Darum entscheiden sich immer mehr für Kunstrasen – Die drei wichtigsten Vorteile

Kunstrasen hat zwar seinen Ursprung im Sport, aber auch bei Privatleuten wird Kunstrasen immer beliebter. Heute erläutern wir die drei wichtigsten Vorteile von Kunstrasen gegenüber Naturrasen:

1. Vorteil: Kunstasen kann man (fast) überall verlegen

Kunstrasen - Problemlos auf Dachterrassen verlegbar

Kunstrasen – Problemlos auf Dachterrassen verlegbar, wo Naturrasen sehr kompliziert wäre

Viele unserer Kunden wünschen sich bspw. auf dem Balkon oder der Dachterrasse eine grüne Oase. Naturrasen ist hier in der Regel keine echte Option, so dass man hier direkt einen großen Vorteil vno Kunstrasen erkennen kann: man kann den Kunstrasen nahezu überall verlegen und überall eine wunderschöne und natürliche Atmosphäre schaffen kann. Ob auf der Dachterrasse, dem Balkon, dem Messestand, im Innenbereich oder für das Putting-Green im Hobbykeller. Natürlicher Rasen ist hier keine Option und Kunstrasen ist dahingegen schnell und ohne viel Aufwand verlegt. Auch wenn ein Rückbau gewünscht ist – bei Kunstrasen ist das kein Problem und er kann in der Regel rückstandslos wieder aufgenommen werden.

2. Vorteil: Kunstrasen ist wesentlich belastbarer als Naturrasen

Nicht nur viele Eltern und Gartenbesitzer werden das Bild kennen: Die neue Schaukel steht auf dem Rasen und nach wenigen Tagen ist der RAsen darunter nur noch eine braune Stelle. Naturrasen benötigt nach Belastungen eine relativ lange Regenerationszeit, um das tolle Aussehen zu erhalten und sich von der Belastung zu erholen. Gerade bei stark beanspruchten Flächen kann diese Ruhepause nicht immer gewährleistet werden. Daher setzen viele Sportvereine schon seit langer Zeit für stark genutzte Flächen – wie bspw. Trainingsplätze auf Kunstrasen – und dieser Trend setzt sich auch in anderen Bereichen immer mehr durch: Ob in der Kita-Freifläche, Schulen, bei gewerblichen Nutzern oder Eltern, deren Kinder gerne und viel im Garten spielen: Kunstrasen verzeiht auch starke Belastung und sieht immer top gepflegt aus.

3. Kunstrasen benötigt nur sehr wenig Pflege

Mal ehrlich – wer hat im Sommer immer Lust, ein- bis zweimal die Woche den Rasen zu mähen. Im Gegensatz zu klassischem Rasen, der gerade in der Wachstumsphase regelmäßig gepflegt werden will, bentötigt Kunstrasen nur ein Minimum an Reinigung und Pflege. Neben dem Mähren ist ebenso das Schnittgut ist zu entsorgen und auch das regelmäßige Düngen und Vertikutieren fällt bei Naturrasen an. In den Hitzeperioden im Jahr kommt das tägliche Wässern des Rasens hinzu, was nicht nur zeitaufwändig sein kann, sondern ebenso schnell teuer werden kann. All diese Arbeiten und Kosten entfallen bei Kunstrasen. Lediglich ein Aufbürsten von einem groben Besen oder ein Auffüllen des Quarzsandes ist für die Kunstrasenpflege notwendig und mit so wenig Pflege hat man trotzdem immer eine perfekte Optik.

Flexibel, pflegeleicht und sehr robust – das sind die Vorteile von Kunstrasen, die immer mehr von dieser tollen Alternative zu natürlichem Rasen überzeugen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Die Vorteile von Kunstrasen: Pflegeleicht, robust und fast überall als Bodenbelag nutzbar

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

immer wieder sprechen wir mit Interessenten, die sich der Vorteile von Kunstrasen nur zum Teil bewußt sind. Dabei hat Kunstrasen eine Vielzahl von Vorteilen, die wir heute noch einmal erläutern möchten.

Kunstrasen benötigt so gut wie keine Pflege

Im Gegensatz zu klassischem Rasen, der gerade in der Wachstumsphase regelmäßig gepflegt werden will, kommt man bei Kunstrasen mit einem Minimum an Reinigung und Pflege aus. Natürlicher Rasen muss im Sommer häufig zweimal pro Woche gemäht werden, das Schnittgut ist zu entsorgen und auch das regelmäßige Düngen und Vertikutieren sollte man bedenken. In den Hitzeperioden im Jahr kommt das tägliche Wässern des Rasens hinzu, was nicht nur zeitaufwändig sein kann, sondern ebenso nicht immer günstig ist.
All diese Arbeiten und Kosten entfallen bei Kunstrasen. Lediglich ein Aufbürsten von einem groben Besen oder ein Auffüllen des Quarzsandes ist für die Kunstrasenpflege notwendig und mit so wenig Pflege hat man trotzdem immer eine perfekte Optik.

Kunstrasen ist extrem belastbar

Alle Eltern mit Kindern werden das Bild kennen: Sobald die neue Schaukel auf dem Rasen steht, ist darunter nur noch eine braune Stelle zu sehen, wo vor wenigen Tagen noch frischgrüner Rasen stand. Natürlicher Rasen benötigt nach Belastungen Regeneration, um die Vitalität zu erhalten, aber gerade bei stark beanspruchten Rasenflächen kann diese Ruhepause nicht immer gewährleistet werden. Daher setzen viele Sportvereine für stark bespielte Trainingsplätze auf Kunstrasen – dieser Trend setzt sich immer weiter durch: Ob in der Kita-Freifläche, Schulen, gewerblichen Nutzern oder Eltern, deren Kinder gerne und viel im Garten spielen: Kunstrasen verzeiht auch starke Belastung und sieht immer top aus.

Kunstasen kann man (fast) überall verlegen

Kunstrasen - Problemlos auf Dachterrassen verlegbar

Kunstrasen – Problemlos auf Dachterrassen verlegbar

Einer der größten Vorteile von Kunstrasen ist, dass man ihn (fast) überall verlegen kann und so an nahezu jedem Ort eine tolle, natürliche Atmosphäre schaffen kann, denn moderner Kunstrasen ist in der Optik und Haptik von normalem Kunstrasen kaum zu unterscheiden. Ob auf der Dachterrasse, dem Messestand, im Innenbereich oder für das Putting-Green im Büro – wo natürlicher Rasen als Bodenbelag niemals eine Option wäre, ist Kunstrasen schnell und ohne viel Aufwand verlegbar. Und ändert man seine Meinung, kann Kunstrasen schnell und in der Regel rückstandslos wieder aufgenommen werden.

Flexibel, pflegeleicht und sehr robust – das sind die Vorteile von Kunstrasen, die immer mehr von dieser tollen Alternative zu natürlichem Rasen überzeugen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün