Neue Bildergalerien – Kunstrasen im Garten und als Grünfläche vor einem Möbelhaus

Heute haben wir wieder tolle Bilder von unseren Kunstrasen-Verlegungen bei unseren Kunden – diesmal in einem Privatgarten und als Grünfläche vor einem Möbelhaus.

Kunstrasen als perfekter Ersatz für klassen Rasen im Garten

Kunstrasen wird immer beliebter als Alternative zur klassischen Naturrasenfläche im Garten. Gerade bei den heißen und trockenen Temperaturen ist Kunstrasen pflegeleicht und bleibt immer grün – auch ohne aufwändige und auf Dauer teure Bewässerung. Kunstrasen eignet sich für jede Gartenfläche, wie die folgenden Bilder gut zeigen. 
Überzeugen Sie sich selbst – die folgenden Bilder zeigen unseren Kunstrasen im Garten bei unseren Kunden. Genießen Sie die neuen Bilder von unseren aktuellen Kunstrasen-Verlegungen. Wenn auch Sie passenden Kunstrasen für Ihren Garten suchen – alle Sorten finden Sie hier: Kunstrasen für den Garten.

Kunstrasen als Grünfläche vor einem Möbelhaus

Kunstrasen ist nicht nur für Gärten, Vorgärten und Dachterrassen ein beliebter Bodenbelag, auch im gewerblichen Bereich wird gerne zu Kunstrasen gegriffen. Heute haben wir Bilder einer Kunstrasen-Verlegung vor einem Möbelhaus. Dort sollte eine pflegeleichte und gleichzeitig einladende Grünfläche entstehen, die auch direkt neben einer Straße problemlos grün bleibt. Kunstrasen Comfort Line 28mm war hier die perfekte Lösung – wie auch die Bilder zeigen.
Genießen Sie die neuen Bilder von unseren aktuellen Kunstrasen-Verlegungen. Wenn auch Sie Interesse an Kunstrasen für den gewerblichen Bereich haben – hier finden Sie alle passenden Kunstrasen-Sorten: Kunstrasen für Messen, Ausstellungen und gewerblichen Einsatz

Ob bei Wärme, Trockenheit, Unwetter oder Starkregen – Kunstrasen ist der perfekte Bodenbelag

Immer häufiger sind Wetterextreme auch in Deutschland zu beobachten – auf der einen Seite gibt es langanhaltende Trocken- und Wärmeperioden, auf der anderen Seite dahingegen Starkregen, Unwetter und große Niederschläge. Normaler Rasen kommt mit solchen Bedingungen oftmals nicht wirklich gut zurecht, denn bei langer Trockenheit wird er braun, bei Starkregen besteht dann sogar die Gefahr, dass er weggeschwemmt wird. Kunstrasen ist daher eine sehr gute Alternative zum natürlichen Rasen im Garten, denn Kunstrasen muss auch bei langer Trockenheit nicht bewässert werden und ist gleichzeitig so wasserdurchlässig, dass selbst Starkregen ohne Probleme abfließen kann.

Lange Trocken- und Wärmeperioden machen Kunstrasen nichts aus

Im Unterschied zu natürlichem Rasen muss Kunstrasen auch bei langen Wärme- und Trockenperioden nicht besonders gewässert werden und übersteht auch die Wärme ohne große Probleme. Da viele Experten davon ausgehen, dass man in Deutschland zunehmend mit derartigen Wetterphänomenen rechnen muss, einen Vorgeschmack darauf hat man in Deutschland ja in den letzten Wochen und Monaten bereits erleben können, greifen viele Gartenbesitzer zu Kunstrasen als pflegeleichte Alternative zum normalen Rasen. Dabei kann man nicht nur viel Zeit für die Pflege einsparen, ebenso der finanzielle Aspekt spielt eine Rolle: Die intensive Bewässerung einer Rasenfläche kann schnell ziemlich teuer werden, so dass der in der Anschaffung meistens teurere Kunstrasen sich im Laufe der Zeit wieder amortisiert. Ein Preisvergleich von Kunstrasen und Naturrasen über den Zeitverlauf von 10 Jahren illustriert diese Entwicklung.

Wasserdurchlässigkeit von Kunstrasen ideal bei Starkregen und Unwetter

Nicht nur die Trockenheit ist eine Folge des Klimawandels, ebenso haben Unwetter und Starkregenereignisse in den letzten Jahren stärker zugenommen und dieser Trend wird sich wohl weiter fortsetzen. Damit die großen Niederschläge in kurzer Zeit problemlos abfließen können und sich bspw. nicht ein Rückstau bildet, ist die Wasserdurchlässigkeit von Kunstrasen von besonderer Bedeutung. Mit einer Wasserdurchlässigkeit von 60l / min pro Quadratmeter erreichen die hochwertigen Kunstrasen-Sorten von Kerkhoff Grün so gute Werte, dass selbst große Mengen Niederschlag abfließen können und die Gefahr für einen Rückstau minimiert wird. Entsprechend ist Kunstrasen ein idealer Bodenbelag, der für Starkregen, Unwetter und heftige Niederschläge sehr gut geeignet ist.

Ob Trockenheit, Wärme, Unwetter oder Starkregen – mit Kunstrasen im Garten ist man ideal auf den Klimawandel vorbereitet und kann gleichzeitig immer eine perfekte Grünfläche im Garten genießen.

Ein wunderschöner Rasen ohne zusätzliche Bewässerung im Sommer– mit Kunstrasen kein Problem

Nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa leidet unter der aktuellen Hitzewelle. Insbesondere die Pflanzenwelt ist von der Wärme und noch viel mehr von der großen Trockenheit stark in Mitleidenschaft gezogen. Vielerorts ist inzwischen sogar das Bewässern der eigenen Gärten eingeschränkt oder sogar ganz verboten worden, damit die normale Wasserversorgung nicht gefährdet wird. Das Ergebnis ist in vielen Gärten sichtbar: Anstatt einer saftig grünen Rasenfläche zeigt sich der Rasen als brauner, knochentrockener Acker.  Vielen Gartenbesitzer schauen sich daher nach Alternativen um, die auch ohne eine künstliche Bewässerung immer ein gleichbleibend schönes Bild bieten und nicht von der ständigen Bewässerung abhängig sind.

Rasenflächen müssen regelmäßig stark bewässert werden

Schon im normalen Sommer sieht man abends regelmäßig die Rasensprenger in den Gärten stehen, damit das natürliche Grün die Vitalität in der warmen Jahreszeit behält. Was in vielen anderen Ländern schon längst zur Normalität geworden ist, nämlich dass eine künstliche Bewässerung von privaten Grünflächen im Sommer nicht mehr erlaubt ist, zeigt sich in diesem Jahr auch in Deutschland, so dass viele Rasenflächen im Garten vertrocknen und häufig komplett ersetzt werden müssen. Im Zuge der weiteren klimatischen Entwicklung wird es hier mit Sicherheit in den nächsten Jahren vermehrt derartig warme und trockene Sommer geben, so dass viele Gartenbesitzer nach einer Alternative suchen, die ohne Bewässerung auskommt. Kunstrasen ist hier eine gute Möglichkeit, eine wunderbare Grünfläche im Garten zu schaffen, die nicht nur pflegeleicht ist und nicht bewässert werden muss, sondern gleichzeitig dem natürlichen Vorbild weder in der Optik, noch in der Haptik in irgendeiner Weise nachsteht.

Kunstrasen muss nicht bewässert werden und bietet alle Vorteile eines normalen Rasens

Moderne und hochwertige Kunstrasensorten bieten im Vergleich zum klassischen Naturrasen viele Vorteile: Auf der einen Seite benötigt Kunstrasen im Garten nur sehr wenig Pflege (Mähen, Düngen, Vertikutieren etc. entfällt natürlich); ebenso muss Kunstrasen im Sommer nicht gewässert werden, um die schöne, grüne Farbe zu erhalten. Mit dem NatureFresh-Effekt hat man sogar einen kühlenden Effekt, wenn man morgens bei einer sandverfüllten Kunstrasen-Sorte den Kunstrasen leicht bewässert. Durch die Verdunstung des Wassers über den Tag hinweg stellt sich die erfrischende Kühle ein, die man von Naturrasen gewohnt ist. Gleichzeitig ist die Optik und Haptik moderner Kunstrasen-Sorten so gut, dass man sie kaum von dem natürlichen Vorbild unterscheiden kann.

Alles in allem kann man festhalten, dass Kunstrasen im Garten die beste Option ist, ohne Bewässerung und unabhängig von den Temperaturen eine wunderbare Grünfläche zu schaffen.

 

Tolle Bilder vom Kunstrasen im Garten

Bilder vom Kunstrasen sagen immer mehr als tausend Worte – das gilt besonders für die heutigen Bilder, die wir von Kunstrasen-Verlegungen im zwei Gärten von unseren Kunden vornehmen durften. Bei den Kunstrasen-Verlegungen sieht man wunderbar, dass Kunstrasen extrem flexibel und vielfältig eingesetzt werden kann: Ob in einem schlicht-eleganten Garten, der vor allen Dingen durch klare Formen und Linien besticht, oder auch als Grünfläche im Garten mit Gefälle, vielen Ecken, Winkeln etc. – Kunstrasen ist immer der perfekte Ersatz für klassischen Rasen. Lassen Sie sich von den Bildern überzeugen!

Wenn auch Sie passenden Kunstrasen für Ihren Garten suchen – schauen Sie doch einfach in der entsprechenden Kategorie in unserem Shop vorbei: Kunstrasen für den Garten.

Dort werden Sie mit Sicherheit fündig und gerne lassen wir Ihnen kostenlose Kunstrasen-Muster zukommen und beraten Sie ausführlich.

Kunstrasen Pflege im Garten – mit wenig Aufwand zum perfekten Ergebnis

Kunstrasen wird gerade im Garten zur einer immer beliebteren Alternative zur klassischen Rasenfläche. Zwei Argumente überzeugen Gartenbesitzer besonders, anstatt Naturrasen auf eine Kunstrasen-Fläche zu setzen: Intensive Belastbarkeit und besonders überzeugend ist die wenige Pflege, die Kunstrasen im Garten benötigt.

Mähen, Düngen, Vertikutieren, Bewässern – natürlicher Rasen braucht viel Pflege

Natürlicher Rasen bedarf gerade im Sommer sehr viel und regelmäßig Pflege. Angefangen vom alljährlichen Vertikutieren, Düngen, Aerifizieren über das mindesten wöchentliche Rasenmähen bis hin zum Bewässerung kann einen die eigene Rasenfläche im Garten schon auf Trapp halten. Bei sonnigem Wetter und den richtigen Niederschlagsmengen kann sogar ein mehrmaliges Mähen pro Woche notwendig sein, um eine schöne, dichte und gleichmäßige Rasenfläche zu erhalten, so dass man alleine für die Pflege der Grünfläche im Garten je nach Größe mindestens 2-3 Stunden pro Woche einplanen sollte.

Kunstrasen im Garten wesentlich pflegeleichter

Im Vergleich zum Naturrasen benötigt Kunstrasen wesentlich weniger Pflege. Dinge wie Vertikutieren, Aerifizieren, Düngen und Mähen fallen beim Kunstrasen im Garten natürlich weg.  Ebenso muss Kunstrasen nicht bewässert werden, so dass man dadurch nicht nur Zeit, sondern auch Geld sparen kann. Gleichwohl kommt auch Kunstrasen im Garten nicht ganz ohne Pflege aus.

Aufbürsten vom Kunstrasen im Garten

Gerade wenn auf der Kunstrasenfläche über längere Zeit schwere Gegenstände den Rasen etwas plattgedrückt haben, sollte man diese Stellen wieder Aufbürsten, um die perfekte Rasenoptik wieder  herzustellen. Ob Sonnenschirm, Planschbecken, Pflanzkübel oder anderer Gegenstand, die Halme vom Kunstrasen werden vom Gewicht flachgedrückt und würden sich von selbst nicht unbedingt sofort wieder aufrichten. Mit einem harten Besen (wie einem Straßenbesen) oder einem handelsüblichen Laubrechen kann man die Kunstrasen-Halme einfach wieder aufbürsten, so dass die ursprüngliche Optik wieder hergestellt ist.

Laub und Unkraut vom Kunstrasen entfernen

Besonders im Herbst kann viel Laub auf den Kunstrasen fallen. Dies kann mit einem Laubbläser oder Laubrechen entfernt werden, wobei man bei den Sorten mit einer Sandfüllung darauf achten sollte, dass der Rasensand nicht vom Laubbläser ausgeblasen wird. Wenn dem doch der Fall sein sollte, kann man aber problemlos Rasensand nachstreuen.
Auch Unkraut kann sich bspw.. durch Flugpollen im Kunstrasen bilden, wobei hier ebenfalls die Sorten mit Sandfüllung etwas anfälliger sind, als die Kunstrasen-Sorten für den Garten ohne Sandfüllung. Am besten kann man das Unkraut im Kunstrasen durch normales Unkrautjäten (Zupfen, Ausbürsten oder Harken) entfernt werden. Sanfte Unkrautvernichter auf biologischer Basis sind hier eine weitere Möglichkeit, gegen das Unkraut vorzugehen (vorher an einem Reststück testen, ob das Mittel den Kunstrasen nicht angreift). Präventiv empfiehlt es sich, unter dem Kunstrasen im Garten ein Unkrautvlies zu verlegen, damit es erst gar nicht durch den Kunstrasen hindurchwachsen kann.

 

Neue Kunstrasen-Bilder – von Kunden und unseren Verlegungen

Da wir aktuell sehr viel unterwegs sind und Kunstrasen in ganz Deutschland verlegen, gibt es auch heute wieder tolle Bilder von unseren Kunstrasen-Verlegungen bzw. von den Ergebnissen, wenn der Kunstrasen verlegt ist. Was uns besonders gefreut hat: Eine Kundin hat uns Bilder von einer Kunstrasen-Verlegung auf der Terrasse zukommen lassen – einmal bei der Verlegung und das Ergebnis.

Wir freuen uns auch über Ihre Bilder – so können Sie anderen Kunden einen Eindruck vermitteln, wie man auch als Laie ohne viel Aufwand den Kunstrasen im Garten, auf der (Dach-) Terrasse oder bspw. im Innenbereich verlegen kannen. Schicken Sie Ihre Bilder einfach an info@kunstrasen-versand.de.

 

Neue Bildergalerien von unseren Kunstrasen-Verlegungen

Der Sommer ist endgültig in Deutschland angekommen und auch bei uns ist jetzt absolute Hochsaison. Zwar kann man Kunstrasen ganzjährig verlegen (im Außenbereich ist es natürlich etwas besser, wenn es trocken und nicht gefroren ist, gerade wenn man bspw. beim Kunstrasen im Garten den Unterbau noch vorbereiten muss), aber gerade in den letzten Wochen haben wir viele Verlegungen in den unterschiedlichen Bereichen durchgeführt. Daher haben wir heute auch eine Reihe wunderbarer Fotos von den Kunstrasen-Verlegungen.

Das erste Bild zeigt Kunstrasen auf einer Dachterrasse einer gewerblichen Halle. Wie man schön sehen kann, kann man so eine sonst eher karge Fläche zur grünen Oase macehen.
Die nächsten drei Bilder zeigen nagelneu verlegten Kunstrasen im Garten, der sofort von den beiden Hunden sofort “begrüßt” wurde. Die Optik und Haptik unterscheidet sich von Naturrasen nur minimal, so dass Hunde, Katzen und alle anderen Haustiere den Unterschied kaum bemerken!

Die folgende Bildergalerie zeigt schön die vorher-nachher Bilder einer Kunstrasen-Verlegung. Der Naturrasen wurde innerhalb eines Tages abgetragen, die Fläche neu mit einem tragfähigen Unterbau für den neuen Kunstrasen im Garten aufgefüllt, verdichtet und darauf der Kunstrasen verlegt. So bekommt man eine perfekte Rasenfläche innerhalb eines Tages.

Kunstrasen im Garten – ideale Grünfläche auf Haustiere wie Hunde, Katzen uvm.

Wer kennt das nicht – der Hund hat am Tag vielleicht etwas wenig Auslauf gehabt und lässt seine Energie jetzt im Garten aus. Dabei können schonmal ganz Rasenstücke aus dem Naturrasen herausgerissen werden und schon nach kurzer Zeit sieht der vormals aufwändig gepflegte Rasen sprichwörtlich wie ein „Schlachtfeld“ aus. Daher suchen immer mehr Hundebesitzer oder Besitzer von anderen Haustieren nach schönen Alternativen für die Grünfläche im Garten und Kunstrasen ist eine perfekte Option.

Kunstrasen hält auch intensivster Belastung durch Hunde stand

Kunstrasen im Garten wird nicht nur wegen der geringen Pflege und tollen Optik immer häufiger als Alternative zum Naturrasen gewählt, sondern ebenso aufgrund der intensiven Belastbarkeit. Das gilt nicht nur für Kunstrasen im Fußball oder anderen Sportbereichen, sondern auch im Garten ist Naturrasen vielfach sehr intensiven Belastungen ausgesetzt. Das Herumtollen von einem oder mehreren Hunden kann einem natürlich gewachsenen Rasen schon stark zusetzen, Kunstrasen im Garten hält dieser Belastung problemlos stand, ohne dass hier wesentliche Spuren des Herumtollens der Haustiere / Hunde zu sehen sind.

Durch die natürliche Optik und Haptik lieben Hunde den Kunstrasen im Garten

Moderne, hochwertige Kunstrasen-Sorten sind nicht nur optisch von natürlihem Rasen kaum zu unterscheiden, auch die Haptik steht dem Vorbild aus der Natur in Nichts nach. Daher lieben Hunde und andere Haustiere Kunstrasen im Garten ebenso wie sie Naturrasen lieben. Gerade wenn man in den Kunstrasen Rasensand einfüllt ergibt das ein wunderbares Laufgefühl für Mensch und Tier.

Kleine und große Geschäfte von Hunden auf dem Kunstrasen – alles nicht dramatisch

Die meisten Hundebesitzer werden sich zwar bemühen, die  Hunde so zu erziehen, dass im eigenen Garten keine kleinen oder große Geschäfte verrichtet werden, trotzdem kann es immer mal dazu kommen. Urin oder Hundekot sind für den Kunstrasen aber überhaupt kein Problem. Den Kot sollte man vor der Reinigung des Kunstrasens natürlich beseitigen, dann die Stelle einfach mit Wasser nachspülen und schon ist von dem kleinen Malheur nichts mehr zu sehen (oder riechen) – Hund und Besitzer können wieder ganz normal den Kunstrasen im Garten nutzen, als wäre nichts geschehen!

Günstiger Kunstrasen oder eher die hochwertigen Sorten?

Mit dem Frühling planen viele Leute eine Neugestaltung vom Garten, der Dachterrasse oder dem Balkon. Immer häufiger kommt dabei Kunstrasen als Bodenbelag zum Einsatz und wenn man erste Recherchen getätigt hat, zeigen sich schnell große Preisunterschiede – ab 2€/qm bis hin zu 40€ und mehr pro qm für Kunstrasen. Lohnt es sich, hier die teuren Sorten zu wählen und wo liegen die Unterschiede?

Preisunterschiede beim Kunstrasen von 2€ pro qm bis über 40€ / qm

Schlägt man im Frühjahr die Prospekte von Discountern, Baumärkten oder auch vielen Möbelhäusern auf, wird man schnell fündig, wenn man Kunstrasen sucht und Preise von 1,5-2€ pro qm sind dort zu sehen. Hier bekommt man dann aber eher einen Kunststoffteppich in einer rasenähnlichen Farbe, aber mit echtem Kunstrasen hat so ein Bodenbelag nicht viel zu tun. Häufig spricht man dann auch eher von Rasenteppich, wobei auch das eher irreführend ist, denn diese günstigen Kunstrasen-Angebote haben mit natürlichem Rasen nicht viel gemein. Gleichzeitig sind diese günstigen Rasenteppiche in der Regel weder UV-stabil, nicht besonders robust und formstabil, so dass man gerade im Außenbereich nur sehr kurz Freude daran hat. Soll dieser “Kunstrasen” bspw. auf dem Balkon oder der Dachterrasse eingesetzt werden und ist der normalen Witterung ausgesetzt, merkt man schnell, dass er unansehnlich und nach wenigen Wochen, spätestens einem Jahr, ausgetauscht werden muss. Neben der fehlenden Ähnlichkeit zum natürlichen Rasen zeichnet sich dieser extrem günstige Kunstrasenteppich durch geringe Haltbarkeit aus und ist damit bei einem regelmäßigen Tausch schnell teurer, als wenn man direkt zu echtem Kunstrasen gegriffen hätte. 

Hochwertiger Kunstrasen startet meistens 18€ bis 20€ pro Quadratmeter

Wenn man von echtem Kunstrasen spricht (also von einem Bodenbelag, der bspw. die Halme des natürlichen Rasens imitiert, aus hochwertigem Material besteht und eine natürliche Optik und Haptik hat), beginnen die Preise zwischen 18 und 20€ pro qm. Je nach Anbieter und abgenommener Menge sind die preisgünstigsten Kunstrasen-Sorten für diesen Preis zu bekommen. Beim Kunstrasen-Versand ist der günstigste Kunstrasen bswp. die Sorte Basic-Line für 18€ / qm.

Preis vom Kunstrasen hängt von Halmlänge und Eigenschaften ab

Wenn man dagegen etwas exklusivere Kunstrasen-Eigenschaften wünscht, steigt in der Regel auch der Preis. Ein Faktor, der Einfluss auf den Preis vom Kunstrasen hat, ist bspw. die Halmlänge. Je länger die Halme sind, desto aufwändiger ist der Kunstrasen zu fertigen und desto höher ist der resultierende Preis. So ist bspw. die Sorte Highline mit einer Halmlänge von 50mm teurer als der Kunstrasen Comfort-Line mit einer Halmlänge von 28mm.

Spezialsorten wie Kunstrasen für Golf

Die höchsten Preise für Kunstrasen haben die Spezialsorten, die extra für einzelne Anwendungen entwickelt und optimiert wurden. Ein gutes Beispiel ist der Kunstrasen Golf Pro mit einem Preis von 49,90€ pro qm. Diese extra für Putting-Greens von Golfplätzen gefertigte Kunstrasen-Sorte muss ganz anderen Anforderungen gerecht werden, als andere Sorten, die als normaler Bodenbelag eingesetzt werden.

Je nach Bereich, in dem der Kunstrasen eingesetzt werden soll, eignen sich unterschiedliche Kunstrasen-Sorten und damit auch die Preise der neuen Kunstrasenfläche. Wo überall Kunstrasen eingesetzt wird, erfahren Sie hier – passende Kunstrasen-Sorten für die einzelnen Bereiche bietet der Überblick Kunstrasen nach Bereichen.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün

 

Kunstrasen-Verlegung im eigenen Garten – jetzt für jeden selbst problemlos machbar

Kunstrasen im Garten wird für immer mehr Gartenbesitzer zur idealen Alternative zum klassischen Naturrasen. Kunstrasen bietet nicht nur optische und haptisch eine Grünfläche, die man im Garten nicht von natürlichem Rasen unterscheiden kann, auch die weiteren Vorteile überzeugen: Kunstrasen im Garten kommt mit sehr wenig Pflege aus, kann intensiv belastet werden, muss weder gewässert noch gedüngt werden und ist nicht abhängig von den Standortbedingungen (viele Rasenbesitzer werden das kennen – an schattigen Stellen wächst der Rasen gar nicht, an zu sonnigen Stellen wird er braun, muss nachgesäht werden usw. usw.).  Viele Gartenbesitzer sind aber bisher vor der Verlegung von Kunstrasen im Garten zurückgeschreckt, weil sowohl der Unterbau, wie auch die Verlegung selbst viel Arbeit ist (gerade beim Unterbau) und sich Ungeübte die Verlegung nicht zutrauen. Mit zwei wunderbaren Innovationen wird die Kunstrasen-Verlegung im Garten jetzt auch für Laien zum Kinderspiel: Mit dem Unterbaugitter für Kunstrasen und dem innovativen Easyklit Verbindungssystem.

Unterbau für den neuen Kunstrasen mit dem neuen Unterbaugitter

Was früher mit sehr viel Erdarbeiten verbunden war, ist heute mit dem neuen Unterbaugitter für Kunstrasen schnell erledigt: Um einen ideale Unterbau für den Kunstrasen mit dem Unterbaugitter zu erstellen, muss lediglich der Altrasen entfernt werden, die Fläche wird eingeebnet und darauf wird das Unterbaugitter verlegt. Im Vergleich zur normalen Erstellung des Unterbaus sind hier also nur ca. 20% der Erdarbeiten notwendig und problemlos durch einen Laien machbar.
Ein Maulwurfschutz und Unkrautvlies ist beim Unterbaugitter bereits enthalten, so dass diese Schritte nicht zusätzlich anfallen. Gleichzeitig wird die Wasserdurchlässigkeit vom Kunstrasen vom Unterbaugitter in keinster Weise reduziert. Das Unterbaugitter wird lediglich mit Schotter feiner Körnung aufgefüllt und schon kann der Kunstrasen verlegt werden.

Verlegung vom Kunstrasen mit Easyklit – dem innovativen Verbindungssystem

Easyklit Verbindungssystem für Kunstrasen

Easyklit Verbindungssystem für Kunstrasen

Ganz neu und nur bei Kerkhoff Grün ist das Easy-Klit-System, mit dem man ganz einfach und ohne viel Aufwand die einzelnen Kunstrasenbahnen miteinander verbinden kann. Damit entfällt das Verkleben der einzelnen Kunstrasenbahnen mit Rasentape oder 2-Komponenten-Kleber und hat noch viele weitere Vorteile, wie bspw. die Handhabung: Die einzelnen Kunstrasen-Bahnen werden einfach per Klettverschluss aneinander befestigt. So ist ein Nachjustieren jederzeit und beliebig häufit möglich, denn die Verbindung kann geöffnet und wieder geschlossen werden, ohne dass der Kunstrasen dabei beschädigt wird (wie bei jedem anderen Klettverschluss aus). Im Rahmen unseres Services bereiten wir die Kunstrasenbahnen gerne schon so vor, dass Sie diese einfach nur noch mit dem Verbindungsstück aneinander legen müssen – fertig ist die neue Kunstrasenfläche.

Dem neuen Kunstrasen im Garten steht nun auch für Laien nichts mehr im Wege – mit dem neuen Unterbaugitter ist der Unterbau mit wenigen Handgriffen vorbereitet und die Verlegung des Kunstrasen gelingt mit Easyklit ebenfalls ohne Probleme.

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün