Welcher Kunstrasen ist für welchen Bereich ideal? Ein Überblick

Liebe Gartenfreunde und Kunstrasen-Liebhaber,

immer wieder werden wir gefragt, für welchen Einsatz welcher Kunstrasen ideal ist. Natürlich eignen sich einige Sorten besser für den ein oder anderen Einsatzzweck, aber gleichzeitig hängt auch viel vom persönlichen Geschmack und natürlich dem vorhandenen Budget ab. Wie man auf der nachstehenden Abbildung sehen kann, sind die meisten Kunstrasen-Sorten sehr universell einsetzbar – ob für den Innenbereich, den Garten, die Dachterrasse, Balkon uvm.

Basic-
Line
Classic-
Line
Comfort-
Line
Premium-
Line
High-
Line
Golf-
Pro
Verwendungsbereich e von Kunstrasen

Gerade die Kunstrasen-Sorten im mittleren Preisbereich bspw. Classic-Line, Comfort Line und Premium-Line sind fast überall einsetzbar. Lediglich für ein Putting-Green eignen sich diese Kusntrasen-Sorten nur sehr eingeschränkt, weil für diesen Bereich sehr spezielle Anforderungen gestellt werden. Einzig die Sorte Golf-Pro sollte man hier verwenden. Der Kunstrasen Golf-Pro verfügt über eine sehr kurze Halmlänge, ist extrem gleichmäßig verarbeitet und damit sind die Laufeigenschaften des Golfballs immer gleichbleibend. Bei den anderen Sorten wird die Natur bewußt imitiert, Golfbälle würden aufgrund der Halmlänge nicht optimal laufen. Umso besser sind die Sorten wie Classic-Line, Comfort-Line etc. für den Garten geeignet und bieten nicht nur eine tolle Optik, sondern mindestens eine ebenso gute Haptik. Selbst wenn man barfuß auf dem Kunstrasen läuft, merkt man kaum einen Unterschied zu klassichem Rasen.

Einen detaillierten Überblick der verschiedenen Kunstrasen-Sorten mit allen Eigenschaften finden Sie auch hier: Vergleich der Kunstrasen-Sorten

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

 

 

Planen Sie eine neue Rasenfläche in 2016? Jetzt kostenloses Kunstrasen-Muster anfordern!

Liebe Gartenfreunde & Rasen-Liebhaber,

die Planung einer neuen Kunstrasenfläche bedarf etwas Vorarbeit. Ob für den Garten, die Dachterrasse, den Balkon oder andere Fläche, Kunstrasen kann fast überall als Bodenbelag eingesetzt werden. In einem übersichtlichen Kunstrasen-Vergleich sieht man die Eigenschaften der unterschiedlichen Kunstrasen-Sorten im direkten Nebeneinander. Trotzdem sollte man sich von der Qualität und Haptik live überzeugen lassen.

Um sich rechtzeitig von der Qualität des Kunstrasens  überzeugen zu können, bieten wir Interessenten ein  kostenloses Kunstrasen-Muster von der gewünschten Kunstrasen-Sorte. So kann man sich nicht nur von der tollen Optik des Kunstrasens überzeugen, sondern auch die Haptik live erleben und das (häufig schlechte) Image vom Kunstrasen ins rechte Licht rücken.

Wie können Sie das kostenlose Kunstasen-Muster anfordern?
Das Anfordern des Kunstrasen ist ohne viel Aufwand möglich, für Sie natürlich kostenlos und unverbindlich. Auf der Website Website vom Kunstrasen-Versand gibt es ein Formular, wo man unverbindlich ein kostenloses Kunstrasen-Muster anfordern kann. Einfach Adresse und gewünschten Kunstrasen-Sorte eintrgen und schon lassen wir Ihnen das Muster vom Kunstrasen zukommen. Gerne können Sie auch direkt ein Angebot anfragen, diese Felder sind optional und ebenfalls im Anfrageformular enthalten.

Natürlich beraten wir Sie auch gerne bei der Auswahl der passenden Kunstrasen-Sorten und lassen Ihnen dann das passende Muster vom idealen Kunstrasen zukommen – rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Mail an die info@kunstrasen-versand.de und wir beraten Sie umfassend.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Kunstrasen-Sorten im Vergleich – welche Sorte ist wann die beste Wahl?

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

mit dem schönen Wetter planen jetzt auch viele diverse Verännderungen und Umbaumaßnahmen für den Garten, die Dachterrasse oder auch den Balkon – je nachdem, was im Garten verfügbar ist. Immer häufiger ist Kunstrasen dann auch der Wunsch, wenn es um einen neuen Bodenbelag geht. Bei der Wahl der richtigen Kunstrasen-Sorte hat man dann die Qual der Wahl: Welche Sorte Kunstrasen ist für welchen Zweck geeignet? Was lässt auch das  Budget zu? Ein Vergleich von verschiedenen Kunstrasen-Sorten gibt daher einen guten Überblick, wann und für welchen Zweck man idealerweise welchen Kunstrasen wählt.

Dabei muss man vorweg sagen, dass moderner und hochwertiger Kunstrasen nichts mehr mit dem quietschgrünen Plastikteppich aus den 80er-Jahren zu tun hat. Hochwertiger Kunstrasen ist von normalem, natürlichen Rasen kaum noch zu unterscheiden und hat gegenüber diesem viele Vorteile: Er ist pflegeleicht, sieht immer gleichbleibend gut aus, muss nicht gemäht und gedüngt werden und kann vor allen Dingen auch auf Dachterrassen und Balkonen verlegt werden.

Der Kunstrasen-Versand hat sich auf den Vertrieb dieser hochwertigen Kunstrasen-Sorten spezialisiert und hat auch eine schöne Übersicht erstellt, wo man die verschiedenen Kunstrasen-Sorten vergleichen kann:

Vergleich Kunstrasen-Sorten

Vergleich Kunstrasen-Sorten

Mit so einem übersichtlichen Vergleich fällt es leicht die richtige Auswahl zu treffen und den Kunstrasen zu wählen, der zu dem Einsatzgebiet und auch dem finanziellen Buget passt.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Kunstrasen-Versand – neuer Spezialist im Bereich Kunst-Rasen für Garten, Dach-Terrasse, Balkon und mehr

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

Künstlicher Rasen hat in den vergangenen Jahren einen wahrhaften Siegeszug erfahren – ob als Ersatz für Naturrasen, Bodenblag auf der Dachterrasse, Haus-Balkon oder im Innenbereich. Gerade exklusiver künstlicher Rasen ist daher deutschland- und europaweit gefragt. Wir haben an dieser Stelle hoch häufig über Kunstrsen als tollen Bodenbelag für viele Anwendungsmöglichkeiten berichtet – heute stellen wir unseren neuen Partner-Shop vor, den Kunstrasen-Versand. Hier kann man aus einer großen Auswahl von Kunstrasen-Sorten wählen und sich bequem nach Haus liefern lassen.

Kunstrasen Basic-Line – der günstige Einstieg ab 14,90€ / qm

Kunstrasen Basic-Line – der günstige Einstieg ab 14,90€ / qm

Mit einer großen Auswahl verschiedener Kunstrasen-Sorten bietet der Kunst-Rasen-Versand seinen Kunden für jeden Einsatz-Zweck die passende Kunst-Rasen-Sorte. Ob als Ersatz für den Natur-Rasen, als Boden-Belag auf dem Balkon oder der Dachterrasse – für jeden dieser Einsatzwecke ist hochwertiger Kunst-Rasen eine gute Wahl. Auch auf die individuellen Wünsche kann eingegangen werden, denn die verschiedenen Kunstrasen-Sorten bieten eine breite Auswahl an Farben, Halmlängen, Härtegraden und  nicht zuletzt natürlich auch an Preisbereichen. Günstige Kunstrasen-Sorten beginnen schon bei 14,90 € / qm und wer es vielleicht etwas außergewöhnlicher mag, greift dann eher  zu den Kunst-Rasen-Sorten Premium oder Highline, die preislich dann auch entsprechend etwas höher angesiedelt sind.

Die Lieferung beim Kunstrasen-Versand erfolgt deutschland- bzw. europaweit und man bekommt gleichzeitig auch das passende Verlegezubehör mitgeliefert, so dass dem neuen Kunst-Rasen nichts mehr im Wege steht.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Welcher Kunstrasen passt am besten für Vorgarten, Dachterrasse, oder auch Indoor-Bereich? Kunstrasen-Sorten im Vergleich

Liebe Rasenfreunde,

jetzt planen viele Umbaumaßnahmen und Veränderungen im Garten, für die Dachterrasse oder auch den Balkon. Heute stellen wir verschiedene Kunstrasen-Sorten aus unserem Sortiment näher vor, um die nicht Unterschiede zu erläutern und die Planung für Sie zu erleichtern.

Durch unsere neue Kunstrasen-Generation hat hochwertiger und moderner Kunstrasen auch immer  mehr Einzug in den Privatbereich gefunden. Ursprünglich wurde Kunst-Rasen für Sportplätze verwendet, heute entscheiden sich immer mehr Gartenfreunde für Kunstrasen auf dem Balkon, der Dachterrasse, der Loggia etc. Kunstrasen ist extrem robust, intensiv nutzbar und gleichzeitig pflegeleicht – diese Eigenschaften besitzen alle Kunstrasen-Sorten aus unserem Sortiment.

Kunstrase mit Wurzelbett

Hier sieht man, mit wie viel Liebe zum Detail moderner Kunstrasen gearbeitet wird

Wir führen in unserem Sortiment die Kunstrasen-SortenGreenline„, „Komfortline„, „Exclusivline“, „Exclusivline Green City“ und „Premiumline“. Allen gemein ist dabei das schöne Aussehen und die Liebe zum Detail: Bspw. haben alle Kunstrasen-Sorten ein täuschend echt aussehendes Wurzelbett, so dass auch beim Betreten von Kunstrasen das Gefühl eines echten Rasens vermittelt wird.

Unser Premiumline-Kunstrasen kann sogar optional mit Quarz-Sand verfüllt werden und damit wird das Kunstrasen-Erlebnis perfekt. Der sog. Nature-Fresh-Effekt des Sandes (der Quarzsand speichert, wie der natürliche Rasen auch, die Feuchtigkeit in der Nacht und sorgt so für eine angenehme Kühle über Tag) zusammen mit den hochwertigen Kunstrasen bietet den Gartenfreunden eine Rasenersatz, der dem natürlichen Vorbild in Nichts mehr nachsteht.

Wenn Sie Fragen zu Einsatzgebieten haben oder auch Muster von Kunstrasen benötigen,  lassen wir Ihnen diese Proben oder auch ein kostenloses und unverbindliches Verlegeangebot von Kunstrasen für Ihren Bedarf gerne zukommen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Blumenversender im Vergleich – womit kann man den schönsten Blumenstrauß verschicken?

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

auch wenn eigentlich nichts über eine schöne Garten- oder Topfpflanze geht, sind Schnittblumen und ein schöner Blumenstrauß manchmal auch ein schönes Geschenk. Ob zu einem besonderen Tag (Anlässe gibt es ja genug) oder auch nur als netter Gruß – ein Blumenstrauß zaubert immer wieder ein Lächeln auf das Gesicht des Empfängers, gerade wenn der Blumenstrauß unerwartet kommt. Dafür bieten inzwischen zahlreiche Online-Blumenversender ihre Dienste an und wir haben uns heute einmal einige von ihnen angeschaut und berichten heute unsere Erfahrungen. Etwas näher betrachtet haben wir den 1-2-3-Blumenversand, den Bluvesa, FloraPrima und den Rosenbote.

Alle Blumenversender bieten an, Blumensträuße zu versenden, aber schnell sind hier auch Unterschiede offensichtlich geworden. Bspw. hat der 1-2-3-Blumenversand eine sehr einfach gestaltete Website mit einer begrenzten Auswahl an Blumensträußen und verzichtet bswp. komplett auf einzelne Kategorien. Besonders unerfahrenen Online-Shopppern kommt so ein Konzept vielleicht entgegen, die sonst schnell den Überblick verlieren würden. Preislich liegen die Sträuße mit 20- gut 30€ auch im normalen Bereich.

Wesentlich mehr Auswahl bieten die drei anderen Blumenversender, wobei der Bluvesa die Versand von Blumensträußen klar in den Mittelpunkt stellt und wenig bis kein „Beisortiment“ offeriert, sondern wirklich nur Blumensträuße, Gestecke und Schnittblumen zum Kauf anbietet. Innerhalb dieser Kategorien sind aber viele verschiedene Sorten in allen möglichen Preisklassen erhältlich. Ob nach Anlass, Farbe oder Preis – zahlreiche Filtermöglichkeiten helfen beim Finden der passenden Blumensträuße.

FloraPrima bietet neben dem Kernsortiment der Blumensträuße auch Zimmer- und Gartenpflanzenm, Torte, Präsentkörbe, Wein etc. an, so dass durch diese große Sortimentsauswahl die Navigation nicht ganz so klar ist, wie bei Bluvesa. Wer aber zum Strauß noch ein kleines Präsent mit verschicken möchte, ist aber hier sehr gut aufgehoben.

Der letzte Blumenversand, der Rosenbote, bietet, wie der Name vermuten lässt, auch einzelne Rosen zum Versand. Darüber hinaus bietet auch der Rosenbote Blumensträuße (die auch über zahlreiche Optionen filterbar sind, so dass das Finden des passenden Blumentraußes erleichtert wird), Geschenkideen (sogar ganze Geschenksets) und Zimmerpflanzen.

Alle viel Blumenversender haben Vor- und Nachteile, so dass man keinen klaren Sieger hier küren kann. Preislich sind die Blumenversender vergleichbar, auch von den angebotenen Zahlungsarten oder Serviceleistungen unterscheiden sich die Anbieter nicht signifikant, so dass wir empfehlen, einfach bei allen mal vorbeizuschauen und dann nach persönlichem Geschmack den passenden Blumenstrauß und Blumenversand auszuwählen.

Hier geht es zu den vier Anbietern:

1-2-3 Blumenversand – www.123blumenversand.de

Bluvesa – www.bluvesa.de

FloraPrimo – www.floraprima.de

Rosenbote – www.rosenbote.de

 

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Hochwertige Kunstrasen-Sorten im Überblick als Bodenbelag für Balkon, Dachterrasse oder Loggia

Liebe Rasenfreunde,

Kunstrasen ist für viele Orte eine gute Alternative zu zahlreichen anderen Bodenbelägen auch häufig normalem Rasen vorzuziehehn. Heute stellen wir die unterschiedlichen Kunstrasen-Sorten  näher vor, denn viele werden bei Kunstrasen immer noch an den typischen Plastikteppich denken – hochwertiger Kunstrasen hat damit nicht mehr viel gemeinsam und für die unterschiedlichen Einsatzzwecke gibt es unterschiedliche Sorten von Kunstrasen..

Durch neue Entwicklungen im Kunstrasen-Bereich hat qualitativ hochwertiger Kunstrasen sehr stark auch Einzug in den Privatbereich gefunden. Wurde Kunst-Rasen früher vornehmlich für Sportrasen verwendet entscheiden in der letzten Zeit immer mehr Leute für Kunstrasen als Bodenbelag auf dem Balkon, der Dachterrasse, der Loggia etc, wo besonders robust, intensiv nutzbare und gleichzeitig pflegeleichte Bodenbeläge gesucht sind und genau diese Eigenschaften zeichnet hochwertigen Kunstrasen aus.

Unser Sortiment bietet zahlreiche verschiedene Kunstrasen-Sorten, besonders beliebt sind dabie die Kunstrasen-SortenGreenline„, „Komfortline„, „Exclusivline“, „Exclusivline Green City“ und „Premiumline“. Alle Kunstrasen-Sorten verfügen über ein täuschend echt aussehendes Wurzelbett im typischen Braunton, so dass auch beim Betreten von Kunstrasen das Gefühl eines echten Rasens vermittelt wird.

Das die Top-Sorte, der Premiumline-Kunstrasen, kann sogar mit Quarz-Sand verfüllt werden und damit wird das Kunstrasen-Erlebnis perfekt und der Unterschied zu klassischem Rasen minimal. Mit dem „Nature-Fresh“-Effekt des Quarz-Sandes (der Quarzsand speichert, die Feuchtigkeit in der Nacht und sorgt so für eine angenehme Kühle über Tag, genau wie es natürlicher Rasen auch macht) und zusammen mit den hochwertigen Kunstrasen-Fasern bietet der Premiumline-Kunstrasen den Gartenfreunden einen Rasenersatz, der dem natürlichen Vorbild, also dem klassichen Gartenrasen in Nichts mehr nachsteht.

Wenn Sie Fragen zu Einsatzgebieten haben oder auch Muster von Kunstrasen benötigen,  lassen wir Ihnen diese Proben oder auch ein kostenloses und unverbindliches Verlegeangebot von Kunstrasen für Ihren Bedarf gerne zukommen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Ist der Preis für Rollrasen wirklich so viel höher als der von normalem Rasen?

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

Mit den einsetzenden, warmen Wetter stellt sich für viele Gartenbesitzer, die einen neuen Rasen anlegen wollen, die Frage: Soll die Rasenfläche klassisch gesät werden oder fällt die Entscheidung für Fertig-Rasen bzw. Rollrasen?
Ein wichtiger Faktor ist natürlich der Preis für die Verlegung von Rollrasen im Vergleich zum Säen von klassischem Rasen. Allerdings sollte der Vergleich nicht bei den reinen Anschaffungskosten enden, sondern eine ganzheitliche Betrachtung der anfallenden Kosten in Verbindung mit den jeweiligen Vor- und Nachteile von Fertig-Rasen oder normalem Rasen sollte für die Entscheidung herangezogen werden. Daher werden im Folgenden nicht nur die reinen Faktoren „Preis von Rollrasen“ vs. „Preis von normalem Rasen“ betrachtet, sondern eine Vielzahl von weiteren Faktoren betrachtet.

Oftmals wird der Vergleich gemacht, wie hoch der Preis für die Verlegung von Rollrasen und klassisch gesätem Rasen ist. Rollrasen zu verlegen ist vom Preis her im ersten Moment mit Sicherheit etwas teurer, als Rasen zu säen. Allerdings werden bei der Betrachtung des Preises vom Verlegen des Rollrasens eine Vielzahl von Aspekten nicht betrachtet, die den Preis für die Verlegung von Roll-Rasen wieder stark relativiert und die bei einem realistischen Preis-Vergleich von klassischem Rasen und Rollrasen mit einbezogen werden muss:

1.    Die Vorbereitung für das Verlegen von Fertig-Rasen ist nicht so aufwändig wie beim klassischen Rasen, daher liegt der Preis hier bei Fertigrasen niedriger.
2.    Im Gegensatz zu klassischem Rasen muss bei Roll-Rasen nicht nachgesät werden und so sinkt auch hier der Preis von Rollrasen gegenüber normalem Rasen.
3.    Sehr zeitnah nach dem Verlegen des Rollrasens ist dieser nutzbar. Einen Preis für den Zeitraum zu benennen, ist natürlich schwierig, aber normaler Rasen braucht häufig eine ganze Saison, bis er voll nutzbar ist. Auch die Verlegung vom Rasenteppich ist in der Regel innerhalb eines Tages durchgeführt, so dass der Garten auch von der Optik her schnell sehr ansehnlich ist. Klassischer Rasen ist gerade in der ersten Saison nicht nur sehr anfällig in Bezug auf die Benutzung, auch die Optik ist nicht sehr überzeugend.
4.    Fertig-Rasen kann direkt nach dem Verlegen in der Qualität beurteilt werden. Bei gesätem Rasen schlägt sich der Preis teilweise auch in einer geringeren Qualität nieder, was ein Nachsähen oder im schlechtesten Fall  eine komplette Neuanlage des Rasens nach sich ziehen kann.  Gerade für schwierige Verhältnisse (Schattenlagen, suboptimaler Untergrund etc.) sind die notwendigen Nacharbeiten bei Rollrasen wesentlich geringer als bei klassischem Rasen.
5.    Der Preis für Fertigrasen ist bei sonnigen und schattigen Standorten gleich, weil eine besonders robuste und vielfältig geeignete Sorte gezüchtet wurde. Für Schattenlagen muss bei gesätem Rasen in der Regel eine spezielle Mischung verwendet werden, die den Preis auch wiederum in die Höhe treibt.

Einen generellen Preis von Roll-Rasen zu nennen, ist an dieser Stelle nur schwer möglich. Eine Vielzahl von Faktoren muss dabei berücksichtigt werden, die für einen konkreten Preis bei Verlegung des Rollrasens berücksichtigt werden müssen. Daher ist es sowohl für den Kunden, wie auch den Anbieter am besten, wenn ein individuelles Angebot für den Preis von Rollrasen angefordert wird, damit wirklich alle Parameter der jeweiligen Situation einbezogen werden können.

Gerne beraten wir Sie auch für Ihren Garten und machen Ihnen ein unverbindliches und kostenloses Angebot für die Verlegung von Rollrasen – Sie werden sehen, dass der Preis für Rollrasen niedriger ist, als viele denken.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Rasenpflege im Frühjahr Teil 3: Mulchmähen oder normales Mähen

Liebe Gartenfreunde  & Hobbygärtner,

im dritten Teil unseres kleinen Rasen-Frühjahrsratgebers beschäftigen wir uns heute mit dem Thema Mulchmähen , einer Alternative zu klassischen Rasenmähen. Mulchen oder Mulchmähen nennt man die Form des Rasenmähens, bei der man das Schnittgut nach dem Mähen auf der Rasenfläche liegen lässt.

Die Verrottung des Rasen-Schnittgutes schließt den Nährstoffkreislauf und der Boden wird geschont und zusätzliche Rasen-Düngung kann dadurch verringert oder auch vermieden werden – schonend für die Umwelt und den eigenen Geldbeutel. Ebenso spart man sich die manchmal aufwändige Entsorgung des Rasen-Schnittgutes.

Im Handel erhältliche Mulchmäher unterscheiden sich von normalen Rasenmähern, indem sie ein zweites Schneidwerk besitzen, das das Schnittgut zerkleinert (um die Verrottung zu beschleunigen).

Analog zum klassichen Rasenmähen sollte beim Mulchmähen auf einen trockenen Rasen geachtet werden, denn sonst verklumpt das Schnittgut. Damit wird nicht nur die Verrottung behindert, sondern es kann auch zu Schimmel und Fäulnis des Rasens führen. Ebenso sollte häufig gemäht werden, um die jeweils aufgebrachte Menge an Schnittgut in Grenze zu halten (ein- bis zweimal pro Woche). Mit einer Harke oder einem groben Besen kann die Verteilung des Schnittgutes noch verbessert werden. Gleichzeitig kann eine Durschmischung mit Sand die Verklumpung zusätzlich verhindern.

Als optimalen Zeitpunkt ist das Frühjahr zu nennen, um Nährstoffe für die anstehende Wachstumsperiode bereitzustellen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Kerkhoff-Grün Team

Rollrasen oder Kunstrasen? Welcher Rasen ist besser für Sportrasenflächen (Golf, Fußball etc.) 1/2

Liebe Garten- und Rasenfreunde,

in den nächsten beiden Beiträgen stellen wir einen Vergleich von Rollrasen und Kunstrasenvor und untersuchen, welche Rasen-Art sich besser für Sportasen eignet (also bspw. für Fußballplätze oder für Golfrasen). Viele unserer Kunden sind Vereine, die dankbar für eine gute Beratung bei der Entscheidung sind, welche Rasen-Sorte sie für ihren Bedarf wählen sollen. Dabei gibt es nicht nur einen Preisvergleich von Rollrasen, Kunstrasen und Fertigrasen, sondern einige Faktoren begünstigen auch die Auswahl bestimmter Rasensorten.

Sportrasen & Golfrasen – Wann eignet sich Rollrasen oder Kunstrasen besser?

Roll-Rasen hat in den letzten Jahren immer stärker Einzug in die privaten Gärten gefunden, anstelle von klassisch gesätem Rasen. Auch Kuinstrasen wird gerade bei kleineren Flächen von Privatpersonen als Möglichkeit gewählt, Naturrasen zu ersetzen. Der Ursprung liegt aber eher im Bereich der (semi-) professionellen Nutzung von Rasen, bspw. als Sportasen oder als Golfrasen. Aber welcher Rasen ist dort besser geeignet? Wann sollte man auf  Kunstrasen zurückgreifen, wann eher auf Fertig-Rasen? Wie teuer sind die Alternativen im Vergleich? Die Antworten auf diese Fragen liefert dieser Artikel.

Gerade als Rasen im Sportbereich (bspw. als Fußball-Rasen, Tennis-Rasen oder in anderen Bereichen) oder auch im Golfbereich sind die Rasenflächen besonderen Anforderungen unterworfen.  In der Regel können die Rasenflächen nur kurz regenerieren, werden stark beansprucht und müssen durch gleichmäßigen Wuchs und Ebenerdigkeit überzeugen, um einen problemlosen Spielbetrieb zu ermöglichen und auch die Spieler vor Verletzungen zu bewahren.  Können Fertigrasen, Kunstrasen und Fertigrasen diese Anforderungen gleichermaßen erfüllen?

Durch die hohe Nutzungsfrequenz hat Sportrasen in der Regel wesentlich weniger Zeit für die Regeneration als normaler Gartenrasen. Gerade bei natürlichem Rasen (auch in Form von Fertigrasen) ist der Pflegeaufwand hier entsprechend der jeweiligen Nutzung anzupassen. Bspw. ist ein Fertig-Rasen-Platz als Trainingsplatz für einen Fußballverein nicht unbedingt die erste Wahl, weil eine hohe Trainingsintensität nicht die für den Fertigrasen notwendigen Regenerationszeiten erlaubt.

Ebenso sollte der Rasen ausreichend durchlässig für Wasser sein und auch eine möglichst ebene Fläche bilden, um einen normalen Spielverlauf zu ermöglichen und gleichzeitig die Spieler vor Verletzungen zu schützen. Ist ein Tennis-Rasen oder auch ein Golfrasen, besonders das Grün, nicht wirklich eben, ist ein normaler Spielverlauf nicht möglich. Beide Eigenschaften hängen bei Fertigrasen in der Regel vom Untergrund und dessen Vorbereitung ab. Auch Kunstrasen verfügt inzwischen über weit entwickelte Drainagesysteme, so dass hier das Wasser gut abgeführt werden kann.

Die spezifischen Voraussetzungen, ob Rollrasen oder Kunstrasen besser geeignet sind, sind dabei von der Sportart abhängig, für die der Sportrasen genutzt werden soll. Bspw. ist beim Golfrasen die ebene Fläche wichtiger, als die Standfestigkeit der einzelnen Gräser, wohingegen bei stark genutztem Fußball-Rasen die Regenerationsfähigkeit im Vordergrund steht.

Kunstrasen als Sportrasen
Qualitativ ist künstlicher Rasen in den letzten Jahren wesentlich besser geworden. Gerade die Kunstrasen-Sorten, die mit Sand verfüllt werden, sind von Naturrasen nur schwer zu unterscheiden. Entsprechend zeichnet sich künstlicher Rasen im Einsatz als Sportrasen gerade für sehr stark genutzte Sportflächen aus:  Rasenteppich ist bei jedem Wetter zu bespielen, Kunstrasen benötigt nur extrem kurze Regenerationszeiten und auch der Pflegeaufwand zwischen den einzelnen Spieleinheiten ist bei künstlichem Rasen minimal. Auch wenn Kunstrasen gegenüber Rasen-Alternativen einen höheren Anschaffungspreis hat, amortisiert sich die Anschaffung nach kurzer Zeit. Der Pflegeaufwand bei hochwertigem  Rasenteppich ist gerade bei starker Nutzung wesentlich geringer als bei Rollrasen. Kunstrasen eignet sich also als Sportrasen (bspw. Fußball-Rasen) besonders gut für stark beanspruchte Flächen bzw. für Flächen begrenzter Größe. Höhere Anfangsinvestitionen für Anschaffung des  Rasenteppich und dessen Verlegung amortisieren sich nach kurzer Zeit.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Kerkhoff Grün Team