Neue Bilder vom Kunstrasen – Auf der Dachterrasse und im Garten von Kunden

Regelmäßig versenden wir unseren Kunstrasen nicht nur an unsere Kunden, viele wünschen auch direkt ein Verlegung des neuen Bodenbelags im Garten, auf der Dachterrasse, dem Balkon oder in anderen Bereichen. Dann nutzen wir häufig auch direkt die Möglichkeit, ein paar Bilder vom neu verlegten Kunstrasen zu machen, denn reine Produktabbildungen sind immer eine Sache – den Kunstrasen dann aber im Garten oder auf der Dachterrasse zu sehen noch eine ganz andere.

Bilder vom Kunstrasen auf einer Dachterrasse und im Garten

Die nachstehenden Bilder zeigen  aktuelle Kunstrasen-Verlegungen, einmal auf einer Dachterrasse und einmal im Garten eines Kunden.

Auf der Dachterrasse kann schön erkennen, dass man mit Kunstrasen auch hier eine grüne Oase schaffen kann, die ideal als kleiner Gartenersatz genutzt werden kann. Gerade in Städten, wo viele Menschen keinen eigenen Garten mehr haben, greifen daher viele zu hochwertigem Kunstrasen für den Balkon oder die Dachterrasse, um sich so eine kleine Rückzugsmöglichkeit und Gartenersatz zu schaffen. Mit einigen Kübelfplanzen, dem passenden Mobiliar und sommerlichem Wetter wird somit jeder Balkon- und Terrassenaufenthalt zum Kurzurlaub vom stressigen Alltag.

Kunstrasen im Garten – auch für Haustiere ideal

Auch in Garten oder Vorgarten ist Kunstrasen immer häufiger eine Alternative zum klassischen  Naturrasen, denn im Unterschied zu natürlichen Rasen benötigt Kunstrasen nur extrem wenig Pflege – Rasenmähen, Düngen, Wässern, Vertikutieren und vieles mehr gehört damit der Vergangenheit an. Und wenn man bspw. den Preis von Kunstrasen über 10 Jahre mit dem Preis von Naturrasen vergleicht, sieht man schnell,  dass Kunstrasen auch gar nicht teurer sein muss – vom zeitlichen Aufwand mal abgesehen.
Wie auf dem Bild schön zu sehen, fühlen sich Haustiere auf Kunstrasen im  wahrsten Sinne des Wortes pudelwohl. Hochwertige Kunstrasen-Sorten sind in der Optik und Haptik vom natürlichen Rasen kaum zu unterscheiden und werden daher von Hunden, Katzen, Kaninchen und anderen tierischen Mitgliedern der Familie schnell und problemlos angenommen.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Kunstrasen für den Balkon – der Trend im Jahr 2017

Der eigene Garten wird für immer mehr Menschen zu einem Traum, den man sich gerade in Großstädten aber immer seltener erfüllen kann. Gleichwohl haben die meisten Wohnungen einen Balkon und entsprechend ist hier ein wahrer Trend ausgebrochen, den Balkon als kleinen Gartenersatz zu nutzen. Hochwertiger Kunstrasen für den Balkon sorgt hier für einen perfekten Rasenersatz.

Kunstrasen kann problemlos auf dem Balkon verlegt werden

Kunstrasen auf dem Balkon

Kunstrasen auf dem Balkon – so wird der Balkon zum Gartenersatz

Anders als Naturrasen kann Kunstrasen auf nahezu jedem Untergrund verlegt werden und natürlich auch auf dem Balkon. Man muss hier nicht auf die Statik oder so achten, denn Kunstrasen verhält sich diesbezüglich genau wie andere Bodenbeläge (Fliesen etc.), die häufig auf dem Balkon zum Einsatz kommen. Auch ist die Verlegung von Kunstrasen auf einem Balkon besonders einfach: Meistens ist auf dem Balkon bereits ein ebener Waschbeton-Boden vorhanden und zudem sind Balkone sind häufig rechteckig, so dass man die einzelnen Kunstrasen-Bahnen schnell und ohne vorher den Untergrund vorbereiten zu müssen, auf dem Balkon verlegen kann.
Für Mieter ebenfalls interessant ist die Möglichkeit, Kunstrasen vom Balkon mit wenigen Handgriffen rückstandsfrei wieder aufnehmen zu können. Steht ein Wohnungswechsel an und der Nachmieter möchte den Kunstrasen auf dem Balkon nicht weiter nutzen, kann dieser innerhalb kürzester Zeit entfernt werden.

Hochwertiger Kunstrasen sorgt auf dem Kunstrasen für jahrelange Freude

Den Trend zum Kunstrasen auf dem Balkon haben natürlich auch Baumärkte, Discounter etc. erkannt und bieten Aktionswaren zu Preisen von 2-3€ / QM an. Viele greifen zu diesem Kunstrasen, verlegen diesen auf dem Balkon und müssen dann feststellen, dass Verwitterung und UV-Strahlung von der Sonne den Kunstrasen schnell unansehnlich werden lassen. Ein regelmäßiger Austausch von diesen günstigen Kunstrasen-Sorten sorgt dann nicht nur für Ärger bei den Kunden, sondern auch dazu, dass unter dem Strich der Kunstrasen eher eine teure Alternative zum hochwertigen Kunstrasen ist.
Unsere Kunstrasen-Sorten – auch die günstigste Sorte Basic-Line – haben eine Garantie von 10 Jahren gegen Verfärbung durch UV-Strahlung. Gleichzeitig sind sie aus robustem und trotzdem haptisch perfekten PE und PP gefertigt, so dass der Kunstrasen auf dem Balkon gut gegen Verwitterung geschützt, gleichzeitig aber in der Haptik und Optik von Naturrasen kaum zu unterscheiden ist. So haben Sie auch nach vielen Jahren noch ungetrübte Freude an Ihrem Kunstrasen auf dem Balkon.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Neue Fotos von Kunstrasen in den Gärten unserer Kunden

Nach dem langen Winter sind wir nun seit einigen Wochen wieder mitten in der Hochsaison für neuen Kunstrasen-Verlegungen bei unseren Kunden. Natürlich kann man unseren Kunstrasen auch ohne Probleme selbst verlegen, insbesondere wenn man schon einen entsprechenden Untergrund hat (bspw. ist die Verlegung von Kunstrasen auf Dachterrassen, Balkonen etc. besonders einfach, weil hier in der Regel schon Beton, Estrich, Fliesen etc. liegen und ein Planum gar nicht mehr geschaffen werden muss). Auch die Verlegung vom Kunstrasen im Garten oder Vorgarten kann ohne Probleme von einem Heimwerker selbst erledigt werden – in unserer Verlegeanleitung sind die wichtigsten Schritte beschrieben und bei Fragen stehen wir natürlich auch gerne zur Verfügung. Eine Alternative kann auch sein, dass man die Vorarbeiten von einem lokalen Gartenbauer erledigen lässt (bspw. die Altrasen abzutragen und das Feinplanum zu erstellen), und dann die eigentliche Verlegung selbst durchführt.

Rundum-Sorglospaket inkl. Verlegung des Kunstrasen möglich

Viele Kunden wählen auch das Rundum-Sorglos-Paket, bei dem wir die Verlegung des Kunstrasens übernehmen. Je nach Region wird dann die Verlegung durch unser eigenes Team oder auch einen  Partnerbetrieb vorgenommen. Wenn wir selbst bei den Kunden sind, machen wir häufig Fotos von den Kunstrasenflächen, denn so kann man Interessenten einen guten Eindruck vermitteln, dass hochwertiger Kunstrasen sich wirklich nur marginal von echtem Naturrasen unterscheidet und ein tolle Optik bildet. Wenn man sich dann noch von der Haptik des Kunstrasen überzeugen möchte, empfiehlt es sich, ein kostenlose Muster zu bestellen: Mit dem kostenlosen Kunstrasen-Muster kann man die außergewöhnliche Qualität des Kunstrasen erleben und sich überzeugen lassen, dass der Kunstrasen dem natürlichen Vorbild in Nichts nachsteht.

Bilder vom Kunstrasen den Gärten von zwei Kunden

Auf den nachstehenden Bildern sieht man sehr schön, wie flexibel und vielseitig Kunstrasen im Garten eingesetzt werden kann. Ob kleine Flächen im Vorgarten, neben dem Haus oder auch auf der „Hauptfläche“, die klassischerweise hinter dem Haus ist: Kunstrasen ist hier für alle Situationen die perfekte Wahl:

 Sie interessieren sich auch für Kunstrasen für Ihren Garten? Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der passenden Sorten und lassen Ihnen natürlich kostenlose Kunstrasen-Muster zukommen.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Die drei häufigsten Fragen unserer Kunden zum Kunstrasen

Kunstrasen ist ein ganz besonderes Produkt, denn hochwertiger Kunstrasen kann noch so gut beschrieben und mit Bildern illustriert werden – erst die Live-Optik und Haptik vermittelt die hervorragende Qualität. Gleichzeitig benötigt jeder Kunde Kunstrasen nach individuellen Maßen, hat immer spezifische Gegebenheiten, wie und wo der Kunstrasen verlegt werden soll und so ist der Online-Kauf von Kunstrasen auch immer mit vielen Fragen unserer Kunden verbunden, die wir natürlich gerne beantworten. Im heutigen Beitrag beantworten wir die drei häufigsten Fragen rund um unseren Kunstrasen – viele weitere Fragen werden im FAQ-Bereich vom Kunstrasen-Versand beantwortet.

Welche Vorteile hat Kunstrasen gegenüber klassischem Rasen?

Hochwertiger Kunstrasen hat im Vergleich zu Naturasen vielfältige Vorteile. Die wichtigsten Vorteile von Kunstrasen lassen sich in fünf Punkten zusammenfassen:
1. Kunstrasen benötigt im Vergleich zu Naturrasen sehr wenig Pflege.
2. Kunstrasen ist sehr belastbar.
3. Kunstrasen kann im Prinzip überall als Bodenbelag genutzt werden – egal ob im privaten Bereich, für gewerbliche Nutzung, aber auch in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Kitas etc.
4. Kunstrasen sieht immer gepflegt aus.
5. Hochwertige Kunstrasen-Sorten sind von Naturrasen kaum zu unterscheiden.
Weitere Vorteile vom Kunstrasen findet man auch beim Kunstrasen-Versand.

Wie schwierig ist es, den Kunstrasen zu verlegen?

Abhängig vom Untergrund gestaltet sich auch die Kunstrasen-Verlegung mehr oder weniger kompliziert – denn der Unterbau ist in der Regel der schwierigste Part. Gerade auf (Dach-) Terrassen und Balkonen, wo in aller Regel ein ebener Unterbau bereits vorhanden ist, ist die Verlegung sehr einfach. Ebenso in Innenbereichen, wo auch schon fester Untergrund vorhanden ist, kann Kunstrasen mit wenigen Handgriffen verlegt werden.
Geübte Heimwerker werden aber in den meisten Fällen auch in Außenbereichen nur wenig Mühe haben, den Kunstrasen zu verlegen, solange man für einen stabilen, tragfähigen und wasserdurchlässigen Unterbau sorgt, und hier auf eine ebene und plane Grundfläche achtet. Je höher die Halme der Kunstrasen-Sorten sind, desto einfacher ist die Verlegung. Alle Details zur Verlegung von Kunstrasen findet man auch in der Kunstrasen-Verlegeanleitung.

Wie läuft eine Kunstrasen-Bestellung ab?

Naturgemäß fragen sich viele Kunden auch, wie denn der Kunstrasen bestellt werden kann. Um die Bestellung möglichst einfach und gleichzeitig risikofrei für unsere Kunden zu gestalten, fragt man in der Regel erst ein kostenloses Muster an und gibt uns Informationen zur benötigten Fläche. Wir erarbeiten dann ein kostenloses und unverbindliches Angebot und erst, wenn das Angebot voll und ganz den Wünschen des Kunden entspricht, wird die Bestellung ausgelöst (per Mail oder Fax). Detaillierte Informationen zum Bestellablauf findet man auf der Seite zum Kunstrasen-Bestellablauf.

Diese sind nur drei Fragen rund um das Thema Kunstrasen – viele weitere Fragen werden in den FAQ beim Kunstrasen-Versand beantwortet. Natürlich beantworten wir auch Ihre Fragen gerne – sie erreichen uns jederzeit per Mail unter info@kunstrasen-versand.de.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

 

Kunstrasen für Indoor-Bereiche – auch mit Fußbodenheizung kein Problem

Auch wenn Kunstrasen primär im Außenbereich – bspw. im Garten oder auf der Dachterrasse zum Einsatz kommt, auch in Innenbereichen finden immer mehr Leute Gefallen an dem außergewöhnlichen Bodenbelag. Ob für die Kinder als tolle Spielfläche, für das kleine Putting-Green um abends noch in Ruhe am eigenen Handicap zu arbeiten oder auch um sich im Wintergarten eine natürliche Atmosphäre zu schaffen – die verschiedenen Kunstrasen-Sorten für den Innenbereich werden immer beliebter. Eigentlich auch kein Wunder, denn die hochwertigen Kunstrasen-Sorten sind auf der einen Seite von natürlichem Rasen kaum noch zu unterscheiden und gleichzeitig extrem robust und belastbar, also ideal auch für die Nutzung in Räumen.

Kunstrasen mit Fußbodenheizung – problemlos machbar

Kunstrasen für den Innenbereich

Kunstrasen für den Innenbereich -auch mit Fußbodenheizung kein Problem

Immer wieder erreichen uns Fragen von unseren Kunden, die gerne Kunstrasen im Innenbereich verlegen würden, aber wegen der Fußbodenheizung unsicher sind. Hier können wir beruhigen – Kunstrasen und Fußbodenheizung ist überhaupt kein Problem. Auf der einen Seite sind die Kunstrasensorten dafür ausgelegt, dass sie auch intensive Sonneneinstrahlung im Sommer unbeschadet überstehen und eine derartige Wärme entwickelt keine Fußbodenheizung. Gleichzeitig sind alle unsere Kunstrasen-Sorten mit Entwässerungslöchern ausgestattet, die im Außenbereich einen ungehinderten Wasserabfluss bei Niederschlag sicherstellen. Im Innenbereich verhindern genau diese Entwässerungslöcher, dass es unter dem Kunstrasen zum Hitzestau kommt, so dass Fußbodenheizung und Kunstrasen bedenkenlos kombinierbar sind.

Kunstrasen im Innenbereich auf jedem Bodenbelag verlegbar

In der Regel hat man im Innenbereich ja schon einen Bodenbelag -Fliesen, Laminat, PVC oder auch vielleicht noch Estrich oder Beton. Auf all diesen Bodenbelägen kann man Kunstrasen ohne großen Aufwand verlegen und muss hier nicht einmal – im Unterschied zum Kunstrasen im Garten – den Untergrund aufwändig vorbereiten. So können auch Laien und Heimwerker problemlos den Kunstrasen im Innenbereich verlegen.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

So bereitet man den Unterbau für Kunstrasen vor

Kunstrasen wird als Bodenbelag immer beliebter und auch Laien können Kunstrasen mit ein wenig handwerklichem Geschick selbst verlegen. Allerdings sollte bei der Kunstrasen-Verlegung besondere Sorgfalt bei der Vorbereitung des Unterbaus walten, denn ein guter Unterbau ist die Basis für eine schöne und gleichmäßige Kunstrasenfläche. Daher erläutern wir heute, worauf man bei der Erstellung des Unterbaus vom Kunstrasen achten sollte.

Kunstrasen auf Dachterrassen, Balkons – Estrich oder Beton ist der perfekte Unterbau

Häufig wird Kunstrasen auf Dachterrassen, Balkons oder anderen Flächen verlegt, die schon über einen festen Unterbau verfügen. Estrich, Beton, Fliesen, Pflaster oder andere ebene Flächen sind ideal, um Kunstrasen direkt darauf verlegen zu können. Hier sollte man die Flächen nur gründlich reinigen und dann kann der Kunstrasen direkt darauf verlegt werden.

Kunstrasen im Garten – ebener und tragfähiger Untergrund wichtig

Im Gegensatz zum Kunstrasen auf Dachterrassen oder Balkons ist es beim Kunstrasen im Garten sehr wichtig, etwas Zeit in einen tragfähigen Unterbau zu investieren. Oftmals soll Kunstrasen im Garten oder Vorgarten als Alternative zum natürlichen Rasen verlegt werden, wo der Untergrund nur aus Mutterboden etc. besteht. 

Unterbau für Kunstrasen verdichten

Unterbau für Kunstrasen sollte unbedingt verdichtet werden

Ist auf der Fläche, wo der Kunstrasen später verlegt  noch alter Naturrasen vorhanden (häufig kommt Kunstrasen als Ersatz für natürlichen Rasen zum Einsatz), muss der Altrasen erst entfernt werden. Zusäztlich zum Altrasen müssen auch ca. 10-15cm Erde ausgehoben werden. Für den Kunstrasen-Unterbau sollte man diesen Aushub nun mit Schotter oder Bruchsand auffüllen (Schotter sollte eine Körnung von 0/5 haben) und direkt darauf achten, dass eine möglichst ebene Fläche entsteht. Optional ist auch eine Zweiteilung des Kunstrasen-Unterbaus möglich:Gröberer Schotter als Unterbau und feines, wasserdurchlässiges Material darüber. Dieser Unterbau muss mit einer Rüttelplatte verdichtet und zum Schluss noch einmal plan abgezogen werden (bspw. mit einer Aluminiumlatte).  Erst wenn dann der Unterbau verdichtet und plan ist, kann darauf der Kunstrasen verlegt werden (ein Unkrautvlies ist empfehlenswert, so dass evtl. durch den Unterbau aufkommende Pflanzen den Kunstrasen nicht erreichen können).
Auf den so vorbereiteten Unterbau wird dann der Kunstrasen verlegt und eine schönen, lange und intensiv nutzbaren Kunstrasenfläche steht nichts mehr im Weg. Insgesamt ist sowohl die Vorbereitung und die Verlegung des Kunstrasens für Hobbyhandwerker bei den meisten Kunstrasen-Sorten problemlos machbar.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Schicke und pflegeleichte Dachbegrünung – mit Kunstrasen ohne Probleme möglich

Ob für ein normales Dach, ein Flachdach oder auch in einem Dachgarten – eine schöne Dachbegrünung ist immer ein optisches Highlight und sorgt für eine schöne, natürliche Atmosphäre. Allerdings sorgt eine Dachbegrünung mit Naturrasen oder anderen natürlichen Pflanzen häufig für viel Arbeit und kann sogar zu Schwierigkeiten mit der Statik führen. Ohne die notwendige und häufig zeitaufwändige Pflege kann natürliche Dachbegrünung schnell ungepflegt aussehen und das Bild einer Immobilie negativ beeinflussen. Trotzdem ist der Wunsch der Menschen nach natürlichen oder naturnahen Baustoffen ungebrochen und immer häufiger suchen die Menschen auch beim Dach nach Alternativen für die klassischen Dachziegeln bei Sattel- und Schrägdächern bzw. Teerpappe bei Flachdächern. Von Naturrasen oder anderen Pflanzen (wie Bodendecker oder Rasenersatzstauden) sind viele Hausbesitzer daher abgekommen, denn für diese Dachbegrünung überwiegen teilweise die Nachteile die tolle Optik.
Daher hat sich bei vielen, die auf der Suche nach einer schönen Alternative zur Dachbegrünung sind, Kunstrasen als Option durchgesetzt. Die vielen Vorteile von Kunstrasen sprechen für diesen Belag zur Dachbegrünung: Hochwertiger Kunstrasen ist ist nur pflegeleicht, robust und bietet dauerhaft eine perfekte Optik, sondern ist auch wasserdurchlässig, so dass Niederschläge probemlos abfließen können und so das Dach nicht unnötig mit Gewicht belasten.
Hochwertiger Kunstrasen ist eine ideale Alternative für die Dachbegrünung, die Begrünung von Flachdächern oder auch für die Gestaltung von Dachgärten. Kunstrasen ist nicht nur absolut pflegeleicht, sondern sieht auch unabhängig von den Wachstumsbedingungen immer perfekt aus – auf dem Dach muss also bspw. keine spezielle Substratschicht verteilt werden, um entsprechende Wachstumsbedingungen für die Dachbegrünung herzustellen. Gleichzeitig sind unsere Kunstrasen-Sorten  wasserdurchlässig, so dass es hier zu keinen Problemen mit Staunässe oder der Statik eines Hauses kommen kann. Auch die Verlegung des Kunstrasens ist ohne viel Aufwand machbar. Gerade wenn auf Flachdächern schon ein Planum besteht, können auch große Flächen Kunstrasen innerhalb kürzester Zeit verlegt werden. Insgesamt schlägt sich das auch beim Preis nieder – Kunstrasen ist mit seinen Vorteilen, der leichten Verlegung ohne besondere Ansprüche an den Untergrund und der wenigen Pflege in der Regel sogar günstiger als viele Alternativen.
Mit perfekter Optik und unserer 10-jährigen Kunstrasen-Garantie ist Kunstrasen eine ideale Dachbegrünung.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Von Kerkhoff Grün

Kunstrasen im Garten als Alternative zum klassischen Naturrasen

Die Grünfläche mi Garten ist in der Regel das zentrale Element und sorgt nicht nur für eine tolle Optik, sondern wird auch vielfach genutzt: Ob als Sonnenwiese, zum Spielen für die Kinder, Fläche zum  Toben für die Haustiere oder einfach für eine schöne Gartenparty im Sommer. Kaum ein Garten ist ganz ohne Rasenfläche vorstellbar.

Kunstrasen hat viele Vorteile gegenüber natürlichem Rasen

Kunstrasen für den Garten

Kunstrasen Comfot Line – ideal für den Garten

Natürlicher Rasen war bei Gartenbesitzern über einen langen Zeitraum die erste Wahl, aber mit der Weiterentwicklung hochwertiger Kunstrasen-Sorten wird dieser eine immer häufiger gewählte Alternative. Zahlreiche Vorteile überzeugen Gartenbesitzer, zum Kunstrasen anstatt zu Naturrasen zu greifen. Gegenüber natürlichem Rasen ist Kunstrasen belastbarer, so dass starke Belastung (Spielen und Toben im Garten, Planschbecken oder Pools, die auf dem Rasen stehen oder bspw. die Fläche unter Kinderschaukeln) keine Folgen hat, sondern die Rasenfläche dort genauso perfekt aussieht, wie in den weniger genutzten Bereichen.
Gleichzeitig braucht Kunstrasen im Garten nur sehr wenig Pflege – weder Mähen, Wässern oder Düngen ist notwendig. Wer im Sommer schon mal eine natürliche Rasenfläche regelmäßig mähen musste, weiß, wie viel Zeit das in Anspruch nehmen kann. Aber nicht nur der zeitliche Faktor ist entscheindend – gerade für ältere Gartenbesitzer, denen die Gartenarbeit nicht mehr ganz so leicht von der Hand geht, ist künstlicher Rasen eine willkommene Alternative. Mit wenig Arbeit bietet Kunstrasen immer eine top gepflegte Grünfläche. Daher kommt Kunstrasen nicht nur in kleinen (Vor-) Gärten kommt als Grünfläche zum Einsatz, bei großen Garten-Flächen, die sonst sehr aufwändig gepflegt werden müssen, schafft künstlicher Rasen eine willkommene Zeitersparnis beim Pflegeaufwand bei gleichbleibend toller Optik.

Winterzeit perfekt für die Planung der neuen Kunstrasen-Fläche

Die Winterzeit kann man jetzt perfekt nutzen, um so eine Grünfläche für das nächste Jahr zu planen. Anders als Naturrasen kann Kunstrasen im Garten das ganze Jahr über verlegt werden. Die einzige Ausnahme ist extrem strenger Frost, wenn der Untergrund nicht mehr problemlos für die Kunstrasen-Verlegung vorbereitet werden kann. Um sich in Bild vom Kunstrasen zu machen, bietet es sich an, kostenlose Kunstrasen-Muster anzufordern. So kann man in Ruhe die verschiedenen Sorten vergleichen und die außergewöhnliche Optik und Haptik erleben, um die Entscheidung für den Kunstrasen im Garten treffen zu können. Mit einer frühzeitigen Planung kann man ebenfalls die Verlegung auf einen frühen Zeitpunkt im Frühjahr terminieren, so dass man mit den ersten Sonnenstrahlen den Garten nutzen kann.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Kann man Kunstrasen selbst verlegen?

Kunstrasen wird als Bodenbelag immer beliebter, denn hochwertige Kunstrasen-Sorten der neusten Generation eignen sich nicht nur als Ersatz für klassischen Naturrasen, sondern auch auf Dachterrassen, Balkons oder im Innenbereich erfreut sich Kunstrasen wachsender Beliebtheit. Auch wenn man den Preis von Kunstrasen mit normalem Rasen oder anderen Bodenbelägen vergleicht, merkt man schnell, dass hochwertiger Kunstrasen problemlos konkurrieren kann.

Neben dem Kunstrasen selbst – also dem eigentlichen Material – hadern aber gerade Gartenfreunde und Rasenliebhaber aber manchmal, weil zum Preis des Kunstrasen auch noch die Verlegung hinzukommt, so dass sich viele die Frage stellen, ob man Kunstrasen nicht auch selbst verlegen kann und wir können beruhigen: Kunstrasen selbst zu verlegen ist mit der richtigen Anleitung und etwas handwerklichem Geschick problemlos auch für Laien machbar. Beim Verlegen von Kunstrasen muss man auf zwei Dinge besonders achten: Den Untergrund und die saubere Verklebung.

Wenn man Kunstrasen im Garten als Rasenersatz verlegen möchte, sollte man hier auf einen entsprechend präparierten und ebenen Untergrund achten. Teilweise lohnt es sich auch, für die Vorbereitung der Kunstrasenverlegung den Untergrund von einem lokalen Gartenbaubetrieb erledigen zu lassen und selbst dann darauf den Kunstrasen zu verlegen. Eventuelle Unebenheiten im Untergrund werden nachher durch unschöne Wellen im Kunstrasen sichtbar, so dass man diesen Schritt der Kunstrasen-Verlegung sehr sorgfältig vorbereiten und durchführen sollte. Wenn man den Kunstrasen dahingegen auf einer Fläche verlegen möchte, die bereits eben ist (bspw. eine Dachterrasse, ein Balkon etc.), ist das Verlegen von hochwertigem Kunstrasen ohne viel Aufwand und für Hobbyhandwerker gut zu schaffen.

Vorbereitung der Verklebung vom Kunstrasen

Vorbereitung der Verklebung vom Kunstrasen

Neben dem Unterbau muss man auf eine saubere Verklebung der einzelnen Kunstrasenbahnen achten. Abhängig von der Fläche, auf der der Kunstrasen verlegt werden soll, müssen einzelne Kunstrasen-Bahnen zu einer zusammenhängenden Fläche verklebt werden. Hierfür wird ein spezielles Rasentape verwendet, um so einen sicheren und dauerhaften Halt zu gewährleisten. In unserer Verlegeanleitung für Kunstrasen (können Sie hier als PDF herunterladen: Kunstrasen-Verlegeanleitung), sind die einzelnen Schritte detailliert erläutert, wie man die einzelnen Kunstrasenbahnen miteinander verkleben kann.

Um auf die Anfangsfrage zurückzukommen, ob man Kunstrasen selbst verlegen kann, so lässt sich diese mit einem eindeutigen Ja beantworten. Wenn man mit der entsprechenden Sorgfalt den Untergrund vorbereitet und die Bahnen verklebt, sind die auch diese schwierigeren Schritte für Hobbyhandwerker gut machbar.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Neue Alternativen zu Dachbegrünung: Hochwertiger Kunstrasen

Gerade wo es immer mehr Menschen in die Städte zieht, geht der Trend immer stärker dahin, dass auch in großen Städten Dachflächen begrünt werden sollen. Ob Flachdach, Garagendach oder normales Hausdach – Dachbegrünung ist immer häufiger eine beliebte Alternative zur normalen Dachgestaltung. Normale Dachbegrünung findet in der Regel mit Naturrasen oder anderen Kleinpflanzen statt ist oftmals mit viel Aufwand verbunden: Man muss für die Pflanzen eine entsprechende Substratschicht aufbringen, damit sie auf dem Dach wachsen können und natürlich gehört auch eine regelmäßige Pflege zu einer natürlichen Dachbegrünung dazu, denn sonst sieht diese schnell ungepflegt aus. Ebenso kommen schnell Fragen zur Statik des Gebäudes – eine Dachbegrünung mit einer Substratschicht kann bspw. bei Regen sehr schnell ein hohes Gewicht erreichen und die Statik eines Gebäudes verändern. All diese Punkte lassen Anhänger von Dachbegrünung immer häufiger nach Alternativen suchen.

Kunstrasen – die ideale Alternative zur Dachbegrünung

Kunstrasen für Dachbegrünung

Hochwertiger Kunstrasen ist eine perfekte Alternative zu klassischen Dachbegrünung

Kunstrasen entdecken immer mehr als perfekte Alternative für eine natürliche Dachbegrünung, die Begrünung von Flach- und Garagendächern oder auch für die Begrünung von Dachgärten. Im Gegensatz zur natürlichen Dachbegrünung ist hochwertiger Kunstrasen ist nicht nur absolut pflegeleicht, sondern benötigt auch keinen aufwändigen und schweren Substratunterbau. Zudem sieht Kunstrasen unabhängig von den vorherrschenden Wachstums- und Witterungsbedingungen immer perfekt aus. Alle Kunstrasen-Sorten aus unserem Sortiment sind extrem wasserdurchlässig, so dass es hier zu keinen Problemen mit Staunässe oder der Statik kommen kann. Mit der perfekten Optik und einer 10-jährigen Garantie bieten unsere Kunstrasen-Sorten damit eine gute und günstige Alternative zu anderen Arten der Dachbegrünung. Kunstrasen-Sorten, die sich für eine Dachbegrünung eignen, finden Sie hier: Kunstrasen für Dachbegrünung.

Wenn Sie Fragen haben, ob Kunstrasen auch für Ihre Umgebung zur Begrünung geeignet ist, sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie bei der Auswahl der passenden Kunstrasen-Sorte und übernehmen auf Wunsch auch die Verlegung.

Viele Grüße,
Alexander Kipp

Vom Team Kerkhoff Grün