Die optimale Vorbereitung des Kunstrasens auf dem Winter

In den höhergelegenen Regionen ist der erste Schnee gefallen und immer mehr Kundenanfragen erreichen uns, wie man den Kunstrasen auf den Winter vorbereiten kann oder muss. In dem heutigen Beitrag geben wir die wichtigsten antworten.

1. Ist Kunstrasen winterfest oder muss dieser jetzt aufgenommen werden?

Hochwertige Kunstrasen-Sorten sind absolut winterfest und überstehen selbst tiefe Minusgrade ohne Schäden oder ähnliches; bspw. wird auf Kunstrasenplätzen im Winter sogar Sport getreiben, denn prinzipiell kann man Kunstrasen im Herbst oder Winter nutzen. Da hochwertige Kunstrasensorten besonders wasserdurchlässig sind (Informationen zur Wasserdurchlässigkeit von Kunstrasen), können Niederschläge oder bspw. geschmolzener Schnee ohne Probleme abfließen. Nur bei strengen Minusgraden sollte man vorsichtiger sein, denn dann verliert Kunstrasen seine Flexibiliät. Daher könnten die Kunstrasenhalme bei extremen Minustemperaturen und starker Belastung brechen, so dass man die Kunstrasenflächen im Winter nicht zu stark belasten sollten – das unterscheidet Kunstrasen nicht von normalem Naturrasen.

2. Welche Vorbereitungen sollte man jetzt treffen, um den Kunstrasen auf den Winter vorzubereiten?

Um den Kunstrasen perfekt auf den Winter vorzubereiten, sollte man bspw. das Laub und andere Blätter im Herbst vom Kunstrasen entfernen. Am besten eignet sich hierfür ein normaler Besen oder ein Laubrechen. Gerade bei sandverfüllten Kunstrasen-Sorten sollte man auf den Einsatz eines Laubbläsers / Laubsaugers verzichten, da sonst die Sandfüllung mit herausgeblasen werden könnte. Wenn sich Unkraut im Kunstrasen gebildet haben sollte, ist dies zu entfernen (entweder klassisch über das Unkrautzupfen oder chemisch, indem man sanfte Mittel gegen Moos oder Algen einsetzt; hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn aggressive Unkrautvernichtungsmittel können auch den Kunstrasen schädigen). Weitere Tipps zur Pflege von Kunstrasen-Pflege im Winter finden Sie hier.

Kunstrasen von Druckstellen befreien

Gleichzeitig kann man im Herbst und zur Wintervorbereitung den Kunstrasen von Druckstellen befreien. Sonnenschirme, Gartenmöbel, Pflanzkübel oder andere schwere Objekte hinterlassen auf Kunstrasen immer Druckstellen. Auch diese Druckstellen kann man als Wintervorbereitung einfach mit einem Laubrechen wieder aufbürsten, so dass von den schweren Gegenständen nichts mehr zu sehen ist.

3. Kann man den Kunstrasen im Winter normal nutzen?

Es kommt immer etwas auf die indiviuellen Bedingungen an. Herrschen extreme Minustemperaturen, kann das Material ein wenig an Flexibibilität verlieren und so könnten Halme beim Betreten abbrechen (ähnlich wie beim klassischen Rasen). Ansonsten gibt es diesbezüglich im Winter keine größeren Einschränkungen für die Nutzung des Kunstrasen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.