Kunstrasen im Winter – Darauf sollte man achten

In den letzten Tagen und Wochen hat der Winter in Deutschland Einzug gehalten und immer mehr Besitzer von Kunstrasen fragen sich, wie sie Ihre ob man den Kunstrasen besonders auf die kalte Jahreszeit vorbereiten muss oder worauf man beim Kunstrasen im Winter besonders achten sollte und ob der Kunstrasen überhaupt winterfest ist.

Kunstrasen ist absolut winterfest

Das wichtigste vorweg: Hochwertige Kunstrasen-Sorten sind natürlich absolut winterfest überstehen Minusgrade ohne Probleme. Prinzipiell kann man Kunstrasen sogar im Herbst oder Winter nutzen. Da hochwertige Kunstrasensorten besonders wasserdurchlässig sind (Informationen zur Wasserdurchlässigkeit von Kunstrasen), können Niederschläge ohne Probleme abfließen. Nur bei Minusgraden sollte man etwas vorsichtiger sein, ähnlich wie bei normalem Rasen. Bei normalem Temperaturen über dem Gefrierpunkt ist Kunstrasen sehr flexibel, aber mit sinkenden Temperaturen verliert Kunstrasen etwas an dieser Flexibilität und daher könnten die Kunstrasenhalme bei extremen Minustemperaturen und starker Belastung brechen, so dass man die Kunstrasenflächen im Winter nicht zu stark belasten sollten – das unterscheidet Kunstrasen nicht von normalem Naturrasen.

Kunstrasen auf den Winter vorbereiten

Um den Kunstrasen perfekt auf den Winter vorzubereiten, solle das Laub und andere Blätter im Herbst vom Kunstrasen entfernt werden. Am besten eignet sich hierfür ein normaler Besen oder ein Laubrechen. Gerade bei sandverfüllten Kunstrasen-Sorten sollte man auf den Einsatz eines Laubbläsers / Laubsaugers verzichten, da sonst auch die Sandfüllung mit herausgeblasen werden könnte. Auch wenn sich Unkraut im Kunstrasen gebildet haben sollte, ist dies zu entfernen (entweder klassisch über das Unkrautzupfen oder auch chemisch, indem man sanfte Mittel gegen Moos oder Algen einsetzt; hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn aggressive Unkrautvernichtungsmittel können auch den Kunstrasen schädigen).
Gleichzeitig kann man im Herbst und zur Wintervorbereitung den Kunstrasen von Druckstellen befreien. Sonnenschirme, Gartenmöbel, Pflanzkübel oder andere schwere Objekte hinterlassen auf Kunstrasen immer Druckstellen. Auch diese Druckstellen kann man als Wintervorbereitung einfach mit einem Laubrechen wieder aufbürsten, so dass von den schweren Gegenständen nichts mehr zu sehen ist.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

 

Ist Kunstrasen winterfest und was macht man bei Frost?

Liebe Kunstrasen-Liebhaber,

jetzt erreichen uns wieder vermehrt Fragen, ob Kunstrasen winterfest ist und was bei Frost zu beachten ist. Qualitativ hochwertiger Kunstrasen ist natürlich zu 100 % winterfest und absolut frosthart. Hochwertiger Kunstrasen besteht auch sehr robusten Polyethylenfasern, die auch mit großer Kälte kein Problem haben. Allerdings sollte man im Winter von einer großen Beanspruchung des Kunstrasens bei zu tiefen Temperaturen absehen, denn bei niedrigeren Temperaturen sind die Kunstrasen-Fasern nicht mehr ganz so flexibel, was sich aber von normalem und klassisch gewachsenem Rasen nicht unterscheidet. Gleichzeitig sind einige Plegemaßnahmen für Kunstrasen im Winter empfehlenswert, die wir im letzten Beitrag ja schon erläutert haben.

Mit diesen beiden Empfehlungen (gründliche Reinigung von Laub und den Kunstrasen nicht zu betreten), kann man sich schon auf das perfekte Grün im Frühjahr freuen. Echte Frostschäden, wie normaler Rasen häufig im Frühling zeigt, können bei Kunstrasen natürlich nicht passieren.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Kerkhoff Grün – Team

Was muss man bei Kunstrasen im Winter beachten? Ist Kunstrasen winterfest bzw. frosthart?

Liebe Gartenliebhaber und Freunde des gepflegten Kunstrasens,

häufig erreicht uns die Frage, ob unser Kunstrasen winterfest ist und was man beim Kunstrasen im Winter beachten muss. Selbstverständlich ist unser hochwertiger Kunstrasen winterfest und 100% frosthart! Die Premium-Qualität  unserer Kunstrasen-Sorten ist nicht mit dem Billig-Kunstrasen-Alternativen zu vergleichen und daher können auch kalte Temperaturen dem Kunstrasen absolut Nichts anhaben.

Wie für den normalen Rasen, sollten aber auch im Winter beim Kunstrasen einige Dinge beachtet werden, so dass auch in der kalten Jahreszeit das Erscheinungsbild vom Kunstrasen immer perfekt ist. Zum Beispiel gehört etwas Kunstasenpflege zu den Maßnahmen, mit denen man den Kunstasen auf den Winter vorbereiten sollte. Das Laub und anderen organischen Pflanzenreste sollten auf jeden Fall vom Kunstrasen entfernt werden, denn eine Laubdecke kann im Verlauf eines Winters (bspw. unter einer diecken Schneedecke) zu faulen beginnen und damit unschöne Flecken zurücklassen. Eine gründliche Reinigung des Kunstrasens ist also schon mit die beste Vorbereitung. Ebenso sollte bei sandbefüllten Kunstrasen-Sorten ein Auffüllen mit dem Quartzsand die Substanz des Kunstrasens stärken.

Wie normalen Rasen auch, sollte man die Kunstrasenfläche nicht betreten.,Die gefrorenen Kunstrasen-Halme verlieren an Flexibitlitä und können dann brechen. Mit diesen beiden Empfehlungen (gründliche Reinigung von Laub und den Kunstrasen nicht zu betreten), kann man sich schon auf das perfekte Grün im Frühjahr freuen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Kerkhoff Grün – Team

Wintereinbruch in Deutschland – schnell noch den Rasen winterfit machen

Liebe Gartenfreunde,

Wintereinbruch in Deutschland. Im Süden gab es schon richtig viel Schnee und auch in den anderen Regionen Deutschlands gab es schon Nachtfröste. Was bedeutet das für den Rollrasen im Garten? Welche Vorbereitungen sind noch zu treffen? Das wollen wir heute kurz erläutern.

In einem vorehrigen Artikel hsind wir schon einmal auf die besonderen Punkte der Rasenpflege im Herbst und Winter eingegangen und hatten erläutert, mit welchen Maßnahmen Rollrasen idealerweise auf die kalte Jahreszeit vorbereitet werden kann. Wenn bis jetzt nicht all die Maßnahmen für die optimale Rasenpflege erledigt worden sind, sollte man sich noch keine Gedanken machen – noch ist eine Menge Zeit, bevor der richtige Winter mit strenger und dauerhafter Kälte kommt. In den immer wieder auftretendenden wärmeren Phasen kann man den Rasen noch ausreichend auf den eigentlichen Winter vorbereiten.
Zu den empfohlenen Maßnahmen gehören unter anderem das letzte Mähen des Rasens in diesem Jahr. Ideal ist eine Rasenlänge von 4-5cm für den Winter. Darüber hinaus sollte Laub entfernt werden, damit der Rasen unter der Laubdecke nicht zu faulen beginnt. Selbst Rollrasen kann zu faulen beginnen, wenn der Rasen unter einer durchgängigen Laubdecke überwintert.

Von einer Düngung des Rasens sollte man in der jetzigen Jahreszeit Abstand nehmen, um das Wachstum des Rasens nicht mehr unnötig anzuregen und damit den Rasen evtl. zu schwächen. Das Frühjahr ist hier der wesentlich bessere Zeitpunkt für eine Rasen-Düngung, so dass der Rasen auch im nächsten Jahr wieder im prächtigen Grün steht.

Alle anderen Pflegemaßnahmen, wie auch das Vertikutieren, Aerifizieren (Belüften) des Rasens können jetzt noch durchgeführt werden, wenn das Wetter noch nicht allzu kalt ist. Viel später sollten diese Rasen-Pflegemaßnahmen aber nicht mehr vorgenommen werden, denn mit dem Vertikutieren oder Aerifizieren wird der Rasen sehr stark bearbeitet.

Wenn Sie noch Fragen zur richtigen Rasenpflege, auch von Rollrasen, Fertigrasen oder Kunstrasen haben, können Sie sich natürlich immer an uns wenden.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Ist Kunstrasen winterfest? Was muss man bei Kunstrasen im Winter beachten?

Liebe Gartenliebhaber und Freunde des gepflegten Kunstrasens,

das wichtigste vorweg: Natürlich ist unser Kunstrasen winterfest! Die Qualität aller unserer Kunstrasen-Sorten ist hervorragend und daher können auch kalte Temperaturen dem Kunstrasen nichts anhaben.

Aber trotzdem bedeutet der Winter auch für Kunstrasen etwas mehr „Stress“ und mit ein paar Tipps kann man das perfekte Erscheinungsbild von Kunstrasenflächen erhalten. Bspw. sollte vor dem Winter der Kunstrasen noch einmal gründlich von Laub und anderen organischen Pflanzenresten befreit werden, denn diese Laubdecke kann im Laufe des Winters oder auch unter einer lange liegenden Schneedecke beginnen zu faulen, was zu häßlichen Flecken auf dem Rasen führen kann. Also: eine gründliche Reinigung ist schon mit die beste Vorbereitung. Gleichzeit kann bei sandbefüllten Kunstrasen-Sorten ein Auffüllen mit dem Quartzsand die Substanz des Kunstrasens stärken.

Im Winter sollten man ebenso die Kunstrasenfläche nicht betreten, denn wenn die Halme sehr hart gefroren sind, können sie durch das Betreten Schaden nehmen. Werden diese beiden Tipps (Reinigung und nicht betreten), kann man sich schon auf das perfekte Grün im Frühjahr freuen.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Kerkhoff Grün – Team

Rollrasenrasen / Gartenrasen winterfest machen ? Hier gibt es die wichtigsten Tipps!

Liebe Gartenliebhaber und Freunde des gepflegten (Roll-) Rasens,

damit der Rasen auch im Frühjahr wieder durch saftiges Grün besticht, gilt es ein paar Tipps zu beachten, um die Grünfläche winterfest zu machen.

Grundsätzlich kann man dabei sagen, dass gesunder und gepflegter Rasen besser über den Winter kommt, als wenn er stark strapaziert ist oder wenig gepflegt wurde. Das gilt sowohl für gesähten Rasen, wie auch für Rollrasen, wobei Rollrasen natülich wesentlich schneller nach dem Verlegen winterfest ist.
Ist der Gesamtzustand der Rasenfläche also gut, werden die Chancen für den Rasen wesentlich besser, denn Winter und und auch strenge Temperaturen problemlos zu überstehen. Im Winter selbst gibt es viele Faktoren, die einen Einfluss auf den Rasen im Garten haben – lange liegende Schneedecken bedeuten Stress für den Rasen. Aber auch das Gegenteil, nämlich trockene Wind können die ungeschützte Rasenfläche beanspruchen. Was kann man also für eine perfekte Wintervorbereitung tun?

Neben der Rasen-Pflege und Herbstdüngung mit dem richtigen Rasendünger und den richtigen Geräten sollte die Rasenfläche von Schnittgut und Laub befreit werden, um Fäulnis unter der Laubdecke zu vermeiden. Ebenso sollte der Rasen auf eine Länge von 3-4cm gekürzt werden. Hier ist allerings zu beachten, dass das Mähen nicht unmittelbar vor anstehendem Frost geschehen sollte. Das Mähen stellt immer eine Veränderung der Grassoden dar und führen zu Energie, die der Rasen investieren muss. Gerade bei direktem Frost hat der Rasen die notwendige Energie oftmals nicht.
Im Winter selbst ist besonders wichtig, dass die Fläche nicht betreten wird, denn die stark heruntergekühlten Pflanzen verlieren die Flexibiltät und damit führt jeder Schritt direkt zu Schäden auf der Rasenfläche.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Kerkhoff Grün – Team