Kunstrasen – ideal auch für Hundeschulen & Hundehotels

Hochwertiger und moderner Kunstrasen kann heute nicht mehr nur im Sportbereich oder im Garten eingesetzt werden – die Verwendungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt, denn die verschiedenen Kunstrasen-Sorten sind von dem natürlichen Vorbild kaum noch zu unterscheiden. Weder die Optik, noch die Haptik lässt bei unseren Kunstrasen-Sorten darauf schließen, dass es sich um künstlichen Rasen handelt. Entsprechend ist Kunstrasen nicht nur bei Menschen beliebt, sondern auch Tiere fühlen sich auf Kunstrasen extrem wohl. Kunstrasen für Paddocks und Reitplätze ist schon sehr weit verbreitet, aber auch andere Einrichtungen für Haustiere finden immer stärker Gefallen daran. Da Kunstrasen nicht nur pflegeleicht ist, sondern auch sehr robust entdecken viele Hundeschulen und zunehmend Hundetagesstätten Kunstrasen als perfekten Bodenbelag für den Innen- und Außenbereich.

Kunstrasen im Außenbereich – ideal auch für Hundeschulen

Hundeschulen verfügen meistens über große Trainings- und Schulungsflächen im Außenbereich für die Vierbeiner. Gerade wenn aber sehr viel auf den Flächen trainiert wird, kann das normalen Rasen stark belasten und die Optik kann entsprechend darunter leiden. Genau Kunstrasen für Sportplätze genutzt wird, können Hundeschulen gut auf Kunstrasen als Alternative zum klassischen Rasen zurückgreifen, denn gerade die sandbefüllten Kunstrasen-Sorten sind von Naturrasen auch von Vierbeinern kaum zu unterscheiden. Die Hunde fühlen sich hier sehr wohl und gleichzeitig gibt es nur wenig Aufwand für die Pflege.

Tagesstätten für Haustiere – auch hier ist Kunstrasen der ideale Indoor-Belag

Tagesstätten für Hunde nutzen immer mehr Berufstätige, um Ihren Liebling über Tag gut behütet und unterhalten zu wissen. Nicht nur in Großstädten gibt es immer mehr Tagesstätten für Haustiere, auch in mittelgroßen und kleinen Städten werden sie immer häufiger eröffnet. Neben dem Auslauf verbringen die Haustiere aber auch viel Zeit im Innenbereich und ein angenehmer Bodenbelag ist für die Tiere ein wichtiger Faktor, um sich wohl zu fühlen. Kunstrasen bietet sich daher auch im Innenbereich solcher Tagesstätten für Haustiere an, denn die meisten Kunstrasen-Sorten bieten auch ohne Sandfüllung eine tolle Haptik und sind gleichzeitig leicht zu reinigen, falls mal ein kleines oder größerer „Maleur“ passiert. So kann man für die Vierbeiner auch im Innenbereich eine Wohlfühlatmosphäre schaffen, die etwas Natürlichkeit in den Innenraum bringt.

Ob im Außenbereich von Hundeschulen oder im Innenbereich von Haustier-Tagesstätten – auch hier ist Kunstrasen eine immer beliebtere Alternative zu den klassisch verwendeten Bodenbelägen und wird von Haustieren wegen der natürliche Haptik besonders gut angenommen.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün