Kunstrasen Pflege im Garten – mit wenig Aufwand zum perfekten Ergebnis

Kunstrasen wird gerade im Garten zur einer immer beliebteren Alternative zur klassischen Rasenfläche. Zwei Argumente überzeugen Gartenbesitzer besonders, anstatt Naturrasen auf eine Kunstrasen-Fläche zu setzen: Intensive Belastbarkeit und besonders überzeugend ist die wenige Pflege, die Kunstrasen im Garten benötigt.

Mähen, Düngen, Vertikutieren, Bewässern – natürlicher Rasen braucht viel Pflege

Natürlicher Rasen bedarf gerade im Sommer sehr viel und regelmäßig Pflege. Angefangen vom alljährlichen Vertikutieren, Düngen, Aerifizieren über das mindesten wöchentliche Rasenmähen bis hin zum Bewässerung kann einen die eigene Rasenfläche im Garten schon auf Trapp halten. Bei sonnigem Wetter und den richtigen Niederschlagsmengen kann sogar ein mehrmaliges Mähen pro Woche notwendig sein, um eine schöne, dichte und gleichmäßige Rasenfläche zu erhalten, so dass man alleine für die Pflege der Grünfläche im Garten je nach Größe mindestens 2-3 Stunden pro Woche einplanen sollte.

Kunstrasen im Garten wesentlich pflegeleichter

Im Vergleich zum Naturrasen benötigt Kunstrasen wesentlich weniger Pflege. Dinge wie Vertikutieren, Aerifizieren, Düngen und Mähen fallen beim Kunstrasen im Garten natürlich weg.  Ebenso muss Kunstrasen nicht bewässert werden, so dass man dadurch nicht nur Zeit, sondern auch Geld sparen kann. Gleichwohl kommt auch Kunstrasen im Garten nicht ganz ohne Pflege aus.

Aufbürsten vom Kunstrasen im Garten

Gerade wenn auf der Kunstrasenfläche über längere Zeit schwere Gegenstände den Rasen etwas plattgedrückt haben, sollte man diese Stellen wieder Aufbürsten, um die perfekte Rasenoptik wieder  herzustellen. Ob Sonnenschirm, Planschbecken, Pflanzkübel oder anderer Gegenstand, die Halme vom Kunstrasen werden vom Gewicht flachgedrückt und würden sich von selbst nicht unbedingt sofort wieder aufrichten. Mit einem harten Besen (wie einem Straßenbesen) oder einem handelsüblichen Laubrechen kann man die Kunstrasen-Halme einfach wieder aufbürsten, so dass die ursprüngliche Optik wieder hergestellt ist.

Laub und Unkraut vom Kunstrasen entfernen

Besonders im Herbst kann viel Laub auf den Kunstrasen fallen. Dies kann mit einem Laubbläser oder Laubrechen entfernt werden, wobei man bei den Sorten mit einer Sandfüllung darauf achten sollte, dass der Rasensand nicht vom Laubbläser ausgeblasen wird. Wenn dem doch der Fall sein sollte, kann man aber problemlos Rasensand nachstreuen.
Auch Unkraut kann sich bspw.. durch Flugpollen im Kunstrasen bilden, wobei hier ebenfalls die Sorten mit Sandfüllung etwas anfälliger sind, als die Kunstrasen-Sorten für den Garten ohne Sandfüllung. Am besten kann man das Unkraut im Kunstrasen durch normales Unkrautjäten (Zupfen, Ausbürsten oder Harken) entfernt werden. Sanfte Unkrautvernichter auf biologischer Basis sind hier eine weitere Möglichkeit, gegen das Unkraut vorzugehen (vorher an einem Reststück testen, ob das Mittel den Kunstrasen nicht angreift). Präventiv empfiehlt es sich, unter dem Kunstrasen im Garten ein Unkrautvlies zu verlegen, damit es erst gar nicht durch den Kunstrasen hindurchwachsen kann.

 

Neue Kunstrasen-Bilder – von Kunden und unseren Verlegungen

Da wir aktuell sehr viel unterwegs sind und Kunstrasen in ganz Deutschland verlegen, gibt es auch heute wieder tolle Bilder von unseren Kunstrasen-Verlegungen bzw. von den Ergebnissen, wenn der Kunstrasen verlegt ist. Was uns besonders gefreut hat: Eine Kundin hat uns Bilder von einer Kunstrasen-Verlegung auf der Terrasse zukommen lassen – einmal bei der Verlegung und das Ergebnis.

Wir freuen uns auch über Ihre Bilder – so können Sie anderen Kunden einen Eindruck vermitteln, wie man auch als Laie ohne viel Aufwand den Kunstrasen im Garten, auf der (Dach-) Terrasse oder bspw. im Innenbereich verlegen kannen. Schicken Sie Ihre Bilder einfach an info@kunstrasen-versand.de.

 

Neue Bildergalerien von unseren Kunstrasen-Verlegungen

Der Sommer ist endgültig in Deutschland angekommen und auch bei uns ist jetzt absolute Hochsaison. Zwar kann man Kunstrasen ganzjährig verlegen (im Außenbereich ist es natürlich etwas besser, wenn es trocken und nicht gefroren ist, gerade wenn man bspw. beim Kunstrasen im Garten den Unterbau noch vorbereiten muss), aber gerade in den letzten Wochen haben wir viele Verlegungen in den unterschiedlichen Bereichen durchgeführt. Daher haben wir heute auch eine Reihe wunderbarer Fotos von den Kunstrasen-Verlegungen.

Das erste Bild zeigt Kunstrasen auf einer Dachterrasse einer gewerblichen Halle. Wie man schön sehen kann, kann man so eine sonst eher karge Fläche zur grünen Oase macehen.
Die nächsten drei Bilder zeigen nagelneu verlegten Kunstrasen im Garten, der sofort von den beiden Hunden sofort “begrüßt” wurde. Die Optik und Haptik unterscheidet sich von Naturrasen nur minimal, so dass Hunde, Katzen und alle anderen Haustiere den Unterschied kaum bemerken!

Die folgende Bildergalerie zeigt schön die vorher-nachher Bilder einer Kunstrasen-Verlegung. Der Naturrasen wurde innerhalb eines Tages abgetragen, die Fläche neu mit einem tragfähigen Unterbau für den neuen Kunstrasen im Garten aufgefüllt, verdichtet und darauf der Kunstrasen verlegt. So bekommt man eine perfekte Rasenfläche innerhalb eines Tages.

Kunstrasen im Garten – ideale Grünfläche auf Haustiere wie Hunde, Katzen uvm.

Wer kennt das nicht – der Hund hat am Tag vielleicht etwas wenig Auslauf gehabt und lässt seine Energie jetzt im Garten aus. Dabei können schonmal ganz Rasenstücke aus dem Naturrasen herausgerissen werden und schon nach kurzer Zeit sieht der vormals aufwändig gepflegte Rasen sprichwörtlich wie ein „Schlachtfeld“ aus. Daher suchen immer mehr Hundebesitzer oder Besitzer von anderen Haustieren nach schönen Alternativen für die Grünfläche im Garten und Kunstrasen ist eine perfekte Option.

Kunstrasen hält auch intensivster Belastung durch Hunde stand

Kunstrasen im Garten wird nicht nur wegen der geringen Pflege und tollen Optik immer häufiger als Alternative zum Naturrasen gewählt, sondern ebenso aufgrund der intensiven Belastbarkeit. Das gilt nicht nur für Kunstrasen im Fußball oder anderen Sportbereichen, sondern auch im Garten ist Naturrasen vielfach sehr intensiven Belastungen ausgesetzt. Das Herumtollen von einem oder mehreren Hunden kann einem natürlich gewachsenen Rasen schon stark zusetzen, Kunstrasen im Garten hält dieser Belastung problemlos stand, ohne dass hier wesentliche Spuren des Herumtollens der Haustiere / Hunde zu sehen sind.

Durch die natürliche Optik und Haptik lieben Hunde den Kunstrasen im Garten

Moderne, hochwertige Kunstrasen-Sorten sind nicht nur optisch von natürlihem Rasen kaum zu unterscheiden, auch die Haptik steht dem Vorbild aus der Natur in Nichts nach. Daher lieben Hunde und andere Haustiere Kunstrasen im Garten ebenso wie sie Naturrasen lieben. Gerade wenn man in den Kunstrasen Rasensand einfüllt ergibt das ein wunderbares Laufgefühl für Mensch und Tier.

Kleine und große Geschäfte von Hunden auf dem Kunstrasen – alles nicht dramatisch

Die meisten Hundebesitzer werden sich zwar bemühen, die  Hunde so zu erziehen, dass im eigenen Garten keine kleinen oder große Geschäfte verrichtet werden, trotzdem kann es immer mal dazu kommen. Urin oder Hundekot sind für den Kunstrasen aber überhaupt kein Problem. Den Kot sollte man vor der Reinigung des Kunstrasens natürlich beseitigen, dann die Stelle einfach mit Wasser nachspülen und schon ist von dem kleinen Malheur nichts mehr zu sehen (oder riechen) – Hund und Besitzer können wieder ganz normal den Kunstrasen im Garten nutzen, als wäre nichts geschehen!

Günstiger Kunstrasen oder eher die hochwertigen Sorten?

Mit dem Frühling planen viele Leute eine Neugestaltung vom Garten, der Dachterrasse oder dem Balkon. Immer häufiger kommt dabei Kunstrasen als Bodenbelag zum Einsatz und wenn man erste Recherchen getätigt hat, zeigen sich schnell große Preisunterschiede – ab 2€/qm bis hin zu 40€ und mehr pro qm für Kunstrasen. Lohnt es sich, hier die teuren Sorten zu wählen und wo liegen die Unterschiede?

Preisunterschiede beim Kunstrasen von 2€ pro qm bis über 40€ / qm

Schlägt man im Frühjahr die Prospekte von Discountern, Baumärkten oder auch vielen Möbelhäusern auf, wird man schnell fündig, wenn man Kunstrasen sucht und Preise von 1,5-2€ pro qm sind dort zu sehen. Hier bekommt man dann aber eher einen Kunststoffteppich in einer rasenähnlichen Farbe, aber mit echtem Kunstrasen hat so ein Bodenbelag nicht viel zu tun. Häufig spricht man dann auch eher von Rasenteppich, wobei auch das eher irreführend ist, denn diese günstigen Kunstrasen-Angebote haben mit natürlichem Rasen nicht viel gemein. Gleichzeitig sind diese günstigen Rasenteppiche in der Regel weder UV-stabil, nicht besonders robust und formstabil, so dass man gerade im Außenbereich nur sehr kurz Freude daran hat. Soll dieser “Kunstrasen” bspw. auf dem Balkon oder der Dachterrasse eingesetzt werden und ist der normalen Witterung ausgesetzt, merkt man schnell, dass er unansehnlich und nach wenigen Wochen, spätestens einem Jahr, ausgetauscht werden muss. Neben der fehlenden Ähnlichkeit zum natürlichen Rasen zeichnet sich dieser extrem günstige Kunstrasenteppich durch geringe Haltbarkeit aus und ist damit bei einem regelmäßigen Tausch schnell teurer, als wenn man direkt zu echtem Kunstrasen gegriffen hätte. 

Hochwertiger Kunstrasen startet meistens 18€ bis 20€ pro Quadratmeter

Wenn man von echtem Kunstrasen spricht (also von einem Bodenbelag, der bspw. die Halme des natürlichen Rasens imitiert, aus hochwertigem Material besteht und eine natürliche Optik und Haptik hat), beginnen die Preise zwischen 18 und 20€ pro qm. Je nach Anbieter und abgenommener Menge sind die preisgünstigsten Kunstrasen-Sorten für diesen Preis zu bekommen. Beim Kunstrasen-Versand ist der günstigste Kunstrasen bswp. die Sorte Basic-Line für 18€ / qm.

Preis vom Kunstrasen hängt von Halmlänge und Eigenschaften ab

Wenn man dagegen etwas exklusivere Kunstrasen-Eigenschaften wünscht, steigt in der Regel auch der Preis. Ein Faktor, der Einfluss auf den Preis vom Kunstrasen hat, ist bspw. die Halmlänge. Je länger die Halme sind, desto aufwändiger ist der Kunstrasen zu fertigen und desto höher ist der resultierende Preis. So ist bspw. die Sorte Highline mit einer Halmlänge von 50mm teurer als der Kunstrasen Comfort-Line mit einer Halmlänge von 28mm.

Spezialsorten wie Kunstrasen für Golf

Die höchsten Preise für Kunstrasen haben die Spezialsorten, die extra für einzelne Anwendungen entwickelt und optimiert wurden. Ein gutes Beispiel ist der Kunstrasen Golf Pro mit einem Preis von 49,90€ pro qm. Diese extra für Putting-Greens von Golfplätzen gefertigte Kunstrasen-Sorte muss ganz anderen Anforderungen gerecht werden, als andere Sorten, die als normaler Bodenbelag eingesetzt werden.

Je nach Bereich, in dem der Kunstrasen eingesetzt werden soll, eignen sich unterschiedliche Kunstrasen-Sorten und damit auch die Preise der neuen Kunstrasenfläche. Wo überall Kunstrasen eingesetzt wird, erfahren Sie hier – passende Kunstrasen-Sorten für die einzelnen Bereiche bietet der Überblick Kunstrasen nach Bereichen.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

 

Kunstrasen-Verlegung im eigenen Garten – jetzt für jeden selbst problemlos machbar

Kunstrasen im Garten wird für immer mehr Gartenbesitzer zur idealen Alternative zum klassischen Naturrasen. Kunstrasen bietet nicht nur optische und haptisch eine Grünfläche, die man im Garten nicht von natürlichem Rasen unterscheiden kann, auch die weiteren Vorteile überzeugen: Kunstrasen im Garten kommt mit sehr wenig Pflege aus, kann intensiv belastet werden, muss weder gewässert noch gedüngt werden und ist nicht abhängig von den Standortbedingungen (viele Rasenbesitzer werden das kennen – an schattigen Stellen wächst der Rasen gar nicht, an zu sonnigen Stellen wird er braun, muss nachgesäht werden usw. usw.).  Viele Gartenbesitzer sind aber bisher vor der Verlegung von Kunstrasen im Garten zurückgeschreckt, weil sowohl der Unterbau, wie auch die Verlegung selbst viel Arbeit ist (gerade beim Unterbau) und sich Ungeübte die Verlegung nicht zutrauen. Mit zwei wunderbaren Innovationen wird die Kunstrasen-Verlegung im Garten jetzt auch für Laien zum Kinderspiel: Mit dem Unterbaugitter für Kunstrasen und dem innovativen Easyklit Verbindungssystem.

Unterbau für den neuen Kunstrasen mit dem neuen Unterbaugitter

Was früher mit sehr viel Erdarbeiten verbunden war, ist heute mit dem neuen Unterbaugitter für Kunstrasen schnell erledigt: Um einen ideale Unterbau für den Kunstrasen mit dem Unterbaugitter zu erstellen, muss lediglich der Altrasen entfernt werden, die Fläche wird eingeebnet und darauf wird das Unterbaugitter verlegt. Im Vergleich zur normalen Erstellung des Unterbaus sind hier also nur ca. 20% der Erdarbeiten notwendig und problemlos durch einen Laien machbar.
Ein Maulwurfschutz und Unkrautvlies ist beim Unterbaugitter bereits enthalten, so dass diese Schritte nicht zusätzlich anfallen. Gleichzeitig wird die Wasserdurchlässigkeit vom Kunstrasen vom Unterbaugitter in keinster Weise reduziert. Das Unterbaugitter wird lediglich mit Schotter feiner Körnung aufgefüllt und schon kann der Kunstrasen verlegt werden.

Verlegung vom Kunstrasen mit Easyklit – dem innovativen Verbindungssystem

Easyklit Verbindungssystem für Kunstrasen

Easyklit Verbindungssystem für Kunstrasen

Ganz neu und nur bei Kerkhoff Grün ist das Easy-Klit-System, mit dem man ganz einfach und ohne viel Aufwand die einzelnen Kunstrasenbahnen miteinander verbinden kann. Damit entfällt das Verkleben der einzelnen Kunstrasenbahnen mit Rasentape oder 2-Komponenten-Kleber und hat noch viele weitere Vorteile, wie bspw. die Handhabung: Die einzelnen Kunstrasen-Bahnen werden einfach per Klettverschluss aneinander befestigt. So ist ein Nachjustieren jederzeit und beliebig häufit möglich, denn die Verbindung kann geöffnet und wieder geschlossen werden, ohne dass der Kunstrasen dabei beschädigt wird (wie bei jedem anderen Klettverschluss aus). Im Rahmen unseres Services bereiten wir die Kunstrasenbahnen gerne schon so vor, dass Sie diese einfach nur noch mit dem Verbindungsstück aneinander legen müssen – fertig ist die neue Kunstrasenfläche.

Dem neuen Kunstrasen im Garten steht nun auch für Laien nichts mehr im Wege – mit dem neuen Unterbaugitter ist der Unterbau mit wenigen Handgriffen vorbereitet und die Verlegung des Kunstrasen gelingt mit Easyklit ebenfalls ohne Probleme.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Einen Unterbau für Kunstrasen erstellen – mit dem neuen Unterbaugitter problemlos machbar

Gerade die Erstellung des Unterbaus vom Kunstrasen stellt Laien häufig vor eine Hürde, den Kunstrasen im Garten selbst zu verlegen. Mit unserem innovativen Unterbaugitter wird die Erstellung des Unterbaus vom Kunstrasen nicht nur stark vereinfacht, sondern auch wesentlich günstiger, als wenn man diesen vom Profi erstellen lässt. Hier alle Details zum neuen Unterbaugitter für Kunstrasen.

Kunstrasen im Garten – der Unterbau ist häufig das Schwierigste

Wenn Kunstrasen im Garten oder in anderen Outdoor-Bereichen verlegt werden soll – ode allgemein auf nicht versiegelten Flächen, muss als erster Schritt ein tragfähriger und ebener Unterbau erstellt werden. Dies ist in der Regel mit viel Aufwand und großen Erdbewegungen verbunden. Im Garten , wo vorher natürlicher Rasen gewachsen ist, muss nicht nur der Altrasen abgetragen, sondern darüber hinaus noch 10-15cm Erde ausgehoben werden.

Unterbau ist häufig einer der teuersten Punkte vom Kunstrasen

Die Erstellung eines tragfähigen Unterbaus für den Kunstrasen im Garten ist, wenn es durch einen Fachbetrieb erledigt wird, ein sehr großer Kostenfaktor. Indem man den Unterbau mit Hilfe des Unterbaugitters in Eigenregie erstellen kann, lässt sich so viel Geld sparen, ohne dass man auf den Kunstrasen bzw. einen professionellen Unterbau verzichten muss.

Viele Erdarbeiten für den Unterbau notwendig

Wenn man hier von Flächen ausgeht, die schnell 50qm oder mehr groß sind, so kommen hier viel Kubikmeter Erdreich zusammen, die abgetragen und entsorgt werden müssen, bevor der eigentliche Unterbau erstellt werden kann. Ebenso viel  Bruchsand oder Schotter benötigt man dann, die wieder aufgefüllt, verdichtet und plan abgezogenmüssen. Darauf kommen dann Unkrautvlies, Maulwurfschutz etc.  – viele aufwändige Arbeitsschritte, die mit dem neuen Unterbaugitter wegfallen.

Mit dem Unterbaugitter eine Kunstrasen verlegen

Unterbaugitter für Kunstrasen

Unterbaugitter für Kunstrasen

Die Erstellung des Unterbaus ist mit dem Gitter auch für Laien sehr gut machbar. Nicht nur der Gesamtaufwand wird geringer, ebenso ist es leichter, einen tragfähigen und ebenen Untergrund zu erstellen.

Nur 20% der Erdarbeiten notwendig

Um einen idealen Unterbau mit dem Unterbaugitter für den Kunstrasen zu erstellen, muss lediglich der Altrasen entfernt werden, die wird eingeebnet und darauf wird das Unterbaugitter verlegt. Im Vergleich zur normalen Erstellung des Unterbaus sind hier also nur ca. 20% der Erdarbeiten notwendig!

Maulwurfschutz und Unkrautvlies beim Unterbaugitter schon enthalten

Ein Maulwurfschutz und Unkrautvlies sind beim Unterbaugitter bereits enthalten, so dass diese Schritte nicht zusätzlich anfallen. Gleichzeitig wird der Wasserabfluss vom Unterbaugitter in keinster Weise reduziert, so dass die Wasserdurchlässigkeit vom Kunstrasen zu 100% erhalten bleibt. Das Unterbaugitter wird lediglich mit Schotter feiner Körnung aufgefüllt und schon kann der Kunstrasen verlegt werden.

Auch der Rückbau vom Kunstrasen ist wesentlich einfacher

Für viele ist es wichtig, dass Kunstrasen im Garten auch mal wieder zurückgebaut werden kann. Dies ist ebenfalls mit dem neuen Kunstrasengitter wesentlich einfacher, also wenn man einen kompletten Unterbau erstellt. Bei Verwendung des Unterbaugitters müssen nicht 15cm Schotter abgetragen und wieder mit Erde / Mutterboden aufgefüllt werden, bevor klassischer Rasen oder andere Pflanzen hier wachsen können, sondern nur die Stärke des Unterbaugitters, also etwas 3cm sind hier aufzufüllen. 

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Immer ein gepflegter Vorgarten? Mit Kunstrasen kein Problem

Gerade für den Vorgarten achten Hausbesitzer ein ein perfektes Aussehen, denn nicht umsonst wird der Vorgarten auch als die Visitenkarte eines Haushalts bezeichnet. Entsprechend sind viele Gartenbesitzer auf der Suche nach einer Möglichkeit, mit wenig Aufwand immer ein perfektes Bild zu erreichen. Klassischer Rasen, Bodendecker oder auch Blumenbeete sind zwar optisch hübsch anzusehen, machen aber viel Arbeit. Kunstrasen bietet eine Alternative zu einer kleinen Rasenfläche oder den normalen Beeten im Vorgarten, der bei vielen Hausbesitzern zunehmende Beliebtheit erfährt.
Auch für ältere Gartenbesitzer ist Kunstrasen im Vorgarten eine willkommene Alternative, denen die Gartenarbeit nicht mehr ganz so leicht von der Hand geht. Ohne großen Aufwand hat man den Vorgarten immer perfekt hergerichtet.

Kunstrasen ist idealer Bodenbelag für den Vorgarten – aus vielen Gründen

Kunstrasen im Vorgarten - sorgt für ein edles Ambiente

Kunstrasen im Vorgarten – sorgt für ein edles Ambiente

Kunstrasen ist nicht nur für kleine Flächen ein guter Bodenbelag, auch für größere Vorgärten, Hofeinfahrten etc. ist künstlicher Rasen eine gute Wahl für einen natürlichen und pflegeleichten Bodenbelag. Zudem kann man Kunstrasen für den Vorgarten kann man zu jeder Jahreszeit verlegen. Solange der Boden nicht so stark gefroren ist, dass der Unterbau nicht mehr präperiert werden kann, ist eine Kunstrasen-Verlegung im Vorgarten, so dass man bspw. beim Neubau nicht erst auf das neue Frühjahr warten muss, bis der Vorgarten gestaltet werden kann.

Verlegung von Kunstrasen im Vorgarten

Generell muss man Kunstrasen nicht unbedingt professionell verlegen lassen, geübte Heimwerker können die meisten Kunstrasen-Sorten auch gut selbst verlegen. Besonders bei kleineren Flächen, wie sie häufig im Vorgarten vorherrschen, ist eine Kunstrasen-Verlegung nicht schwierig. Besonderen Fokus sollte man bei der Verlegung auf den Unterbau legen, denn dieser sorgt dann später für die den optimalen Look.
Bei der Verlegung von Kunstrasen im Vorgarten ist der Unterbau ein besonders wichtiger Punkt und dieser sollte daher sorgfältig vorbereitet werden. Vor der eigentlichen Kunstrasen-Verlegung im Vorgarten müssen dafür je nach Situation entweder Altrasen oder auch Beete entfernt werden und eine ca. 10-15cm starke Erdschicht ausgehoben werden. Dort wird dann mit feinkörnigem Schotter der Unterbau aufgefüllt, eingeebnet und zu einer tragfähigen Schicht verdichtet. Erst darauf wird der Kunstrasen dann verlegt.

Professionelle Verlegung des  Kunstrasens im Vorgarten

Die Verlegung des Kunstrasens im Vorgarten muss, nicht unbedingt von einem professionellen Gartenbaubetrieb durchgeführt werden, auch Heimwerker mit etwas Geschick und Erfahrung können die Kunstrasenverlegung im Vorgarten vornehmen. Alternativ bieten  wir die Kunstrasenverlegung im Vorgarten an (alle Informationen dazu finden Sie hier). Wer den Kunstrasen im Vorgarten selbst verlegen möchte, findet viele Tipps und Infos zur Verlegung mit entsprechenden Bildern in der Verlegeanleitung: Zur Kunstrasen-Verlegeanleitung.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Kunstrasen – immer beliebter als Alternative zu natürlichem Rasen im Garten

Klassischer Rasen ist immer noch mit Abstand die beliebteste Art der Gestaltung für die zentrale Grünfläche im Garten und dennoch greifen immer mehr Gartenbesitzer auch zu hochwertigem Kunstrasen. Die Gründe können hier ganz verschieden sein: Ältere Menschen schätzen vor allen Dinge die wenige Pflege, Familien mit Kindern die Belastbarkeit, wieder andere haben nur wenig Zeit, jedes Wochenende im Sommer den Rasen zu mähen. Der heutige Artikel gibt einen kleinen Überblick Kunstrasen als Grünfläche im Garten.

Ideal für kleine Vorgärten und große Gartenflächen

Die neuen Kunstrasen-Sorten sind nicht nur für kleine Vorgärten eine gute Alternative zum Naturrasen, sondern ebenso die klassiche Gartenfläche hinter dem Haus kann perfekt mit Kunstrasen begrünt werden. Hier schafft Kunstrasen eine willkommene Zeitersparnis beim Pflegeaufwand und überzeugt mit gleichbleibend toller Optik. Ein weiterer Vorteil von Kunstrasen für den Garten ist, dass man diesen im Prinzip zu jeder Jahreszeit verlegen kann. Viele Neubauten können so direkt eine tolle Grünfläche im Garten nutzen, wenn dort der Kunstrasen verlegt ist und müssen nicht lange darauf warten, bis der Naturrasen angewachsen und begehbar ist.

Ältere Gartenbesitzer schätzen die wenige Arbeit

Insbesondere ältere Gartenbesitzer, denen die Gartenarbeit nicht mehr ganz so leicht von der Hand geht, ist künstlicher Rasen eine willkommene Alternative, denn auch mit wenig Pflege sieht die Grünfläche im Garten immer gepflegt aus. Rasenmähen, Wässern oder Düngen – all diese Arbeiten gehören mit Kunstrasen im Garten der Vergangenheit an. Auch der zunehmende Zeitmangel ist ein wichtiges Argument, warum sich immer mehr Gartenbesitzer zu Kunstrasen greifen. Wenn man am Wochenende keine Zeit oder keine Lust mehr mehr hat, den Rasen zu mähen, ist Kunstrsaen eine willkommene Alternative.

Preis für Kunstrasen im Garten – über die Zeit nicht höher als bei normalem Rasen

Ein Grund, warum einige am Anfang zögern, Kunstrasen im Garten zu verlegen, sind dei Kosten. Allerdings sollte man die Betrachtung nicht nur auf die Anschaffung begrenzen, sondern den zeitlichen Verlauf der Kostenentwicklung sehen. Auch wenn es auf den ersten Blick schnell so erscheinen mag – die Kosten für Kunstrasen im Garten sind dabei nicht unbedingt wesentlich höher, als wenn man den heute sehr beliebten Rollrasen nehmen würde.

Anfangs teurer – im zeitlichen Verlauf günstiger

Bei der ist Kunstrasen im Garten mit Sicherheit teurer als normaler Naturrasen. Wenn man allerdings die Kosten langfristig betrachtet und die Kosten für Dünger, Pflege, Materialien etc. mit einrechnet, so merkt man schnell, dass die Kosten für Kunstrasen im Garten nicht mehr über denen von Naturrasen liegen: Auf der einen Seite spart man sich beim Kunstrasen die Bewässerung, das Düngen und die teure Geräte wie Rasenmäher.  Gleichzeitig muss man bei hochwertigem Kunstrasen nicht nachsähen oder bspw. braune Stellen ausbessern – alles Punkte, die man bei einem Kostenvergleich von Naturrasen und Kunstrasen berücksichtigen sollte.

Kunstrasen für den Garten – immer häufiger von Gartenbesitzern zurecht als Alternative zum Naturrasen gewählt.

Alexader Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

Die beliebtesten Kunstrasen-Sorten für den Garten

Die Grünfäche im Garten ist seit jeher das zentrale Element – nicht nur optisch ist der Rasen der auffälligste Teil des Gartens, auch wird diese Fläche am meisten genutzt. Als Spielfläche, Sonnenwiese oder al schöne Rückzugsmöglichkeit vom Alltagsstress. Natürlicher Rasen ist bei den meisten Gartenbesitzern die erste Wahl für die Gestaltung der Grünfläche, aber immer mehr Gartenfreunde lernen Kunstrasen zu schätzen und ersetzen die Rasenfläche im Garten daher durch eine Kunstrasenfläche.

Vorteile von Kunstrasen gegenüber Naturrasen

Gegenüber Naturrasen ist Kunstrasen zum Beispiel wesentlich belastbarer, so dass auch ein häufiges Spielen oder eine anderweitige, intensive Nutzung der Rasenfläche keine negativen Folgen für den Rasen hat. Auch in puncto Pflege ist Kunstrasen sehr genügsam und braucht im Unterschied zum Naturrasen weder gemäht, noch gedüngt, gewässert oder sonstwie aufwändig gepflegt werden und sieht trotzdem immer top gepflegt aus.  Zeitmangel ist ein weiterer Faktor, der viele Menschen zu Kunstrasen im Garten greifen lässt – wenn man am Wochenende keine Zeit mehr hat, sich um die Rasenpflege zu kümmern, schafft künstlicher Rasen auch hier Abhilfe.

Die beliebtesten Kunstrasen-Sorten für den Garten

Drei Kunstrasen-Sorten haben sich bei unseren Kunden als Favoriten für die Grünfläche im Garten als besonders beliebt erwiesen.  Natürlich beraten wie Sie auch gerne bei der Auswahl des passenden Kunstrasens für den Garten und senden Ihnen verschiedene Kunstrasen-Muster zu, so dass Sie sich ein perfektes Bild von der Haptik machen können.

der Kunstrasen mit Top-Preis-Leistung: Kunstrasen Comfort-Line 28mm

Ein besonders attraktives Preis-Leistungsverhältnis hat die Sorte Comfort-Line 28mm und ist bei vielen Kunden wegen der Kombination aus günstigem Preis und toller Optik einer der Favoriten für den Garten. Mit einer C-Form, 28mm Halmlänge und einer frühlingsgrünen Farbe schafft dieser Kunstrasen für den Garten eine perfekte Alternative zum Naturrasen zu einem sehr attraktiven Preis. 

Der Topseller-Kunstrasen für den Garten: Kunstrasen PRemium Line 40mm

Kunstrasen Premium-Line 40mm - eine beliebte Sorte für Kunstrasen im Garten

Kunstrasen Premium-Line 40mm – eine beliebte Sorte für Kunstrasen im Garten

Die Sorte Premium Line 40mm gehört bei unseren Kunden zu den absoluten Favoriten. Preislich im mittleren Segment angesiedelt bietet die Halmlänge von 40mm einen sehr guten Komporomiss aus weicher Haptik und gleichzeitig nicht zu hohen Halmen, dass hier auch bspw. sehr gut darauf gespielt werden kann. Ob Haustiere, Kinder oder Erwachsene – dieser Kunstrasen ist im Garten eine gute Wahl.

Besonders WEich: Der Hochflor-Kunstrasen Comfort-Line 50mm

Wer das angenehm weiche Gefühl von hochgewachsenem Gras unter den Füßen mag, der entscheidet sich häufig für die Sorte Comfort-Line 50mm als neuen Kunstrasen für den Garten. Das der Hochflor-Kunstrasen vermittelt ein Gefühlt von besonders dicht gewachsenem Rasen und durch die Halmlänge einen weichen und anschmiegsamen Konktakt zum Fuß vemittelt. Zudem ist der der Hochflor-Kunstrasen besonders einfach verlegbar, hat einen frischen, frühlingsgrünen Farbton und schafft ein sanft weiches Laufgefühl, das dem Vergleich zum natürlichen Rasen problemlos standhalten kann. 

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün