Kunstrasen – ideal für Hotels um in vielen Bereichen eine natürliche Atmosphäre zu schaffen

Der Trend zu naturnahem Urlaub hat auch vor Deutschland keinen Halt gemacht, denn auch wenn immer mehr Menschen in den Städten wohnen, echte Erholung vom Alltagsstress suchen die meisten Menschen immer noch in der Natur oder zumindest in einer Umgebung, die der Natur ähnlich ist. Damit ist einerseits der Trend zu erklären, warum immer mehr Besitzer von Balkonen und Dachterrassen sich für Kunstrasen als Bodenbelag entscheiden, aber in der letzten Zeit entdecken auch immer mehr Hotels Kunstrasen als interessante Alternative, damit grüne Oasen der Erholung für ihre Gäste zu schaffen.

Kunstrasen kann in Hotels vielseitig eingesetzt werden

Kunstrasen wird auch bei Hotels ein immer beliebterer Bodenbelag

Kunstrasen wird auch bei Hotels ein immer beliebterer Bodenbelag

Die Anwendungsmöglichkeiten für Kunstrasen in Hotels ist nahezu unendlich. Natürlich können die klassischen Grünflächen im Außenbereich anstatt mit Naturrasen nun mit Kunstrasen ausgestattet werden und so entsprechend viel Arbeit bei der Pflege der Grünanlagen wegfallen. Häufig interessanter sind aber die die Bereiche innerhalb des Hotels, die mit Kunstrasen aufgewertet werden können. Ob die Balkone der Gästezimmer, die Dachterrasse der hoteleigenen Bar oder vielleicht aus das Putting Green, das zur Präsidentensuite gehört – die verschiedenen Kunstrasen-Sorten bieten hier optimale Alternativen zu den klassischen Bodenbelägen, die hier normalerweise zum Einsatz kommen und werden von den Gästen sehr positiv aufgenommen. Auch in den Wellnessbereichen, um einen Pool, im Fitnessbereich oder im Spielbereich der Kinder greifen Hoteliers immer häufiger zum Kunstrasen, der im Vergleich zu anderen Bodenbelägen auch relativ günstig ist.

Kunstrasen erfüllt alle Anforderungen für Bodenbeläge im öffentlichen Bereich

Natürlich darf man beim Einsatz von Kunstrasen in Hotels die Auflagen nicht außer Acht lassen, denn der Gesetzgeber hat hier strenge Vorgaben insbesondere im Hinblick auf den Brandschutz gemacht. Kunstrasen selbst ist aus Polyethylen und Polypropylen gefertigt, zwei ungefährliche Kunststoffe, die seit Jahrzehnten auch im Bereich der Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Allerdings ist Kunststoff unter bestimmten Umständen brennbar, so dass man für den Einsatz im öffentlichen Bereich eine entsprechende Brandschutzimprägnierung aufbringen muss. Diese Imprägnierung sorgt dann dafür, dass der Kunstrasen alle Brandschutzauflagen für öffentliche Bereiche erfüllt und bedenkenlos im Innen- und Außenbereich von Hotels eingesetzt werden kann und auch immer häufiger eingesetzt wird.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Alternativer Bodenbelag für Wellnessbereich oder Poolanlange gesucht? Plenera Gartendielen bieten sich hier an

Liebe Gartenfreunde,

auch wenn Kunstrasen und Rollrasen sich fast immer als Bodenbelag anbieten, manchmal sind auch Bodendielen eine gute Alternative. Gerade für Wellnessanlagen oder auch für innenliegende Poolbereiche sind Kunstrasen oder Rollrasen nicht immer die besten Lösungen und daher wir häufig auf Echtholz-Dielen zurückgegriffen, was aber nicht immer die optimale Lösung darstellt. Gerade in Wellnessbereichen werden hohe Ansprüche an den Bodenbelag gestellt – rutschfest, pflegeleicht und robust muss der Bodenbelag, sich aber gleichzeitig angenehm und natürlich anfühlen. Plenera-Dielen sind hier die perfekte Innovation im Bereich der Boden-Dielen.

Nur in wenig anderen Bereichen werden so hohe Ansprüche an den Bodenbelag gestellt, wie in Wellnessbereichen, denn hier gilt es die Quadratur des Kreises zu schaffen: Auf der einen muss der Bodenbelag rutschfest und auch im nassen Zustand immer die Sicherheit der Besucher gewährleisten. Auf der anderen Seite wird der Bodenbelag hier immer einer extrem warmen und feuchten Luft ausgesetzt – ideal für Pilze und andere Schädlinge, die sich im Belag des Bodens ausbreiten können. Gleichzeitig soll ein Belag des Bodens im Wellnessbereich natürlich robust und pflegeleicht sein, damit dieser lange und intensiv genutzt werden kann. Demgegenüber ist es gerade im Wellnessbereich wichtig, nicht nur einen natürlich aussehenden Boden-Belag zu haben, sondern gerade die Haptik ist von besonderer Bedeutung, denn die Gäste laufen hier barfuß. Robust, rutschfest, leicht zu reinigen und dennoch natürlich in der Optik und Haptik – diese Kombination konnte bisher von keinem Boden-Belag optimal erfüllt werden.

Eine häufige Wahl für Wellessbereiche oder Poolanlagen in Hotels sind bisher daher Boden-Dielen aus Bangkirai und anderen Tropenhölzern. Tropenholz ist im Vergleich zu vielen anderen Holzarten schon sehr robust und fühlt sich toll an, aber auch hier nagt schnell der Zahn der Zeit an den Boden-Dielen, die Optik leidet schnell unter der Dauerbelastung und Schädlinge können sich einnisten. Gleichzeitig können Boden-Dielen aus Bangkirai und anderen Tropenhölzern im Extremfall auch splittern und sind daher von vielen Wellnesseinrichtungen nur sehr ungern genommen. Auch sind Bodendielen aus Bangkirai und anderen Tropenhölzern nicht immer so rutschfest, wie es in öffentlichen oder gewerblich genutzten Bereichen notwendig ist – ganz zu schweigen vom Öko-Problem, was bei Tropenholz immer mitschwingt.

Plenera-Bodenbelag – ideal für Wellnessbereiche und Poolanlagen

Plenera-Bodenbelag – ideal für Wellnessbereiche und Poolanlagen

Mit Plenera ist eine komplett neue Art Bodenbelag auf den Markt gekommen, die der notwendigen „Quadratur des Kreises“ schon sehr nahe kommt. Plenera Gartendielen verbinden nicht nur die Vorteile von verschiedenen Bodenbelägen miteineinander, sondern bieten auch Vorteile, die kein anderer Boden-Belag bisher besitzt. Plenera Gartendielen sind zum Großteil aus Reishülsen gefertigt (einem Nebenprodukt der Reisproduktion in der Landwirtschaft, welches sonst thermisch verwertet wird), die von Natur aus sehr gut und schadlos ein feuchtes Klima überstehen, so dass die Plenera-Terrassendielen extrem robust und unanfällig gegenüber Schädlingen sind und gleichzeitig nicht splittern. Bei der Entwicklung von Plenera Gartendielen ist es ebenso gelungen, die Dielen für den Boden für den Wellnessbereich so rutschfest zu machen, dass sie der maximalen Rutschhemmklasse R13 entsprechen und daher in jedem Bereich eingesetzt werden können. Gleichzeitig gibt es mit Plenera-Bodendielen ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten, denn die Bodendielen werden komplett durchgefärbt und sind in zahlreichen Farbtönen erhältlich, so dass man dem Wellnessbereich oder der Poolanlage eine ganz besondere Note geben kann.

Diese Eigenschaften in Verbindung mit der einmalig natürlichen Optik und Haptik – Plenera-Bodendielen sind von Dielen für den Boden aus Bangkirai-Tropenholz weder in der Optik noch in der Haptik zu unterscheiden – lassen Plenera-Dielen zum optimalen Bodenbelag von Wellnessebereichen, Poolanlagen etc. werden.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün