Die Auswahl des passenden Kunstrasen – daran erkennt man gute Qualität

Mit dem Frühjahr planen viele Veränderungen im GArten, aber auch in anderen Bereichen und Kunstrasen wird vielerorts als beliebter Bodenbelag gewählt. Bei der Auswahl des passenden Kunstrasen stehen Laien aber schnell vor dem Problem, woran man denn überhaupt guten Kunstrasen erkennen kann, denn der Preis alleine ist kein zuverlässiges Merkmal. Der heutige Beitrag gibt einen Überblick, woran man hochwertigen Kunstrasen erkennt.

Haptik und Optik erstes und mit Abstand wichtigstes Qualitätsmerkmal

Die mit Abstand wichtigsten Qualitätsmerkmale von hochwertigem Kunstrasen sind die Optik und Haptik, denn jeder Laie kann die Qualität vom Kunstrasen erkennen, wenn er bspw. ein Muster vom Kunstrasen sieht oder in den Händen hält. Daher ist es unbedingt empfehlenswert, vor der Bestellung des Kunstrasens ein oder auch mehrere kostenlose Kunstrasen-Muster anzufordern, denn nur so kann man sich von der haptischen und optischen Qualität des Kunstrasens überzeugen.

Bilder von verlegtem Kunstrasen helfen

Neben dem kostenlosen Muster, mit dem man die Haptik und Optik live erleben kann, sind Bilder von verlegtem Kunstrasen eine weitere Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck von der Qualität des Kunstrasen zu verschaffen.So kann sehen, wie hochwertiger Kunstrasen nach der Verlegung im Einsatz aussieht. 

Gibt es Garantie auf den Kunstrasen?

Neben der Optik und Haptik gibt es weitere Qualitätsmerkmale von Kunstrasen, auf die man beim Kauf achten sollte, so bspw. die Garantie. Beispielsweise zeugt eine langjährige Garantie für UV-Beständigkeit von hoher Qualität ist definitiv ein sehr wichtiges Qualitätsmerkmal, denn so hat man die Sicherheit, dass der Kunstrasen auch nach langer Zeit und intensiver Sonneneinstrahlung seine Farbe nicht verliert.

Wie hoch ist der Pflegeaufwand vom Kunstrasen?

Ein geringer Pflegeaufwand ist einer der Hauptgründe für die Beliebtheit von Kunstrasen. Daher ist der notwendige Pflegeaufwand eine besonders wichtigen Eigenschaft, die man beim Kauf von Kunstrasen beachten sollte und die auch Aufschluss über die Qualität des Kunstrasens geben. Allgemein kann man aber festhalten, dass selbst ein mittelhoher Pflegeaufwand immer noch wesentlich weniger Zeit in Anspruch nimmt, als es bspw. natürlicher Rasen tun würde.

Schadstoffgerpüfte Materialien vom Kunstrasen

Zusätzlich zur Optik und Haptik ist das Material ein wichtiger Faktor für die Qualität des Kunstrasens. Wichtige Qualitätsmerkmale hier bspw. die Prüfung auf Schadstoffe, denn mit Kunstrasen kommt man doch recht intensiv in Kontakt. Hochwertiger Kunstrasen ist aus Polethylen und Polypropylen gefertigt – beides Kunststoffe, die seit vielen Jahren auch im Lebensmittelbereich eingesetzt werden. Bei billigem Kunstrasen kommt aber häufig durch die Farbe die Problematik, so dass man für eine gute Qualität hier auf jeden Fall auf die Schadstofffreiheit achten sollte.

Damit Regen abfließen kann: Wasserdurchlässigkeit vom Kunstrasen

Ein weiterer Faktor, an dem man die Qualität von Kunstrasen erkennen kann, ist die Wasserdurchlässigkeit. Insbesondere wenn man Kunstrasen auf DachterrassenBalkonen oder anderen Außenbereichen als Bodenbelag verlegen möchte, aber auch wenn Kunstrasen im Garten oder Vorgarten genutzt werden soll, ist eine gute Wasserdurchlässigkeit wichtig, damit auch größere Wassermengen problemlos abfließen können und sich keine Pfützen oder Wasserlachen auf dem Kunstrasen bilden.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.