Moos im Rasen – ist Eisendünger ein ratsames Mittel zur Moos-Bekämpfung?

Liebe Garten- und Rasenfreunde,

oftmals wenden sich Rasenfreunde an uns, die immer wieder mit viel Moos im Rasen zu kämpfen haben. Die richtige Pflege des Rasens ist ja wichtig, eine schöne und vitale Rasenfläche zu erhalten, die auch bei etwas stärkerer Nutzung resistent ist. Ein altbekanntes Hausmittel ist Eisendünger als Moosvernichter, aber die Frage ist, ob das eine gute Methode ist, um das Moos lozuwerden.

Prävention ist die beste Hilfe – Wie enteht Moos überhaupt?
Die Ursachen für ein vermehrtes Mooswachstum im Rasen  liegen in der Regel in bestehenden Standortbedingungen des Rasens, mit denen das Moos besser wachsen kann, als das Rasengras an der jeweiligen Stelle und der Rasen den Wettbewerb um den Wuchs verliert und sich nicht gegen das Moos durchsetzen kann. Die Gründe hierfür sind vielfältig, angefangen von einer schattigen, generell etwas feuchten Lage (auch durch schlechte Wasserabführung bzw. Tendenz zur Staunässe), über mangelnde Nährstoffversorgung im Boden bis hin zu extremen pH-Werten im Rasenboden (zu sauer, und zu alkalisch ist für Rasen in der Regel kein förderlicher Boden). Ebenso ist mangelnde Belüftung der Tragschicht (die zudem oftmals auch zu dünn ist), ein Faktor, der Mooswachstum begünstigt.

Beste Methode – Verbesserung der Standortbedingungen
Die Bodenbedingungen verbessern, die Nährstoffzufuhr optimieren, den Boden lüften und evtl. noch Rasensand in den Boden einarbeiten – das sind mit Sichehreit die besten Möglichkeiten, auch nachhaltig dem Rasen ein Durchsetzen gegenüber dem Moos zu ermöglichen. Ebenso sollte gerade in schattigen Lagen die Sonneneinstrahlung verbessert werden, bspw. indem umstehende Großgehölze zurückgeschnitten werden.

Aktumaßnahmen – Eisendünger
Eisendünger ist ein weit verbreitetes Mittel und wird vielfach empfohlen. Mit Sicherheit ist das Ergebnis überzeugend, das Moos ist auf jeden Fall abgestorben. Allerdings gilt es bei der Anwendung im Rahmen der Pflege des Rasens große Vorsicht walten zu lassen, weil mit dem Thema auch viele Vorschriften zu beachten sind. Die ARD hat im Magazin Plusminus auch noch einen ganz interessanten Bericht zu dem Thema Moosvernichtung mit Eisendünger. Als Akutmaßnahme also eher ein regelmäßiges Vertikutieren des Rasens zu empfehlen, um eine dauerhaft schönen Rasen zu erhalten.

Sollten ganze Teile oder evtl. der gesamte Rasen durch die starke Vermoosung nicht mehr zu retten sein, sollte man auch über ein Neuanlage der Rasenfläche nachdenken. Mit Rollrasen / Fertigrasen erhalten Sie schnell ein schönes Ergebnis.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Kerkhoff-Grün Team