Kunst-Rasen auch Dach-Terrasse oder Balkon – der neue Trend zum urbanen Garten

Seit immer mehr Menschen in die Städte ziehen, haben immer weniger genug Platz für einen eigenen Garten. Trotzdem sehnen sich die Menschen nach einer kleinen grünen Oase auf dem Loggia oder der Dachterrasse. Mit hochwertigem Kunstrasen kann auf einem Balkon  oder einer Dach-Terrasse ein vollwertiger Ersatz für einen Garten geschaffen werden.
Überall in den Medien hört man von den Städten, die einen unglaublichen Zuzug von Menschen erleben. Natürlich ist der Lebensraum in städtischen Gebieten beschränkt und so wohnen in größeren Städten die Menschen in der Regel nicht mehr in Häusern mit einem üppigen Garten, sondern vermehrt in Wohnung und Mehrfamilienhäusern. Trotzdem wünschen sich viele eine grüne Oase auf Loggia oder der Dachterrasse – entweder für die Kinder zum Spielen oder auch als Rückzugsmöglichkeit vom Großstadttrubel zum Entspannen. Moderner, qualitativ hochwertiger Kunstrasen bietet die perfekte Möglichkeit, sich diesen Wunsch nach einem Garten auf Balkon oder der Dachterrasse zu erfüllen.

Ein Balkon oder eine Dachterrasse als Garten zu gestalten ist gar nicht so einfach, denn das zentrale Element von einem normalen Garten, der Garten-Rasen, wächst nur mit viel Aufwand auf Loggia oder der Dachterrasse. Alternativen waren lange Zeit nicht verfügbar, so dass man mit Holzplatten oder anderen Bodenbelägen versucht hat, eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. In den letzten Jahren haben sich die Produkte im Bereich des Kunst-Rasens aber stark weiterentwickelt, so dass inzwischen die Auswahl an Kunstrasen-Sorten stark gewachsen ist und gleichzeitig die einzelnen Sorten von natürlichem Gartenrasen kaum noch zu unterscheiden sind.
Kunst-Rasen  auf Balkon oder Dachterrasse bietet als Bodenbelag zahlreiche Vorteile: Kunst-Rasen kann auf nahezu jedem Untergrund verlegt werden und hält auch intensiver und langjähriger Nutzung stand. Aber nicht nur die intensive Nutzung ist ein großer Vorteil bei Kunstrasen, auch die Pflege fällt wesentlich geringer aus. Kunstrasen muss nicht gemäht, gedüngt oder gewässert werden wie normaler Gartenrasen.

Trotzdem haftete Kunst-Rasen eine lange Zeit das Image an, einfach nur eine grüne Plastikmatte zu sein, die mit natürlichem Rasen  nur wenig gemeinsam hat. Die heutigen Kunstrasensorten widerlegen diese Klischee aber eindeutig: Aktuelle Kunstrasen-Sorten sind nicht nur in der Optik, sondern auch in der Haptik und Anmutung nur noch schwer von normalem Rasen zu unterscheiden. Darüber hinaus sind viele verschiedene Kunstrasensorten verfügbar, so dass jedem Farbwunsch entsprochen werden kann, verschiedene Grashöhen erhältlich sind und auch optional sogar Kunst-Rasen mit einer Sandverfüllung verlegt werden kann. Mit einer optionalen Sandverfüllung hat Kunst-Rasen einen ganz besonderen Fresh-Effekt und kommt natürlichem Gartenrasen besonders nahe in der Haptik.

Die Verlegung von Kunst-Rasen bedarf einer Reihe von speziellen Werkzeugen und Fachkenntnissen, denn die einzelnen Bahnen des Kunst-Rasens müssen passgenau verlegt und verklebt werden. Nur so hat man ein optimales Ergebnis für die grüne Oase auf Loggia oder der Dachterrasse. Daher sollte bei einer Verlegung von Kunstrasen auf Dach-Terrasse oder Loggia immer ein Fachmann hinzugezogen werden. Von Profi verlegter Kunstrasen entspricht dann genau den Vorstellungen und dem kleinen Garten im urbanen Umfeld steht nichts mehr im Wege.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.