Kunstrasen im Sommer – was muss man bei der Hitze beachten

Auch wenn es sich in dieser Woche wieder etwas abkühlen soll – in den letzten Tagen und Wochen ist Deutschland von einer regelrechten Hitzewelle erfasst worden. Immer wieder erreichen uns daher Kundenanfragen, was sie jetzt beim Kunstrasen beachten sollen oder ob die Hitze vielleicht sogar Schäden am Kunstrasen anrichten kann.

Sommerliche Temperaturen sind kein Problem für Kunstrasen

Auch wenn wir in Deutschland Temperaturen von 35°C und mehr eigentlich nicht gewohnt sind, für den hochwertigen Kunstrasen ist diese Wärme kein Problem. Die Materialien (wärmebeständiges PP und PE) nehmen durch die Temperaturen keinen Schaden und sie können den Kunstrasen ganz normal weiter benutzen  und der Kunstrasen hat gegenüber dem klassischen Naturrasen noch zahlreiche Vorteile, wie die nächsten Abschnitte zeigen.

Vorteil vom Kunstrasen im Sommer: es ist keine Bewässerung notwendig

An einigen Orten herrscht schon eine Wasserknappheit, so dass die Behörden die Anwohner angehalten haben, kein Wasser mehr für die Bewässerung von Rasen und Pflanzen zu nutzen – dann werden die Rasenflächen innerhalb von kürzester Zeit schnell braun werden. Hier zeigt sich ein Vorteil vom Kunstrasen, denn eine Bewässerung ist nicht notwendig – auch ohne zusätzliche Wassergabe sieht der Kunstrasen immer perfekt grün aus und sie sparen gleichzeitig noch viel Geld für die Bewässerung Ihrer Grünfläche.

NatureFresh-Effekt sorgt für angenehme Abkühlung

In einer derartigen Hitze wünscht man sich Abkühlung und gerade die Verdunstungsfrische, die ein klassischer Naturrasen verbreitetet, wird von vielen Gartenbesitzern geschätzt. Auch Kunstrasen kann so einen NatureFresh-Effekt bieten. Gerade wenn Kunstrasen im Garten verlegt und mit Sand verfüllt wird, stellt sich ein NatureFresh-Effekt ein, der durch nächtlichen Tau oder auch eine leichte Bewässerung verstärkt werden kann.  Angenehm kühl mit toller Optik – so ist Kunstrasen auch die perfekte Grünfläche im Sommer.

UV-Stabilität verhindert Farbänderungen

Während günstige Kunstrasen-Sorten aus dem Baumarkt oder Discounter oftmals nur wenig UV-stabil sind und sich bei direkter Sonneneinstrahlung entsprechend schnell Verfärbungen zeigen, ist unser Kunstrasen extrem UV-Stabil und wir bieten eine 10-jährige Garantie auf die UV-Beständigkeit. Somit können Sie sichergehen, dass der Kunstrasen auch bei intensiver Sonneinstrahlung die Farbe durch UV-Strahlung nicht verändert.

Woran erkennt man hochwertigen Kunstrasen?

Da der Begriff Kunstrasen nicht geschützt ist uns es keine festen Normen gibt, was als  Kunstrasen bezeichnet werden darf, gibt es gerade bei diesem Produkt ein sehr großes Spektrum in Bezug auf Qaulität, Optik,  Haptik und natürlich auch bei den Preis für Kunstrasen. Wie erkennt man hochwertigen Kunstrasen und auf was sollte man beim Kauf von Kunstrasen achten? Wir erläutern heute wichtige Faktoren, die man bei der Auswahl des neuen Kunstrasen für Garten, Dachterrasse, Balkon etc. beachten sollte.

Optik und Haptik vom Kunstrasen sind die besten Merkmale für Qaulität

Die mit großem Abstand wichtigsten Parameter, an denen man die Qualität von Kunstrasen erkennen kann, sind Optik und Haptik. Man muss kein Fachmann sein, um entscheiden zu können, ob sich Kunstrasen genau wie echter Naturrasen anfühlt und auch so aussieht. Wenn man Kunstrasen online kauft, sollte man sich daher unbedingt vorher ein kostenloses Kunstrasen-Muster zukommen lassen – nur so kann sich von der Qualität des Kunstrasens überzeugen.

Material und UV-Beständigkeit von Kunstrasen

Kunstrasen UV-Beständigkeit

Kunstrasen sollte unbedingt UV-beständig sein, damit die Farbe auch bei langjähriger Sonneneinstrahlung erhalten bleibt

Neben Optik und Haptik ist das beim Kunstrasen verwendete Material wichtig. Da man auf Kunstrasen oftmals auf barfuß läuft, die Kinder darauf spielen etc. sollte  man bei der Auswahl von Kunstrasen darauf achten, dass die verwendeten Materialien unschädlich und schadstoffgeprüft sind. Hochwertiger Kunstrasen für den Garten ist aus bspw. Polethylen und Polypropylen gefertigt – Materialien, die z. B. auch im Lebensmittelbereich eingesetzt werden und absolut unproblematisch sind.
Da  Kunstrasen gerade im Außenbereich intensiver Sonneienstrahlung ausgesetzt sein kann, sollte diese unbedingt über eine Garantie für UV-Beständigkeit verfügen, denn nur so ist sichergestellt, dass sich die Farbe des Kunstrasens im Sonnenlicht nicht verändert. Bei sehr günstigem Kunstrasen führt die Sonneneinstrahlung schnell zu Farbveränderungen, so dass die gesamte Fläche keinen einheitlichen Grünton mehr hat, sondern in den Bereichen mit hoher Sonneneinstrahlung schnell ausgeblichen wirkt und die Farbe verliert.

Wasserdurchlässigkeit wichtig bei Kunstrasen auf Dachterrassen & Balkonen

Gerade wenn man Kunstrasen auf Dachterrassen und Balkonen als Bodenbelag einsetzen möchte, spielt die Wasserdurchlässigkeit eine wichtige Rolle. Nur wenn eine ausreichende Wasserdurchlässigkeit gegeben ist, können auch große Niederschlags- und Regenmengen problemos abfließen und so bilden sich keine Pfützen, Wasserlachen und gleichzeitig werden die Balkon und Dachterrrassen nicht unnötig mit Gewicht belastet. Ähnlich wichtig ist die Wasserdurchlässigkeit des Kunstrasens, wenn dieser zur Dachbegrünung genutzt wird. Hochwertiger Kunstrasen bietet eine Wasserdurchlässigkeit von mind. 60 Litern pro Minute und Quadratmeter, so dass auch große Mengen Niederschlag zügig und ungehindert abfließen können.

Viele Grüße,
Alexander Kipp
Vom Team Kerkhoff Grün