Kübelpflanzen in schönen Pflanztrögen – ideal um aus der Dachterrasse eine grüne Oase zu machen

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

an dieser Stelle haben wir schon oft davon berichtet, wie man mit dem passenden Bodenbelag aus einer Dachterrasse eine regelrechte grüne Oase machen kann. Natürlich ist klassischer Rasen für eine Dachterrasse oder ein Loggia ungeeignet, daher ist Kunstrasen für Dachterrassen hier die bessere Wahl und immer mehr Leute entscheiden sich auch, aus der Dachterrasse einen kleinen Gartenersatz zu machen. Zu einem schönen Garten gehört aber nicht nur der passende Bodenbelag, sondern auch schöne Gartenpflanzen.

Auf dem Loggia oder der Dachterrasse können diese natürlich nicht in normale Beete gepflanzt werden, so dass hier Kübel-Pflanzen die perfekte Alternative sind, um die Dachterrasse zu begrünen und mit den passenden Pflanztrögen kann man so ein stimmiges und wunderschönes Ambiente schaffen. Bei der Auswahl der passenden Pflanztröge sollte man auf mehrere Dinge achten: Auf der einen Seite muss ein Pflanzenkübel natürlich eine angemessen Größe haben, damit die darin stehende Pflanze auch ausreichend Wurzelmasse entwickeln kann, um kräftig zu wachsen. Wenn die Pflanzen unter freiem Himmel stehen – und das ist auf dem meisten Dachterrassen ja der Fall, kann Staunässe bei starken Niederschlägen zum Problem für die Kübelpflanzen werden. Idealerweise sollte der Pflanztrog daher auch über einen Wasserabfluss verfügen. Gerade für winterfeste Pflanzen, die auch in der kalten Jahreszeit auf der Dachterrasse bleiben, sollte der Pflanztrog natürlich auch entsprechend winterfest und frostsicher sein.

Hat man diese Dinge berüchtigt, hat man bei Auswahl des passenden Pflanztrogs die freie Wahl – ob aus Kunststoff, Edelstahl oder Pflanztröge aus Fiberglas, ob rund, eckig – mit oder ohne Beleuchtung. Hier kann man dem Geschmack freien Lauf lassen und die Pflanztröge wählen, die am besten zum Gesamtarrangement passen.

Damit die Kübelpflanzen sowohl sehr heiße Perioden und auch den Winter ohne Problem überstehen, muss man gleichzeitig auf ausreichen Wasserzufuhr achten. Im Hochsommer benötigen gerade die Pflanzen mit sehr viel Grünmasse viel Wasser (teilwiese sogar zweimal täglich). Auch im Winter benötigen besonders immergrüne Pflanzen Wasser. Über die erste Frühjahrssonne wird teilweise schon Wasser verdunstet, die Pflanze kann aber aus dem häufig Kübel kein Wasser mehr beziehen, so dass sie Pflanze vertrocknet (und nicht, wie häufig von vielen angenommen, erfriert). Um Kübelpflanzen im Winter vor den Frost zu schützen, kann man z. B. die Pflanztröge auf abgeschnittene Scheiben eines Baumstamms setzen und verhindert damit ein Eindringen von Bodenfrost.

Kunstrasen als Bodenbelag und tolle Kübelpflanzen machen den Balkon, die Loggia oder auch die Dachterrasse zum tollen Gartenersatz – und das selbst mitten in der Stadt.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Pflanzen in schönen Pflanzkübeln sind ideal für städtische Gärten

Auch wenn vielerorts noch Nachtfröste herrschen, die Hobbygärtner und Gartenfreunde stehen schon in den Startlöchern für die neue Gartensaison, denn ab März lassen es die Temperaturen normalerweise zu, dass deutschlandweit wieder Pflanzen gesetzt werden.

Neben den normalen Gartenpflanzen hat in den letzten Jahren ein Trend immer mehr zugenommen, nämlich der Trend hin zu Kübelpflanzen. Das hat mehrere Gründe: Auf der einen Seite haben viele Stadtbewohner gar keinen klassischen Garten mehr, sondern nutzen den Balkon oder die Dachterrasse als grüne Oase und sind Pflanzen im Kübel die einzige Option, um eine natürliche, grüne Umgebung zu schaffen. Auch auf dem häufig als Bodenbelag gewählten Kunstrasen sind Kübelpflanzen ideal.
Selbst wenn man sich glücklich schätzen kann und in der Stadt ein Haus oder eine Wohnung mit eigenem Garten hat, sind diese häufig sehr klein, so dass man hier mit gezielt platzierten Ziergehölzen arbeiten sollte. Kübelpflanzen bieten sich hier an, um den vorhandenen Platz optimal zu nutzen und gleichzeitig haben Pflanzen im Kübel den Vorteil, dass man sie problemlos auch mal versetzen kann und so ein völlig neues Gartenarrangement schaffen kann. Und nicht zuletzt werden mediterrane Gartenpflanzen immer beliebter, denn so schafft man sich auch im heimischen Garten eine Urlaubsatmosphäre und kann vom stressigen Alltag perfekt abschalten. Viele dieser mediterranen Gartenpflanzen sind aber nicht winterhart und würden im Beet in einem harten Winter entsprechend nicht überleben. Kübel– oder Containerpflanzen kann im Winter geschützt oder sogar in Haus stellen und dort überleben auch Pflanzen aus dem Mittelmeerraum den deutschen Winter ohne Probleme.

Auch Gartenbonsai eignen sich ideal als Kübelpflanzen - hier mit einem edlen Holzkübel

Auch Gartenbonsai eignen sich ideal als Kübelpflanzen – hier mit einem edlen Holzkübel

Bei der Auswahl des passenden Pflanzkübels gibt es zahlreiche Faktoren, die man neben der Optik beachten sollte. Natürlich sollte ein Pflanzkübel immer ausreichen groß sein, um der Pflanze genug Möglichkeiten zu bieten, ein Wurzelwerk zu bilden. Wenn Sie den passenden Pflanzkübel suchen, ist auch das Material des Pflanzkübels ist bei der Auswahl wichtig: Wenn die Pflanzen auch im Winter im Freien stehen, sollten sie auf jeden Fall frostfest sein und für den ganzjährigen Einsatz im Außenbereich geeignet sein. Aber auch nachdem man diese Einschränkungen berücksichtigt hat, bleiben in der Regel sehr viele Alternativen zur Auswahl, so dass man seinen Vorlieben hier freien Lauf lassen kann. Vom einfachen Terracotta-Pflanztopf, klassischen Keramik-Kübel bis hin zum Barrique-Faß oder Polystone-Pflanz-Container, der Markt bietet hier für jeden Wunsch das richtige Pflanzgefäß.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerhoff Grün