Mähroboter / Robomäher im Test – Wie gut sind Robomäher wirklich?

Liebe Gartenfreunde,

passend zur Gartensaison hat die WDR-Servicezeit sich mit dem Thema Rasenpflege beschäftigt. Ein ganz zentraler Punkt ist hier natürlich das Rasenmähen. In zahlreichen Beiträgen haben wir schon Tipps rund um das Thema Rasenmähen gegeben, denn sowohl normal Gartenrasen, aber auch Rollrasen können auf Dauer nur die Schönheit behalten, wenn die Rasenflächen regelmäßig gemäht werden.

Die verschiedenen Typen der im Handel erhältlichen Rasenmäher sind dabei sehr unterschiedlich. Angefangen beim Handrasenmäher für die kleine Rasenfläche über die bekannten Elektro-Rasenmäher und Benzinrasenmäher für mittelgroße Flächen bis hin zu den Aufsitzrasenmähern gibt es für beinahe jeden Bedarf den passenden Rasenmäher. Aber bei all diesen Modellen der Rasenmäher muss man immer selber mähen, und das kann im Sommer schon sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. In den letzten Jahren sind Robomäher immer beliebter geworden, denn diese Automatischen Rasenmäher versprechen ein selbstständiges Rasenmähen.

Die WDR-Servicezeit hat sich die verschiedenen Robomäher einmal näher angeschaut und auf Herz und Nieren geprüft. Ein lohnenswerter Beitrag für alle, die mit dem Gedanken spielen, einen Robotermäher zu kaufen: Beitrag der WDR-Servicezeit

Ein gute Auswahl Automatischen Rasenmähern / Robomähern bietet bspw. Robomaeher.de – viele Marken und alle Preisklassen sind dort vertreten.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team Kerkhof Grün