. schon auf die günstigen Kunstrasen-Sorten – die Sorte Basicline – 10 Jahre Garantie auf UV-Beständigkeit. Ein wichtiger Faktor, der Einfluss auf den Preis vom Kunstrasen hat, ist bspw. die Halmlänge. Je länger die Halme sind, desto aufwändiger ist der Kunstrasen zu fertigen und desto höher ist der resultierende Preis.  Die höchsten Preise für Kunstrasen haben die Spezialsorten, die extra für einzelne Anwendungen entwickelt und optimiert wurden. Ein gutes Beispiel ist der Kunstrasen Golf Pro mit einem Preis von 48,90€ pro qm. Dieser für Golf und Putting Greens entwickelte Kunstrasen muss ganz anderen Anforderungen gerecht werden, als andere Sorten, die als normaler Bodenbelag eingesetzt werden.

Günstiger Kunstrasen (der den Namen Kunstrasen auch ernsthaft verdient) beginnt bei ca. 15-20€ pro qm. Für diesen Preis bekommt man hochwertigen Kunstrasen, der sogar 10-Jahre Garantie mitbringt und für viele Einsatzzwecke geeignet ist.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Hochwertige Kunstrasen-Sorten im Überblick als Bodenbelag für Balkon, Dachterrasse oder Loggia

Liebe Rasenfreunde,

Kunstrasen ist für viele Orte eine gute Alternative zu zahlreichen anderen Bodenbelägen auch häufig normalem Rasen vorzuziehehn. Heute stellen wir die unterschiedlichen Kunstrasen-Sorten  näher vor, denn viele werden bei Kunstrasen immer noch an den typischen Plastikteppich denken – hochwertiger Kunstrasen hat damit nicht mehr viel gemeinsam und für die unterschiedlichen Einsatzzwecke gibt es unterschiedliche Sorten von Kunstrasen..

Durch neue Entwicklungen im Kunstrasen-Bereich hat qualitativ hochwertiger Kunstrasen sehr stark auch Einzug in den Privatbereich gefunden. Wurde Kunst-Rasen früher vornehmlich für Sportrasen verwendet entscheiden in der letzten Zeit immer mehr Leute für Kunstrasen als Bodenbelag auf dem Balkon, der Dachterrasse, der Loggia etc, wo besonders robust, intensiv nutzbare und gleichzeitig pflegeleichte Bodenbeläge gesucht sind und genau diese Eigenschaften zeichnet hochwertigen Kunstrasen aus.

Unser Sortiment bietet zahlreiche verschiedene Kunstrasen-Sorten, besonders beliebt sind dabie die Kunstrasen-SortenGreenline„, „Komfortline„, „Exclusivline“, „Exclusivline Green City“ und „Premiumline“. Alle Kunstrasen-Sorten verfügen über ein täuschend echt aussehendes Wurzelbett im typischen Braunton, so dass auch beim Betreten von Kunstrasen das Gefühl eines echten Rasens vermittelt wird.

Das die Top-Sorte, der Premiumline-Kunstrasen, kann sogar mit Quarz-Sand verfüllt werden und damit wird das Kunstrasen-Erlebnis perfekt und der Unterschied zu klassischem Rasen minimal. Mit dem „Nature-Fresh“-Effekt des Quarz-Sandes (der Quarzsand speichert, die Feuchtigkeit in der Nacht und sorgt so für eine angenehme Kühle über Tag, genau wie es natürlicher Rasen auch macht) und zusammen mit den hochwertigen Kunstrasen-Fasern bietet der Premiumline-Kunstrasen den Gartenfreunden einen Rasenersatz, der dem natürlichen Vorbild, also dem klassichen Gartenrasen in Nichts mehr nachsteht.

Wenn Sie Fragen zu Einsatzgebieten haben oder auch Muster von Kunstrasen benötigen,  lassen wir Ihnen diese Proben oder auch ein kostenloses und unverbindliches Verlegeangebot von Kunstrasen für Ihren Bedarf gerne zukommen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Die richtigen Nährstoffe für den Rasen – wann ist welcher Rasendünger ideal?

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

um einen durchgehend schönen Rasen im Garten zu haben, ist die ein oder andere Pflegemaßnahme notwendig – regelmäßiges Mähen, zweimal im Jahr sollte man den Rasen auch Vertikutieren und evtl. zusätzlich noch Aerifizieren. Ein weiterer, wichtiger Punkt ist das Thema Rasendüngung, denn mit einer passenden Nährstoffversorgung erreicht man gleich mehrere positive Effekte: Auf der einen Seite kann nur ein gut versorgter Rasen einen dichten Grasteppich bilden, der robust ist und auch bspw. eine intensivere Nutzung durch Kinder etc. standhält. Außerdem beugt die richtige Nährstoffversorgung einer zu starken Vermoosung des Rasens vor. Gestärkt durch den passenden Rasendünger kann sich der Gartenrasen gegenüber dem Moos und anderen unerwünschten Pflanzen besser durchsetzen und ein häufiges Vertikutieren ist nicht notwendig.

Rasendünger ist aber nicht gleich Rasendünger, denn im Laufe des Jahres sollte man nicht immer zum gleichen Dünger greifen. Je nach Wachstumsphase sollte ein passender Dünger für den Rasen gewählt werden, denn mit der entsprechenden Zusammensetzung von Nährstoffen wird der Rasen richtig „fit“ gemacht für die jeweilige Jahreszeit.
Den Anfang macht man in der Regel im Frühjahr mit der ersten Düngung des Jahres. Hier sollte zu einem Dünger gegriffen werden, der einen hohen Stickstoffanteil enthält, denn Stickstoff regt das Rasenwachstum an. Auch Phosphor ist in dem Frühjahrsdünger reichlich enthalten, so dass das Wurzelwachstum angeregt wird.
Kalium, der dritte Hauptbestandteil von typischem Rasendünger, spielt im Frühjahr noch keine so große Rolle. Geht es dahingegen auf den Herbst und Winter zu, ändert sich auch die Zusammensetzung der jeweiligen Rasen-Dünger-Sorten: Kalium härtet den Rasen für den Winter ab, wohingegen das Wachstum jetzt nicht mehr angeregt werden soll – entsprechend wenig Stickstoff ist in einem guten Herbst– oder Winterdünger noch vorhanden. Seit vielen Jahren bei Hobbygärtnern beliebt sind die Dünger von Compo Hobby.

Mit dem richtigen Dünger sieht der Rasen saftig grün aus und wächst schön dicht

Mit dem richtigen Dünger sieht der Rasen saftig grün aus und wächst schön dicht

Neben der Nährstoffzusammensetzung sollte ein guter Rasendünger aber noch zahlreiche, andere Eigenschaften haben: Gute Streubarkeit sorgt für eine gleichmäßige Verteilung und natürlich Mensch und Umwelt nicht belasten. Auch beim Preis sollte man sich nicht von vermeintlich günstigen Düngersorten blenden lassen und hier immer die empfohlene Aufbringungsmenge beachten um eine Vergleichbarkeit zwischen einzelnen Rasendünger-Sorten zu ermöglichen.

Mit dem passenden Rasendünger und ein wenige Rasenpflege steht der perfekten Grünfläche nichts mehr im Wege und der Sommer kann endgültig kommen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Für die Rasen-Nostalgiker: Ein Rasensprenger-Test von 1966 der Stiftung Warentest

Liebe Gartenfreunde und Rasenliebhaber,

heute haben wir eher etwas für Nostalgiker unter uns – einen historischen Test von Rasensprengern. Die richtige Rasen-Bewässerung war schon immer ein zentraler Punkt in der richtigen Rasenpflege. Gerade wenn Rollrasen verlegt wird, ist die eine gründliche Wässerung sehr sehr wichtig und eine der häufigsten Ursachen, warum es zu Problemen mit Rollrasen kommen kann. Empfehlenswert ist es daher, Rollrasen direkt nach der Verlegung mit 15-20 Litern / qm zu bewässern, so dass der Rollrasen bis zu einer Tiefe von mind. 15cm mit Wasser durchfeuchtet wird.

Neben der Erstbewässerung ist gerade bei trockenem Wetter die kontinuierliche Wassergabe für ein gutes Anwachsen des Rollrasens ein Punkt, der bei vielen Käufern von Rollrasen falsch gemacht wird – 95% der Käufer von Rollrasen bewässern in der ersten Zeit zu wenig.

Was heutzutage teilweise sogar schon vollautomatisch zu bestimmten Zeiten von Rasensprengern übernommen wird, wurde auch schon vor knapp 50 Jahren nicht mehr alles von Hand gemacht. Auch 1966 gab es schon zahlreiche Rasensprenger von vielen unterschiedlichen Firmen in Deutschland zu kaufen. Schon damals hat die Stiftung Warentest Produkte geprüft und hat jetzt einen alten Test von 25 Rasensprengern hervorgeholt und die Nostalgiker und interessierten Rasenfreunde werden viel Freude beim Lesen haben. Hier findet man den alten Test von Rasensprengern: Stiftung Warentest Rasensprenger-Test.

Genau wie damals sind Rasensprenger auch heute noch eine gute Möglichkeit, die richtige Wassermenge auf dem normalen Rasen oder auch dem Rollrasen zu verteilen. Wie damals geben auc heute typischerweise die Durchflussmenge in Litern / Stunde an, so dass man leicht berechnen kann, wie lange man den Rasensprenger laufen lassen muss, um bspw. Rollrasen richtig zu wässern. Geht man von einer Fläche von 100qm Rollrasen aus, die man beregnet und hat der Rasensprenger eine Leistung von 700 l /h, so muss man den Rasensprenger 2,5h laufen lassen, um den Rollrasen ausreichend zu beregnen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Passend zur Weltmeisterschaft – Rollrasen oder Kunstrasen – was ist der bessere Fußballrasen?

Passend zur laufenden WM schauen wir uns heute einmal an, welcher Rasen besser als Fußballrasen geeignet ist – Kunstrasen oder Rollrasen.

Gerade Rasen im Sportbereich (bspw. als Fußball-Rasen, Tennis-Rasen oder in anderen Bereichen) oder auch im Golfbereich sind die Rasenflächen besonderen Anforderungen unterworfen. In der Regel können die Rasenflächen nur kurz regenerieren, werden stark beansprucht und müssen durch gleichmäßigen Wuchs und Ebenerdigkeit überzeugen, um einen problemlosen Spielbetrieb zu ermöglichen und auch die Spieler vor Verletzungen zu bewahren. Wann ist Rollrasen die bessere Wahl und wann sollte man für Fußballrasen auf Kunstrasen zurückgreifen?

Durch die hohe Nutzungsfrequenz hat Sportrasen in der Regel wesentlich weniger Zeit für die Regeneration als normaler Gartenrasen. Gerade bei natürlichem Rasen (als auch bei Rollrasen) ist der Pflegeaufwand hier entsprechend der jeweiligen Nutzung anzupassen. Bspw. ist ein Rollrasen-Platz als Trainingsplatz für einen Fußballverein nicht unbedingt die erste Wahl, weil eine hohe Trainingsintensität nicht die für den Rollrasen notwendigen Regenerationszeiten erlaubt.

Die spezifischen Voraussetzungen, ob Rollrasen oder Kunstrasen besser geeignet sind, sind dabei von der Sportart abhängig, für die der Sportrasen genutzt werden soll. Bspw. ist beim Golfrasen die ebene Fläche wichtiger, als die Standfestigkeit der einzelnen Gräser, wohingegen bei stark genutztem Fußball-Rasen die Regenerationsfähigkeit im Vordergrund steht.

Kunstrasen als Fußballrasen

Qualitativ ist Kunstrasen in den letzten Jahren wesentlich besser geworden. Gerade die sandverfüllten Kunstrasen-Sorten, sind von Naturrasen nur schwer zu unterscheiden. Entsprechend zeichnet sich Kunstrasen im Einsatz als Sportrasen gerade für sehr stark genutzte Sportflächen aus: Kunstrasen ist bei jedem Wetter zu bespielen, benötigt nur extrem kurze Regenerationszeiten und auch der Pflegeaufwand zwischen den einzelnen Spieleinheiten ist bei Kunstrasen minimal.

Kunst-Rasen eignet sich also als Fußballrasen insbesondere für stark beanspruchte Flächen, wie Trainingsplätze. Für die eigentlichen Spielfelder greifen die Greenkeeper auch beim Fußball noch zu Rollrasen zurück, denn dieser ist absolut gleichmäßig gewachsen und ist damit eine ideale Spielfläche. Auch in Brasilien kommen spezielle Rollrasen-Sorten zum Einsatz – sowohl in den Stadien, wie auch auf den Trainingsplätzen der einzelnen Mannschaften. So hat sich bspw. die deutsche Nationalmannschaft einen Trainingsplatz mit exakt der gleichen Rollrasen-Sorte bauen lassen, die auch in den meisten Stadien verlegt ist. Da die Trainingsintensität (im Vergleich zu Vereins-Fußballplätzen) rel. gering ist, kann hier auch problemlos zu Rollrasen gegriffen werden.

Wenn auch Sie sich einen kleinen Sportrasen – oder mit Kunstrasen oder Rollrasen – verlegen lassen wollen – sprechen Sie uns an. Als Anbieter von Kunstrasen und Rollrasen können wir Sie umfangreich beraten und die für Sie beste Lösung finden.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Die Auswahl von Rasendüngern im Handel ist große – aber welcher Rasendünger ist für welchen Zweck geeignet – ein Überblick

Mit dem neuen Jahr geht auch die Gartenplanung wieder los  und einer schöner Garten-Rasen ist ein fester Bestandteil eines schönen Gartens. Rasendüngung dabei ein wichtiger Part einer guten Rasenpflege. Welcher Dünger für Rollrasen für welchen Zweck und welche Jahreszeit optimal geeignet ist, zeigt dieser Artikel.

Um eine optimale RollrasenDüngung zu erreichen, sind zwei Dinge zu beachten: Der richtige Zeitpunkt für die Rasendüngung und die Wahl des richtigen Rasendüngers.  Ist die Kombination aus Zeitpunkt für die Düngung des Rasens und Rollrasen-Dünger nicht gut gewählt, kann dies dem Rasen mehr schaden, als nützen. Das gleiche gilt natürlich auch für Roll-Rasen, der sich in der Rasenpflege schon nach kurzer Zeit nicht mehr wesentlich von der Rasenpflege vom klassischen Gartenrasen unterscheidet. Um optimal die Düngung des Rasens über das Jahr planen zu können, bietet der folgende Überblick der optimalen Zeitpunkte für die Düngung des Rasens und gleichzeitig eine Empfehlung für den optimalen Rasendünger.

Typischer Frühjahrsdünger / optimaler Rasendünger für das Frühjahr
Im Frühjahr sollte die erste Rollrasen-Düngung mit einem stickstoffbetonten Rollrasen-Dünger durchgeführt werden, um die erste Wachstumsphase des Gartenrasen optimal zu fördern. Gerade in den Frühjahrsmonaten April, Mai und Juni kann ein stickstoffbasierter Rollrasen-Dünger in Kombination mit dem Regen und der Sonne dem Rasen und auch dem Fertigrasen  einen richtigen Wachstumsschub geben. Auch evtl. ausgedünnte Stellen des Garten-Rasen, die bspw. über die kalte Jahreszeit gelitten haben, können dann schnell wieder vollständig mit Rasen bedeckt werden. Alternativ dazu können ganz kahle Stellen natürlich auch mit Fertig-Rasen ausgebessert werden.

Idealer Sommerdünger / Rasendünger für die heiße Jahreszeit
Die zweite Rollrasen-Düngung im Jahr dient im Gegensatz zur Rasendüngung im Frühjahr vornehmlich der Stärkung vom Garten-Rasen. Das Wachstum steht nicht mehr so im Vordergrund und daher ist der optimale Rasen-Dünger auch nicht mehr stickstoffbetont, sondern der richtige Rollrasen-Dünger für den Sommer hat einen hohen Anteil an Kalium. Ab Mitte Mai bis spätestens Ende Juni sollte der Dünger für Rollrasen auf den Garten-Rasen aufgebracht werden.

Optionaler Spätsommer-Dünger / Rasendünger für Juli/August
Wenn der Rasen stark belastet wurde oder bspw. auf extrem nährstoffarmen Böden wächst, ist eine dritte Rasen-Düngung sinnvoll. Gerade im Spätsommer sind die natürlichen Nährstoffdepots oftmals verbraucht und diese können mit dem richtigen Dünger für Rollrasen wieder aufgefüllt werden. Der Unterschied zum Frühjahrsdünger ist dann vor allen Dingen in der Wirkungsdauer, denn typischer Rollrasen-Dünger für den Spätsommer gibt die Nährstoffe über einen langen Zeitraum ab und sorgt so beim Garten-Rasen nicht direkt für einen Wachstumsschub, sondern eher für eine gleichmäßiges und langanhaltendes Gartenrasen-Wachstum. Der optimale Zeitpunkt für die dritte Düngung des Rasens ist der Juli oder frühe August.

Der richtige Herbstdünger  / Winterdünger für den Garten-Rasen
Die letzte Düngung des Rasens ist im Gegensatz zu dritten Rollrasen-Düngung nicht optional, sondern ermöglicht dem Garten-Rasen, auch gut den Winter zu überstehen. Optimaler
Rasendünger für Herbst bzw. Winter setzt den Schwerpunkt auf die Versorgung vom Gartenrasen mit Kalium, so dass die Grashalme und  damit der gesamte Gartenrasen für den Winter gestärkt wird und auch die kalte Jahreszeit schadlos überstehen kann. Ein stickstoffbasierter Rasen-Dünger ist zu diesem Zeitpunkt eher schädlich für den Rasen, denn das durch den Stickstoff forcierte Wachstum führt zu einer Schwächung des Garten-Rasen und kann damit Rasenschäden verursachen.

Fachbetriebe für die Verlegung von Fertig-Rasen geben gerne Informationen zur perfekten Wintervorbereitung von Roll-Rasen und normalen Garten-Rasen. Kerkhoff Grün, der Spezialist für Rollrasen, Fertigrasen und Kunstrasen  ist einer dieser Fachbetriebe und bietet auf seiner Website viele Informationen rund um das Thema Pflege von Fertigrasen .

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün – dem Spezialisten für Kunstrasen & Rollrasen

Kunstrasen mit Sandverfüllung sorgt für einen Nature-Fresh-Effekt im Sommer

Liebe Gartenfreunde und Rasenliebhaber,

immer wieder berichten unsere Kunden, dass sie sich gerne Kunstrasen als neuen Bodenbelag für Dachterrasse, Wintergarten oder Balkon verlegen würden. Gleichzeitig würden Sie aber gerne einen möglichst natürlichen Bodenbelag bekommen.
Ebenso als Rasenersatz im Garten sind unsere Kunden häufig auf der Suche nach einer tollen Alternative zum klassischen Rasen, die aber alle positiven Eigenschaften von natürlichem Rasen hat. Denn insbesondere bei warmen Temperaturen ist der Frischeeffekt von natürlichem Rasen, besonders angenehmen. Dieser Frischeeffekt liegt an verdunstendem Wasser aus dem Sand im Rasen und sorgt für eien angenehme Kühle im Sommer.
Um genau diesen Frische-Effekt von natürlichem Rasen zu imitieren, bieten sich Kunstrasen-Sorten  mit Sandverfüllung an, die auch den sog. „Nature-Fresh-Effekt“ besitzen. Unser Premiumline-Kunstrasen mit der Quarzsandverfüllung hat natürlich auch diesen Nature-Fresh-Effekt.
Mit der Kombination aus hochwertigen Kunstrasenfasern, die besonders eng gesetzt werden, und einer Quarz-Sandverfüllung erreichen wir bei dem Premiumline-Kunstrasen auf dem Balkon oder der Terrasse den gleichen Effekt, wie ein natürlich gewachsener Rasen bietet: In der Sandverfüllung wird die Feuchtigkeit und der Morgentau gespeichert und sorgen durch ein Verdungsten für das unverwechselbare Frischegefühl bei dieser Kunstrasen-Sorte. Damit ist der Premiumline-Kunstrasen auch die beste Alternative zu klassischem Rasen im Garten, denn er bietet die perfekte Kombination aus natürlicher Optik und mit der Quarz-Sandverfüllung und dem Frische-Effekt auch eine Haptik, die für Laien von normalen Rasen fast nicht mehr zu unterscheiden sind.

Gerne beraten wir auch Sie bei der Auswahl der passenden Kunstrasen-Sorten für Ihren Balkon, Ihre Terrasse oder auch Ihren Garten – sprechen Sie uns einfach an oder fordern Sie noch heute Ihre kostenloses und unverbindliches Kunstrasen-Angebot an.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Premium-Kunstrasen mit Sandverfüllung bietet einen tollen Frischeeeffekt im Sommer

Liebe Gartenfreunde und Rasenliebhaber,

immer wieder berichten unsere Kunden, dass sie sich gerne einen Kunstrasen für Balkon oder Dachterrasse zulegen würden, sie aber gerne einen möglichst natürlich aussehenden und anmutenden Bodenbelag hätten.
Auch für den Garten sprechen uns viele Kunden an, ob es nicht eine pflegeleichte Alternative zu klassischem Rasen geben würde, die aber eigentlich alle positiven Eigenschaften von natürlichem Rasen hat. Gerade bei den warmen Temperaturen schwärmen unsere Kunden bei natürlichem Rasen von einem regelrechten Frischeeffekt, wenn Sie barfuß über den Rasen gehen.
Dieser Frischeeffekt ist in der Feuchtigkeit begründet, die im Rasen-Boden gespeichert wird und die über den Tag hinweg abgegeben wird, so dass auch bei viel Sonne ein natürlicher Rasen diesen Frischeeffekt bietet.

Um genau diesen Effekt zu imitieren bieten sich unserem Kunstrasen-Sorten mit  dem sog. „Nature-Fresh-Effekt“ an. Unser Premiumline-Kunstrasen mit der Quarzsandverfüllung bietet diesen Nature-Fresh-Effekt an. Die Kombination aus einen hochwertigen Kunstrasenfasern, die besonders dicht gesetzt werden und einer Sandverfüllung erreichen wir bei dem Premiumline-Kunstrasen auf dem Balkon oder der Terrasse den gleichen Effekt, wie ein natürlicher Rasen bietet: Die Feuchtigkeit und der Morgentau werden in der Sandverfüllung gespeichert und verdunsten im Laufe des Tages, so dass man ein unverwechselbares Frischegefühl bei dieser Kunstrasen-Sorte hat und man diesen Kunstrasen nur noch mit viel Aufwand von normalem Rasen unterscheiden kann. Damit ist der Premiumline-Kunstrasen auch die beste Alternative zu klassischem Rasen im Garten, denn er bietet die perfekte Kombination aus natürlicher Optik und mit der Sandverfüllung und dem Nature-Fresh-Effekt auch eine Haptik, die für Laien von normalen Rasen fast nicht mehr zu unterscheiden sind.

Gerne beraten wir auch Sie bei der Auswahl der passenden Kunstrasen-Sorten für Ihren Balkon, Ihre Terrasse oder auch Ihren Garten – sprechen Sie uns einfach an oder fordern Sie noch heute Ihre kostenloses und unverbindliches Kunstrasen-Angebot an.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün